Sonntag, 23.05.2010

Formel 1

Hamilton muss sich vor Gericht verantworten

Ex-Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton muss wegen aggressiver Fahrweise vor das australische Gericht. Der Brite soll in Melbourne gegen die Straßenverkehrsregeln verstoßen haben.

Lewis Hamilton war in Melbourne zu schnell unterwegs
© Getty
Lewis Hamilton war in Melbourne zu schnell unterwegs

Der frühere Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton muss sich am 24. August wegen aggressiver Fahrweise vor einem australischen Gericht verantworten.

Die Polizei in Melbourne bestätigte die Vorladung für den britischen McLaren-Piloten, nachdem Hamilton am 26. März im Vorfeld des Großen Preises von Australien in Melbourne aus Sicht der Ermittler vorsätzlich gegen die Straßenverkehrsregeln verstoßen hatte.

Bei dem Vorfall hatte der Brite nach dem freien Training seinen Mercedes mit durchdrehenden Rädern stark beschleunigt und war dabei einer Polizeistreife aufgefallen.

Schumi-Manöver sorgt wohl für Regeländerung

Das könnte Sie auch interessieren
Niki Lauda kann mit rosa offenbar nichts anfangen

Lauda regt mit pikanten Aussagen über Force India auf

Setzt Lewis Hamilton die Mercedes-Dominanz fort?

Training: Hamilton Schnellster - Vettel Zweiter

Liberty Media spricht über einen offeneren Wettbewerb

Liberty Media: "Jedes Team muss Rennen gewinnen können"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wird die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Formel 1

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.