Formel 1

FIA gestattet keine Veränderungen

SID
Mittwoch, 07.04.2010 | 20:35 Uhr
McLaren-Chef Martin Whitmarsh hatte Vorwürfe gegen Red Bull erhoben
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
MLB
Live
Royals @ Yankees
Premier League
Live
Arsenal -
West Bromwich
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
26. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Der Automobil-Weltverband hat in einem Brief an die Formel-1-Teams verdeutlicht, dass jedes System zur Veränderung des Setups zwischen Quali und Rennen nicht den Regeln entspricht.

Der Automobil-Weltverband FIA hat in einem Brief an die zwölf Formel-1-Teams klargestellt, dass jedes System zur Veränderung des Setups zwischen Qualifying und Start des Rennens nicht dem Geist des Reglements entspricht.

Die FIA reagierte damit auf Vorwürfe von McLaren-Chef Martin Whitmarsh unter anderem gegen das Red-Bull-Team um Sebastian Vettel.

Vorwürfe von Whitmarsh

Whitmarsh hatte vermutet, dass die "Bullen" im Qualifying, wo Vettel in Bahrain und Australien sowie Mark Webber in Malaysia die Pole Position geholt hatten, mit einer so geringen Bodenfreiheit fahren, mit der die Autos eigentlich mit vollem Tank zu Beginn des Rennens nicht fahrbar wären.

Den daraus resultierenden Vorwurf, Red Bull würde zwischen Qualifying und Rennen möglicherweise mit einem Gas in den Stoßdämpfern die Bodenfreiheit anpassen, hatte Vettels Teamchef Christian Horner allerdings mehrfach zurückgewiesen.

Die Red-Bull-Autos waren bei jedem der drei bisherigen Rennen von den technischen Kommissaren der FIA abgenommen worden.

Nach Veränderungen droht Boxengassen-Start

"Jedes System, Vorrichtung oder Verfahren, dessen Ziel oder dem Effekt es ist, die Abstimmung der Radaufhängung während der Parc-ferme-Bedingungen zu verändern, gelten als Verletzung des Artikels 34.5 des sportlichen Reglements", erklärte jetzt ein FIA-Sprecher. Nach diesem Artikel müsste ein Fahrer nach einer Abstimmungsänderung aus der Boxengasse starten.

In dem Brief an die Teams hieß es zudem, dass die FIA jede Art sich verstellender Stoßdämpfer als vermutlichen Bruch des Artikels 3.15 des technischen Reglements einstuft.

Dieser Artikel regelt die Aerodynamik des Autos, die sich durch eine verstellbare Bodenfreiheit verändern würde. Aktive Fahrwerke, einst von Lotus erfunden und von Williams mit Erfolg genutzt, sind in der Formel 1 seit 1993 verboten.

Mercedes-Teamchef Ross Brawn hatte zuletzt in Malaysia von der FIA eine Präzisierung des Reglements gefordert. Whitmarsh hatte angekündigt, dass McLaren ein System zur Regelung der Bodenfreiheit, wenn es von der FIA genehmigt würde, möglichst schnell selbst entwickeln wolle.

Neues aus der Formel 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung