Vettel: "Ferrari? Warum nicht"

SID
Sonntag, 16.05.2010 | 12:55 Uhr
Sebastian Vettel kann sich in einigen Jahren einen Wechsel zu Ferrari vorstellen
© Getty

Sebastian Vettel im Ferrari. Ein Traum vieler Fans. Angeblich soll sogar Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hinter den Kulissen daran arbeiten, den Deutschen zur Scuderia zu lotsen. Jetzt spricht auch Vettel von einem möglichen Wechsel - in einigen Jahren.

"Ich möchte den Titel holen", sagte Vettel der spanischen Tageszeitung "El Pais". "Und wenn man sich die Vergangenheit anschaut, so hat Ferrari immer sehr konkurrenzfähige Autos entwickelt. Warum also nicht in ein paar Jahren dort hingehen?"

In ein paar Jahren. Früher nicht. Denn aktuell ist der 22-Jährige bei Red Bull zufrieden. "Ich bin bei meinem Team sehr glücklich", erklärt Vettel. "Aktuell gehe ich deshalb nirgendwo hin. Aber in der Zukunft? Ich weiß es nicht. Ferrari ist schließlich eine Legende."

Gute Beziehung zu Ecclestone

Von den Gerüchten, wonach Ecclestone bereits an einem solchen Deal arbeitet, hält der Red-Bull-Pilot allerdings nichts: "Ich denke nicht, dass das stimmt. Ich habe zu Bernie eine gute Beziehung, aber er wird nicht über meine Zukunft entscheiden."

Dennoch bleibt er dabei: "Es gibt andere Marken, welche großartige Erfolge erzielt haben, aber Ferrari ist speziell." Die Gerüchte werden so schnell also nicht abreißen.

Fernando Alonso würde es freuen. Der 22-Jährige sei sehr talentiert und im letzten Jahr nicht Vize-Weltmeister geworden, "weil er Glück hatte, sondern ein Superfahrer ist", sagte Alonso: "Er ist jung und hat eine große Zukunft. Früher oder später wird er Weltmeister sein."

Alonso: "Will noch fünfmal Weltmeister werden"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung