Montag, 19.07.2010

Formel 1

Nach Senna muss jetzt Chandhok pausieren

Zwangspause für Karun Chandhok vom spanischen Formel-1-Team Hispania. Beim Großen Preis von Deutschland muss der Inder sein Cockpit für den Japaner Sakon Yamamoto räumen.

Karun Chandhok wurde im März als Fahrer vom Team HRT vorgestelllt
© sid
Karun Chandhok wurde im März als Fahrer vom Team HRT vorgestelllt

Nach Bruno Senna in Silverstone legt beim spanischen Formel-1-Team Hispania nun der Inder Karun Chandhok eine Zwangspause ein. Der 26-Jährige muss beim Großen Preis von Deutschland am Sonntag in Hockenheim sein Cockpit für den Japaner Sakon Yamamoto räumen, der beim britischen Grand Prix bereits Senna ersetzt hatte.

"Ich gehe davon aus, dass ich später im Jahr wieder Rennen fahre. Natürlich ist es nicht schön, Rennen zu verpassen, aber ich bin ja nicht im Kampf um WM-Punkte", sagte der Inder, der seit Saisonbeginn in der Königsklasse fährt: "Das Team hat mir diese Chance gegeben, und ich muss diese Entscheidung respektieren und unterstützen."

Chandhok erklärte, dass der Rennstall, bei dem auch noch der frühere Formel-1-Stammpilot Christian Klien als Testfahrer unter Vertrag steht, in den kommenden Wochen verschiedene Fahrer ausprobieren wolle. "In der zweiten Saisonhälfte wird von Rennen zu Rennen entschieden, welche Piloten im Cockpit sitzen", sagte Chandhok.

Bilder des Tages - 19. Juli 2010
Was wie ein gelungener Flashmob wirkt, ist in Wirklichkeit das Maori-Empfangskomitee für die Boca Juniors. Die Gauchos bereiten sich in Neuseeland auf die neue Saison vor
© Getty
1/7
Was wie ein gelungener Flashmob wirkt, ist in Wirklichkeit das Maori-Empfangskomitee für die Boca Juniors. Die Gauchos bereiten sich in Neuseeland auf die neue Saison vor
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1907/boca-juniors-nascar-racing-herculez-gomez-patrick-long-san-francisco-giants-travis-ishikawa.html
Destruction statt Dolce Vita: Anstelle von Siegerschampus feuert NASCAR-Fahrer Patrick Long einfach mal mit einer dicken Wumme in den Himmel. Verrückt, die Amis
© Getty
2/7
Destruction statt Dolce Vita: Anstelle von Siegerschampus feuert NASCAR-Fahrer Patrick Long einfach mal mit einer dicken Wumme in den Himmel. Verrückt, die Amis
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1907/boca-juniors-nascar-racing-herculez-gomez-patrick-long-san-francisco-giants-travis-ishikawa,seite=2.html
FCB-Grätschmonster Mark van Bommel weilt im wohlverdienten WM-Urlaub. Als würdiger Vertreter erweist sich Baseballer Travis Ishikawa von den San Francisco Giants
© Getty
3/7
FCB-Grätschmonster Mark van Bommel weilt im wohlverdienten WM-Urlaub. Als würdiger Vertreter erweist sich Baseballer Travis Ishikawa von den San Francisco Giants
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1907/boca-juniors-nascar-racing-herculez-gomez-patrick-long-san-francisco-giants-travis-ishikawa,seite=3.html
Beachvolleyball: Was will Rachel Wacholder Scott uns hier mitteilen? Den Spielstand? Einen Spielzug? Bei diesem Panoramablick eigentlich egal
© Getty
4/7
Beachvolleyball: Was will Rachel Wacholder Scott uns hier mitteilen? Den Spielstand? Einen Spielzug? Bei diesem Panoramablick eigentlich egal
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1907/boca-juniors-nascar-racing-herculez-gomez-patrick-long-san-francisco-giants-travis-ishikawa,seite=4.html
Junge, komm bald wieder: Fußballer Herculez Gomez führt in Mexiko eine Materialprüfung der Werbebande durch. Ergebnis: die Bande besteht
© Getty
5/7
Junge, komm bald wieder: Fußballer Herculez Gomez führt in Mexiko eine Materialprüfung der Werbebande durch. Ergebnis: die Bande besteht
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1907/boca-juniors-nascar-racing-herculez-gomez-patrick-long-san-francisco-giants-travis-ishikawa,seite=5.html
Scott Bolton von den North Queensland Cowboys hält es hier mit Wolfgang Petry: Augen zu und durch
© Getty
6/7
Scott Bolton von den North Queensland Cowboys hält es hier mit Wolfgang Petry: Augen zu und durch
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1907/boca-juniors-nascar-racing-herculez-gomez-patrick-long-san-francisco-giants-travis-ishikawa,seite=6.html
Mutig, mutig, Wladimir Klitschko. Der Schwergewichtler legt sich mit dem Pappaufsteller seines kommenden Gegners, Alexander Povetkin, an
© Getty
7/7
Mutig, mutig, Wladimir Klitschko. Der Schwergewichtler legt sich mit dem Pappaufsteller seines kommenden Gegners, Alexander Povetkin, an
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1907/boca-juniors-nascar-racing-herculez-gomez-patrick-long-san-francisco-giants-travis-ishikawa,seite=7.html
 

Spekulationen um Zahlungsrückstand

Vor dem Rennen in Silverstone hatte es Spekulationen gegeben, dass Chandhoks Sponsoren mit zugesagten Zahlungen an das Team im Rückstand seien.

Überraschend wurde dort dann aber nicht der Inder, sondern Senna, der Neffe des dreimaligen Weltmeisters Ayrton Senna, durch Yamamoto ersetzt.

Millionen an Sponsorengeldern

Der Japaner hat offenbar mehrere Millionen an Sponsorengeldern für den finanziell angeschlagenen Formel-1-Neuling zur Verfügung.

Das Wochenende in Silverstone sei "sehr aufregend" für ihn gewesen, sagte Yamamoto, "da ich im letzten Augenblick erfahren habe, dass ich das Rennen fahren sollte. Jetzt gibt mir das Team erneut die Chance, beim Rennen am Sonntag in Deutschland zu fahren, und ich werde mein Bestes geben, um zu zeigen, dass es die richtige Entscheidung war."

Die Formel 1 im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.