Donnerstag, 24.06.2010

Die deutschen Fahrer in der Einzelkritik

Jetzt kommen die Rennen der Deutschen

Sechs deutsche Fahrer stehen in dieser Formel-1-Saison am Start, so viele wie noch nie. Michael Schumacher bekommt trotz seines durchwachsenen Comebacks die meiste Aufmerksamkeit, aber den echten deutschen Fan interessieren auch die Leistungen aller anderen. Haben Nico Rosberg und Sebastian Vettel eine Chance auf den Titel? Schafft Adrian Sutil den Durchbruch? SPOX blickt nach jedem Rennen durch die deutsche Brille und beurteilt die Leistungen des Sixpacks in der Einzelkritik.

Michael Schumacher und Sebastian Vettel sind die Zugpferde bei den deutschen Fans
© xpb
Michael Schumacher und Sebastian Vettel sind die Zugpferde bei den deutschen Fans

Und so funktioniert's: Mit Hilfe des GP-Rechners geben wir eine Prognose für jeweils vier Rennen ab. An der Prognose messen wir die Leistungen von Michael Schumacher, Nico Rosberg, Sebastian Vettel, Nico Hülkenberg, Adrian Sutil und Timo Glock.

check, deutsche, banner

Wie sieht Deine Prognose aus? Hier geht's zum F-1-Rechner

Wer ist im Soll, wer hat uns positiv, wer negativ überrascht? Dabei geht es uns weniger um den Vergleich des Rennergebnisses mit der Position in unserem Ranking, es geht um die Tendenz, darum, ob die Fahrer bei der Erfüllung ihrer Saisonziele auf Kurs sind. Denn gegen technische Ausfälle oder sonstige Zwischenfälle ist kein Fahrer gefeit. Und klar ist, dass sich solche Unwägbarkeiten unmöglich voraussagen lassen.

Hier die SPOX-Prognosen für die nächsten vier Rennen in Valencia, Großbritannien, Deutschland und Ungarn.

Hier die Prognose für den Europa-GP

Tabellenrechner, GP-Rechner, Europa-GP
© spox

 

Michael Schumacher - Saisonziel: Um den WM-Titel fahren

Schweres Terrain für den Rekordchampion. Er selbst ist noch nie in Valencia gefahren, und auf einen Kurs, der von Mauern so eng umringt ist, kann man sich nicht ganz so gut einschießen wie auf eine normale Strecke mit Auslaufzonen. Fehler beim Herantasten ans Limit werden nicht verziehen. Von daher wird Schumi im Vergleich zu den Spitzenleuten ein Tick fehlen, zumal seinem Mercedes trotz des Tests mit dem neuen Auspuffsystem noch einiges an Speed fehlen sollte. Daher nur Platz neun.

Nico Rosberg - Saisonziel: Rennen gewinnen, Schumacher schlagen

Rosberg hat wie Schumacher damit zu kämpfen, dass sein Auto nicht dafür gemacht ist, in Valencia aufs Podium zu fahren. Aber er hat eben den Erfahrungsvorsprung auf der Strecke, den Schumi nicht hat. Zudem kam Rosberg in Valencia immer gut zurecht. 2008 wurde er im Williams Achter, 2009 sogar Fünfter. Diesmal Platz sechs im Mercedes.

Sebastian Vettel - Saisonziel: Weltmeister werden

Ähnliches Bild wie in Kanada. Der Red Bull kann auf dem Stop-and-Go-Kurs seine Vorteile gegenüber den McLaren nicht ausspielen und hinkt stattdessen beim Top-Speed hinterher. Folge: Vettel kann Lewis Hamilton wieder nicht schlagen, aber er macht es besser als in Montreal und betreibt als Zweiter optimale Schadensbegrenzung.

Nico Hülkenberg - Saisonziel: Barrichello schlagen, regelmäßig Punkte holen

Er hat es nicht leicht. In der Debütsaison hat er mit dem Williams ein Auto, das immer schlechter wird anstatt besser. Damit kann man natürlich nicht unbeschwert seine Erfahrungen sammeln. Dazu kommt noch ein Rubens Barrichello, der auf seine alten Tage wirklich das Optimum aus dem Auto herausholt und zudem Titelverteidiger in Valencia ist. Das sieht nicht gut aus.

Adrian Sutil - Saisonziel: Regelmäßig in die Punkte fahren, die Großen ärgern

Für ihn und sein Force-India-Team gelten die gleichen Gesetze wie für alle anderen. So gut, wie man in Montreal war, ist man wohl auch in Valencia. In Montreal wurde Sutil Zehnter, in Valencia auch?

Timo Glock - Saisonziel: Ins Ziel kommen, bestes der neuen Teams werden

Was soll man zu seinen Chancen in den kommenden Rennen noch schreiben? Vor einem Jahr stellte Glock den Strecknerekord in Valencia auf. Und wo ist er jetzt? Komm ins Ziel, Timo, und spule Testkilometer ab! Mehr ist nach wie vor nicht drin.

Teil 2: Prognose für den Großbritannien-GP

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.