Kanada-GP: Warm-Up vor dem Rennen

"Der Reifen wird auseinanderfallen"

Von Alexander Mey
Samstag, 12.06.2010 | 23:27 Uhr
In der Türkei hatte Lewis Hamilton nach einem Dreher im Qualifying einen Reifenschaden
© Getty
Advertisement
Bundesliga
MiJetzt
Alle Highlights der englischen Woche
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Copa Sudamericana
Live
Flamengo -
Chapecoense
Copa Libertadores
Santos -
Barcelona SC
Copa Libertadores
Gremio -
Botafogo
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. September
MLB
Dodgers @ Phillies
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
MLB
Twins @ Tigers
NFL
Rams @ 49ers
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. September
Ligue 1
Nizza -
Angers
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Ligue 1
Lille -
Monaco
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
MLB
Yankees @ Blue Jays
World Championship Boxing
Jorge Linares -
Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
MLB
Marlins @ Diamondbacks
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. September
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
German MMA Championship
GMC 12
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs

Der Kanada-GP (17.45 Uhr im LIVE-TICKER) wird zu einem Reifenpoker höchster Klasse werden. Davon sind alle Teams und Fahrer überzeugt. Lewis Hamilton steht zwar auf der Pole-Position, aber Red Bull hat das bessere Poker-Blatt. Es sei denn, Regen oder Safety-Car kommen.

McLaren

Ausgangslage:

Lewis Hamilton hat von der Pole-Position aus bei einem guten Start beste Chancen, das Renntempo von Anfang an zu diktieren. Jenson Button wird in der engen ersten Kurve als Fünfter erst einmal im Verkehr feststecken, und es besteht auch Crash-Gefahr. Immerhin steht er auf der etwas sauberen Startseite, auch wenn das in Kanada kein so großer Faktor ist wie in der Türkei.

Aussichten für das Rennen:

Für Hamilton grundsätzlich sehr gut, aber aufgrund der speziellen Reifensituation kaum vorhersehbar. Die weichen Reifen, auf denen Hamilton und Button ihre schnellsten Runden gefahren sind und mit denen sie folglich auch das Rennen beginnen müssen, werden nicht lange halten. Folglich wird es einen frühen Boxenstopp geben müssen.

"Laut unseren Daten werden zwei Stopps im Rennen das Minimum sein", sagte Bridgestone-Entwicklungs-Chef Hirohide Hamashima. Sogar noch mehr Stopps könnten nötig sein. Der Grund: Die superweichen Reifen, die der Reifenlieferant nach Kanada mitgebracht hat, bekommen auf dem wenig griffigen und kühlen Asphalt nach wenigen Runden Graining und bauen dann von der Haftung her extrem ab. Das wird die Fahrer mehrere Sekunden pro Runde kosten.

Um diesen Schaden so gering wie möglich zu halten, wird Pole-Sitter Hamilton wie die meisten seiner Kollegen in den Top Ten schon nach wenigen Runden auf die haltbareren harten Reifen wechseln müssen. Das wirft ihn im Feld deutlich zurück, vorausgesetzt, es gibt nicht früh eine Safety-Car-Phase. Die ist in Kanada aufgrund der engen Strecke jedoch sehr wahrscheinlich und würde Hamilton in diesem Fall wahrscheinlich retten. Mit Regen, der Hamiltons Reifenprobleme ebenfalls lösen würde, ist nicht mehr zu rechnen. Die Prognosen haben sich verbessert und sprechen nur noch von 30 Prozent Regen-Risiko.

 

Stimmen vor dem Rennen:

Lewis Hamilton: "Ich habe das Gefühl, wir sind in der bestmöglichen Position. Wir wussten vorher, dass der weichere Reifen nicht ganz so lang halten wird wie der härtere, aber mit mehr Grip auf der Strecke sollte der Unterschied nicht mehr so groß sein wie noch am Freitag. Natürlich würde uns aber eine Safety-Car-Phase helfen."

Martin Whitmarsh (Teamchef): "Wir hoffen auf eine frühe Safety-Car-Phase. Aber selbst wenn die nicht kommt, dann ist es immer noch am besten, einen kurzen Stint mit den weichen und dann lange auf den harten Reifen zu fahren. Am Start bringen die weichen Reifen vielleicht sogar einen kleinen Vorteil."

Red Bull

Ausgangslage:

Die Startplätze zwei für Mark Webber und drei für Sebastian Vettel sind für sich genommen schon nicht schlecht, gewinnen durch die Tatsache, dass beide auf harten Reifen ihre schnellsten Runden gedreht haben, aber noch an Wert. Es sieht gut aus für das Rennen. Vettel hat noch die kleine Hoffnung, von der sauberen Startseite Webber angreifen zu können.

Aussichten für das Rennen:

Red Bull ist dann der große Gewinner des Rennens, wenn in den ersten Runden alles glatt geht, kein Safety-Car auf die Strecke kommt und die Gegner auf den weichen Reifen spätestens nach zehn Runden an die Box kommen müssen. Dann können sie vorneweg fahren. Kommt aber das Safety-Car, dann werden die Gegner durch ihre Stopps kaum Zeit verlieren und Red Bull könnte in die Röhre gucken. Das ist das Risiko.

Auf der Strecke werden Webber und Vettel kaum überholen können, es sei denn, sie haben ein Auto mit völlig ruinierten Reifen vor sich. Denn der Nachteil von bis zu zehn km/h im Topspeed fällt auf den langen Geraden in Montreal deutlich ins Gewicht. Sprich: Am Start darf sich Vettel bloß nicht von Alonso oder Button hinter sich überholen lassen. Die ersten Runden, in denen die weichen Reifen der Gegner noch funktionieren, könnten sehr hart für Red Bull werden.

Stimmen vor dem Rennen:

Sebastian Vettel: "Ich bin sehr froh, dass wir es auf den härteren Reifen so weit nach vorne geschafft haben. Vor allem deshalb, weil es so schwierig ist, die weicheren über mehrere Runden am Leben zu erhalten."

Christian Horner (Teamchef): "Uns ist klar, dass es eine Safety-Car-Phase geben kann. Aber wer sich wie McLaren so etwas wünscht, der rechnet meistens mit Problemen. Wir haben im Training gesehen, dass die weichen Reifen bei vollen Tanks schon nach vier oder fünf Runden hinüber sein können."

Ferrari

Ausgangslage:

Fernando Alonso steht auf Position vier sehr gut, vor allem, weil der Ferrari im Training den besten Eindruck auf den weichen Reifen hinterlassen hat. Für Felipe Massa auf Platz sieben wird es schon sehr schwierig werden, noch aufs Podium zu kommen.

Aussichten für das Rennen:

Alonso hat im Training gezeigt, dass er die weichen Reifen sehr schnell zum Arbeiten bringt. Von daher wird er sich berechtigte Hoffnungen machen, Vettel in den ersten Runden überholen zu können. Danach gilt für ihn das gleiche wie für Hamilton: eine Safety-Car-Phase würde sehr helfen. Aber ein Podium ist auch so drin.

Stimmen vor dem Rennen:

Fernando Alonso: "Wir haben zum ersten Mal in dieser Saison die Konstellation, dass wir nicht alle hintereinander herfahren und zur gleichen Zeit unsere Boxenstopps machen. Wir haben unterschiedliche Reifenstrategien und daher wird es deutlich mehr Bewegung geben. In so einem Rennen kann alles passieren. Ich hoffe, es wird Spaß machen!"

Mercedes

Ausgangslage:

Nico Rosberg und Michael Schumacher können von den Plätzen zehn  und 13 aus nur hoffen, dass im Rennen etwas Unvorhergesehenes passiert. Rosberg muss trotz seiner schlechten Position auch noch auf weichen Reifen starten, Schumacher kann wenigstens frei wählen und auf die härtere Mischung setzen.

Aussichten für das Rennen:

Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber auf mehr als Reifenchaos und die eine oder andere Safety-Car-Phase können weder Rosberg noch Schumacher hoffen. Aus eigener Kraft wird es kaum weit nach vorne gehen, zumal Mercedes ähnlich wie Red Bull beim Topspeed nicht mit den Besten mithalten kann.

Stimmen vor dem Rennen:

Michael Schumacher: "Das Auto lief überhaupt nicht so, wie wir es erwartet hatten. Es ist im Moment schwierig zu verstehen, warum das so war. Wir werden uns die Daten ganz genau ansehen und danach die Strategie für das Rennen festlegen."

Nico Rosberg: "Der weiche Reifen wird auseinanderfallen, der harte wird deutlich länger halten. Mit dem weichen Reifen muss man auf jeden Fall sehr früh an die Box."

Norbert Haug (Sportchef): "Ich glaube, wir können uns auf ein sehr spannendes Rennen gefasst machen. Wenn sich der Grip auf der Strecke nicht deutlich verbessert, dann werden wir wohl schon ab Runde drei, vier oder fünf die ersten Stopps sehen."

Zünglein an der Waage

Aufgrund der besonderen Reifensituation sind diesmal die vier Top-Teams nicht unter sich. Auch Robert Kubica als Achterund beide Force-India-Piloten auf den Rängen acht und neun haben gute Aussichten, einige WM-Punkte zu holen. Und sie können vor allem Mercedes eine ganze Menge Zähler wegnehmen.

Kein Wunder, dass Rosberg sein Mercedes-Team nach der Quali deutlich kritisierte: "Andere haben es geschafft, sich auf den weichen Reifen deutlich zu steigern, Force India zum Beispiel. Uns ist das gar nicht gelungen. Vielleicht haben wir einfach keinen guten Job gemacht, um das Problem zu beheben. Wenn wir da nur zuschauen, haben wir nicht gut reagiert."

Das komplette Qualifying-Ergebnis

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung