Pressestimmen: "F1 zur Lachnummer gemacht"

SID
Montag, 26.07.2010 | 15:30 Uhr
Fernando Alonso fuhr in seiner Formel-1-Karriere bislang 23 Siege ein
© Getty
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
16. Dezember
BSL
Besiktas -
Galatasaray
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 1
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Pachuca
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
FIFA Club World Cup
Real Madrid -
Gremio
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Extreme Fighting Championship
EFC 66
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 2
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
NFL
Bears @ Lions
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
World Championship Boxing
Billy Joe Saunders vs David Lemieux
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
17. Dezember
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
18. Dezember
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
NBA
Cavaliers @ Bucks
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
DVV Pokal Frauen
Dresden -
Schweriner SC
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
CEV Champions League
Kedzierzyn-Kozle -
Trient
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
NBA
Lakers @ Rockets
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
Primera División
Alaves -
Malaga
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
NBA
Lakers @ Warriors
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
Eredivisie
PSV -
Vitesse
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
NFL
Colts @ Ravens
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premiership
Leicester -
Saracens
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
Premier League
Tottenham -
Southampton
Horse Racing (Racing UK)
King George VI Chase
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
1. Bundesliga Frauen
Schweriner SC -
Stuttgart
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
NBA
Jazz @ Nuggets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 2
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
NBA
Raptors @ Thunder
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12 -
Session 1
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 1
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 2
William Hill World Championship
World Darts Championship -
Tag 13 Session 1
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 13 Session 2
Premiership
Bath -
Wasps
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
NBA
Rockets @ Wizards

Während die italienische Presse den Ferrari-Doppelsieg bejubelt, kritisieren englische Zeitungen die Stallorder von Ferrari. "Ferrari hat die Formel 1 zur Lachnummer gemacht", geht die "Sun" hart mit den Italienern ins Gericht.

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Ferrari feiert endlich einen Erfolg, der es dem Team ermöglicht, im Rennen um den WM-Titel zu bleiben. Alonso siegt vor Massa, Red Bull ist unfähig, gefährlich zu sein, McLaren ist K.o. Das ist eine Situation, die noch vor ein paar Tagen undenkbar gewesen wäre. Ferrari ist ein Wunderteam, das die Bitterkeit der letzten drei Rennen vergessen hat. Maranello hat von Anfang an das Rennen dominiert. Niemand darf behaupten, dass Alonso seinem Teamkollegen Massa das Zepter entrissen hat. Ab einem gewissen Punkt war er schneller als Massa, Ferrari hat konsequent gehandelt."

Tuttosport: "Ferrari ist wieder da: Fantastischer Doppelsieg in Hockenheim. Alonso auf Platz eins, weil sich Massa überholen lässt. Endlich! Die Auferstehung von Ferrari nach einer langen Wartezeit. Alonsos Sieg bestätigt, dass Ferraris Leistungen stark gestiegen sind. Man kann noch nicht sagen, ob die Meisterschaft wieder offen ist. Die Leistungen müssen konstant sein, wie Red Bull bewiesen hat. Der Grand Prix in Budapest auf einer komplett anderen Strecke wird zeigen, wer der Favorit auf den WM-Titel ist."

Corriere dello Sport: "Ferrari, Sieg und Polemik. Großartiger Doppelsieg des Duos Alonso-Massa vor Vettel. Doch Alonso siegte, nachdem Massa für ihn den Weg räumen musste, dadurch ist viel Polemik entstanden. Ferrari muss jetzt eine Strafe zahlen und sich vor der FIA verantworten. In einer Saison, in der englische Teams zu oft begünstigt worden sind, ist es ein Skandal, jetzt einen Prozess gegen Ferrari zu führen. Natürlich ist es nicht schön, dass Alonso Massa überholt, man darf aber nicht vergessen, dass die Formel 1 ein Teamsport ist und das Team das Ziel hat, das bestmögliche Resultat für alle zu erreichen."

La Repubblica: "Ferraris Doppelsieg mit Skandal. Massa lässt sich von Alonso überholen. Ferrari beherrscht die Formel 1, die Dominanz der beiden roten Piloten ist offensichtlich. Red Bull, das bis vor zwei Wochen noch unerreichbar schien, ist für Ferrari wieder in greifbare Nähe gerückt. Niemand kann behaupten, dass die Formel 1 kein Teamsport ist, dahinter stecken die Arbeit von tausend Personen und die Bilanz eines riesigen Unternehmens. Wenn Alonso den WM-Titel erobern kann und Massa nicht, ist es normal, dass das Team auf den Spanier setzt."

Corriere della Sera: "Alonso Erster, Massa Zweiter. Viel Streit um das Überholmanöver. Massa hätte siegen können und wollen. Es ist menschlich schwer, auf den ersten Platz zu verzichten, wenn man ein echter Rennfahrer ist. Doch wenn man sich schon der Teamlogik beugen muss, sollte man auch auf die Form achten und dem Team eine Blamage ersparen."

ENGLAND

The Times: "Ferrari-'Betrüger' stecken in der Klemme. Die Scuderia steht nach Alonsos unsauberem Sieg vor dem möglichem Rennausschluss. Ferrari, der berühmteste Rennstall in der Formel 1, könnte wegen Manipulation beim Großen Preis von Deutschland vom Renngeschehen ausgeschlossen werden. Das Team wird sich nun vor der höchsten Instanz des Motorsports verantworten müssen. Dann wird sich herausstellen, ob es weitere Strafen geben wird. Möglich wären die Aberkennung des Rennsieges, ein Punkteabzug oder sogar ein Ausschluss. Massa hatte den Sieg vor Augen. Die Entscheidung, ihm diesen ohne einen fairen Kampf zu nehmen, löste ein weltweites Aufheulen bei den Fans aus. Aber auch Schulterzucken bei den Fahrern, die so etwas schon so häufig erlebt haben, dass sie gar nicht mehr nachzählen können. Das Problem der Formel 1 ist, dass sie sich nicht entscheiden kann, ob sie ein Teamsport ist oder ein Wettbewerb für stürmische Rennfahrer, die für den Sieg alles riskieren."

FIA-Weltrat: Diese Männer entscheiden über Ferraris Schicksal

The Sun: "Riesenärger um Alonsos abgekartetes Spiel. Es kann sein, dass Ferrari nach dem Großen Preis von Deutschland wegen Rennmanipulation ausgeschlossen wird. Der berühmteste Rennstall der Welt verwandelte das Ergebnis in eine Schmierenkomödie, als er verbotenerweise Felipe Massa anwies, Fernando Alonso vorbeizulassen. Dessen Reputation ist auf ein neues Tief abgerutscht. Ferrari hat die Formel 1 zur Lachnummer gemacht."

Daily Mail: "Ferrari versucht uns reinzulegen! Empörung, aber keine Verwunderung über einen neuen Tiefpunkt in der Formel 1, an dem Fernando Alonso Felipe Massa in Hockenheim kaltstellt. Es lohnt sich nicht, in den Chor derer einzustimmen, die jetzt über den Anti-Sport am Sonntag lamentieren. Auch wenn die Empörung über die Stallorder von Ferrari verständlich ist, die Massa anwies, die Führung im Rennen an den Titelkandidaten Fernando Alsonso abzutreten - sie ist gleichzeitig unglaublich naiv. Die Formel 1 ist voller Betrüger und Verschwörer, die die Regeln so auslegen, wie es ihnen passt."

The Guardian: "Ferrari kommt endlich in Schwung, könnte aber einen hohen Preis für den Führungswechsel von Hockenheim zahlen. Gemessen an dem Standard dieser Formel-1-Saison war es ein enttäuschendes Rennen, das aber noch eine anständige Prise Dramatik entwickeln könnte, sollte das siegreiche Ferrari-Team wegen unerlaubter Stallorder verurteilt werden."

SPANIEN

AS: "Alonsos Comeback beginnt mit Kontroversen. Er war der gerechte Sieger von Hockenheim, nachdem er Vettel besiegt hatte und das gesamte Wochenende schneller als sein Teamkollege war."

Marca: "Großer Sieg von Alonso, der sich damit im Titelrennen zurückmeldet. Der Triumph wird aber entstellt durch die Art und Weise, wie er zustande kam."

Reaktionen: "Ferrari sollte sich schämen"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung