Mittwoch, 14.04.2010

Formel 1

Haug: "Michael wird wie Nico um Siege fahren"

Trotz des mäßigen Saisonstarts sieht Mercedes-Sportchef Norbert Haug Michael Schumacher auf einem guten Weg. Für den Saisonverlauf erwartet er Siege von beiden Mercedes-Piloten.

Norbert Haug fuhr selber schon Rennen im im Porsche Carrera Cup
© sid
Norbert Haug fuhr selber schon Rennen im im Porsche Carrera Cup

Rückendeckung für Michael Schumacher, Lob für Nico Rosberg und Hoffnung auf den überarbeiteten Silberpfeil - vor dem 4. WM-Lauf am Sonntag in Shanghai (8.45 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) zieht Mercedes-Sportchef Norbert Haug im Interview eine Bilanz des Saisonstarts in der Formel 1.

Bislang ist das erste Mercedes-Werksteam seit 55 Jahren noch nicht im Soll, auch Rückkehrer Schumacher noch nicht.

Frage: Können Sie es verstehen, wenn manche Schumacher-Fans nach Michaels bisherigen Ergebnissen seit seinem Comeback enttäuscht sind?

Norbert Haug: Es wird manche geben, die so empfinden - aber ich denke, die Mehrheit wird wissen, dass Michael in zwei von drei Rennen durch Einflüsse gebremst wurde, die nicht in seiner Hand lagen: Eine Kollision in Melbourne bereits in der ersten Kurve der ersten Runde, als Michael auf Platz vier lag, und eine lose Radmutter eine Woche später in Malaysia, als Michael Sechster war.

Frage: Wie nimmt Schumacher den holprigen Start auf? Und wie geht das Team damit um?

Haug: Wir arbeiten als Team bestens zusammen. Wir kennen unseren Nachholbedarf, und Michael bringt sich engagiert und motiviert mit seiner ganzen Erfahrung in unseren Verbesserungsprozess ein. Die wenigste Zeit einer Formel-1-Karriere verbringt man in der Dominanz. Besser werden und sich fortlaufend steigern sind der Normalzustand. Und wir werden bestimmt weiter besser werden.

Frage: Wo liegen denn bislang Schumachers Probleme? Und wo die des Autos?

Haug: Unser Auto hat einen gewissen Nachholbedarf - wir brauchen von allen leistungsrelevanten Faktoren etwas mehr. Michael wird genauso wie Nico um Siege fahren, sobald unser Auto die Voraussetzungen dazu bietet.

Bilder des Tages - 14. April
Tierische Unterstützung erhalten Pete McLeod, Matt Hall und Kirby Chambliss (v.l.n.r.) bei der Eröffnung des Red Bull Air Race im australischen Perth
© Getty
1/5
Tierische Unterstützung erhalten Pete McLeod, Matt Hall und Kirby Chambliss (v.l.n.r.) bei der Eröffnung des Red Bull Air Race im australischen Perth
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/1404/14-04-bilder-des-tages-red-bull-air-race-melbourne-storm-shannon-brown-los-angeles-lakers-matt-kemp-dodgers-nhl-draft-lottery-edmonton-oilers.html
Die Rugby-Mannschaft von Melbourne Storm beim Pass-Training
© Getty
2/5
Die Rugby-Mannschaft von Melbourne Storm beim Pass-Training
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/1404/14-04-bilder-des-tages-red-bull-air-race-melbourne-storm-shannon-brown-los-angeles-lakers-matt-kemp-dodgers-nhl-draft-lottery-edmonton-oilers,seite=2.html
Flieg nicht so hoch! Shannon Brown von den L.A. Lakers beim Dunking gegen die Sacramento Kings
© Getty
3/5
Flieg nicht so hoch! Shannon Brown von den L.A. Lakers beim Dunking gegen die Sacramento Kings
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/1404/14-04-bilder-des-tages-red-bull-air-race-melbourne-storm-shannon-brown-los-angeles-lakers-matt-kemp-dodgers-nhl-draft-lottery-edmonton-oilers,seite=3.html
Mit dem Kopf durch die Wand wollte Matt Kemp von den L.A. Dodgers im Spiel gegen die Arizona Diamondbacks. Und es hat gewirkt. Die Dodgers gewannen 9:5
© Getty
4/5
Mit dem Kopf durch die Wand wollte Matt Kemp von den L.A. Dodgers im Spiel gegen die Arizona Diamondbacks. Und es hat gewirkt. Die Dodgers gewannen 9:5
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/1404/14-04-bilder-des-tages-red-bull-air-race-melbourne-storm-shannon-brown-los-angeles-lakers-matt-kemp-dodgers-nhl-draft-lottery-edmonton-oilers,seite=4.html
And the winner is: NHL-Deputy-Commissioner Bill Daly zieht die Edmonton Oilers an erster Stelle der Draft Lottery
© Getty
5/5
And the winner is: NHL-Deputy-Commissioner Bill Daly zieht die Edmonton Oilers an erster Stelle der Draft Lottery
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/1404/14-04-bilder-des-tages-red-bull-air-race-melbourne-storm-shannon-brown-los-angeles-lakers-matt-kemp-dodgers-nhl-draft-lottery-edmonton-oilers,seite=5.html
 

Frage: Wie und bis wann kann man diese Probleme abstellen, damit Schumacher zur Spitze aufschließen kann? Was hat Ross Brawn in petto, um aus dem Silberpfeil einen Siegerpfeil zu machen?

Haug: Ein Silberpfeil als Siegerpfeil ist klarerweise unser Ziel. Es macht aber wenig Sinn, die nächsten Schritte anzukündigen. Wir wollen diese sukzessive auf der Rennstrecke umsetzen und zur Spitze aufschließen.

Frage: Was erwarten Sie vom Rennen in Shanghai?

Haug: Ein eher schwieriges Rennen für uns. Nico wurde allerdings zuletzt in Malaysia bei einem nicht minder anspruchsvollen Rennen Dritter und liegt nach drei Rennen vier Punkte hinter der WM-Tabellenspitze.

Frage: Nico Rosberg hat unter den gleichen technischen Voraussetzungen wie Michael Schumacher schon einen Podiumsplatz geholt und ist in der WM-Wertung weit vorne dabei. Haben Sie seine Leistungen überrascht?

Haug: Nico hat bisher die bestmöglichen Resultate geholt und einen klasse Job gemacht. Wir hatten ihn sehr stark eingeschätzt und ihn deshalb verpflichtet.

Frage: Ist es für Nico eine zusätzliche Motivation, vor einem siebenmaligen Weltmeister zu landen?

Haug: Nico kann mit seiner bisherigen Leistung durchaus zufrieden sein - aber das nächste Rennen ist immer das wichtigste. Und Nico weiß das so genau wie sein Teamkollege Michael Schumacher.

Deutsche Fahrer in der Einzelkritik: Germany, 51 Points!


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.