Montag, 03.05.2010

Die deutschen Fahrer in der Einzelkritik

Wachablösung an der Spitze?

Sechs deutsche Fahrer stehen in dieser Formel-1-Saison am Start, so viele wie noch nie. Michael Schumacher bekommt trotz seines durchwachsenen Comebacks die meiste Aufmerksamkeit, aber den echten deutschen Fan interessieren auch die Leistungen aller anderen. Haben Nico Rosberg und Sebastian Vettel eine Chance auf den Titel? Schafft Adrian Sutil den Durchbruch? SPOX blickt nach jedem Rennen durch die deutsche Brille und beurteilt die Leistungen des Sixpacks in der Einzelkritik.

Sebastian Vettel (l.) und Nico Rosberg sind aktuell die besten deutschen Formel-1-Piloten
© xpb
Sebastian Vettel (l.) und Nico Rosberg sind aktuell die besten deutschen Formel-1-Piloten

Und so funktioniert's: Mit Hilfe des GP-Rechners geben wir eine Prognose für jeweils vier Rennen ab. An der Prognose messen wir die Leistungen von Michael Schumacher, Nico Rosberg, Sebastian Vettel, Nico Hülkenberg, Adrian Sutil und Timo Glock.

check, deutsche, banner

Wie sieht Deine Prognose aus? Hier geht's zum F-1-Rechner

Wer ist im Soll, wer hat uns positiv, wer negativ überrascht? Dabei geht es uns weniger um den Vergleich des Rennergebnisses mit der Position in unserem Ranking, es geht um die Tendenz, darum, ob die Fahrer bei der Erfüllung ihrer Saisonziele auf Kurs sind. Denn gegen technische Ausfälle oder sonstige Zwischenfälle ist kein Fahrer gefeit. Und klar ist, dass sich solche Unwägbarkeiten unmöglich voraussagen lassen.

Hier die SPOX-Prognosen für Spanien, Monaco, die Türkei und Kanada.

Prognose für den Spanien-GP

© spox

Michael Schumacher - Saisonziel: Um den WM-Titel fahren

Bei Michael Schumacher müsste man das Saisonziel eigentlich nach unten korrigieren. Anstatt "um den WM-Titel fahren", sollte es heißen: "Nico Rosberg schlagen". Doch auch das wird in Barcelona schwer. Zwar bringt Mercedes ein großes Update mit und will den Boliden mehr an Schumis Bedürfnisse anpassen, doch selbst im Lager der Silberpfeile geht man davon aus, dass man weiterhin nicht um den Sieg mitfahren kann. Schumacher kennt den Kurs wie kein anderer - hat hier bereits sechsmal gewonnen. In diesem Jahr wird er allerdings hart um einen Platz in den Top-Acht kämpfen müssen.

Nico Rosberg - Saisonziel: Rennen gewinnen, Schumacher schlagen

Rosberg punktet konstant - holt das Beste aus dem Mercedes heraus. Das wird ihm auch in Barcelona gelingen - ohne Zweifel. Die Frage ist nur: wo genau liegt das neue Optimum? Es ist extrem schwer abzuschätzen, wie viel Zeit Mercedes dank des großen Updates gut macht. Denn: auch die Konkurrenz schläft nicht. Weiterhin dürften die Red Bulls und auch die McLarens vom reinen Speed her besser sein. Auch von Alonso droht Gefahr.

Sebastian Vettel - Saisonziel: Weltmeister werden

Barcelona ist Vettel-Land. Mit seinem überragenden Quali-Speed (bei drei von vier Rennen startete Vettel von der Pole) sollte er auch in Spanien wieder ganz vorne mit dabei sein. Und da das Überholen auf dem Circuit de Catalunya extrem schwierig ist, hat der Red-Bull-Pilot die besten Chancen, auch am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen zu stehen.

Nico Hülkenberg - Saisonziel: Barrichello schlagen, regelmäßig Punkte holen

Endlich eine Strecke, die der Rookie von Winter-Tests und Nachwuchsserien so gut kennt wie seine Westentasche. Im Winter war er hier stark - der Williams lief gut. Ob er das allerdings in Punkte ummünzen kann, ist fraglich. Die Konkurrenz ist einfach zu stark.

Adrian Sutil - Saisonziel: Regelmäßig in die Punkte fahren, die Großen ärgern

Adrian Sutil wird auch in Spanien in die Punkte fahren können. Der Force India ging hier bereits bei den Tests gut und Sutil sollte sich erneut in den Top-Ten behaupten.

Timo Glock - Saisonziel: Ins Ziel kommen, bestes der neuen Teams werden

Überhaupt ins Ziel zu kommen, wäre für Timo Glock bereits ein riesiger Erfolg. Er und Sauber-Pilot Kamui Kobayashi sind die einzigen Politen in der Königsklasse, die bei den bisherigen vier Saisonrennen immer vorzeitig die Segel streichen mussten. Immerhin darf er im Gegensatz zu Teamkollege Luca di Grassi im überarbeiteten Virgin ran.

Teil II: Die Prognose für den Monaco-GP

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.