Formel 1

Schumacher fiebert Zweikämpfen entgegen

SID
Donnerstag, 11.03.2010 | 10:53 Uhr
Michael Schumacher fährt in Bahrain erstmals nach 1239 Tagen wieder um WM-Punkte
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
MiLive
The Boodles: Tag 2
MLB
Do01:10
Red Sox -
Twins
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Do12:00
Golf Central Daily -
29. Juni
Hockey World League
Do13:15
Neuseeland -
Italien (Damen)
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
Hockey World League
Do15:30
Australien -
China (Damen)
Hockey World League
Do17:45
Niederlande -
Spanien (Damen)
MLB
Do18:10
Indians -
Rangers
Hockey World League
Do20:00
Südkorea -
Belgien
MLB
Fr02:10
White Sox -
Yankees
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Fr12:00
Golf Central Daily -
30. Juni
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
MLB
Sa01:10
Reds -
Cubs
MLB
Sa02:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa02:15
Royals -
Twins
MLB
Sa04:07
Angels -
Mariners
DAZN ONLY Golf Channel
Sa12:00
Golf Central Daily -
01. Juli
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
MLB
Sa20:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa22:10
Brewers -
Marlins
MLB
So04:07
Angels -
Mariners
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
MLB
So19:10
Reds -
Cubs
MLB
So20:10
Astros -
Yankees
MLB
So20:10
White Sox -
Rangers
MLB
So20:10
Brewers -
Marlins
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
MLB
Di00:05
Nationals -
Mets
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
MLB
Di01:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di01:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di02:10
Twins -
Angels
MLB
Di19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di20:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di20:20
Cubs -
Bay Rays
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
MLB
Mi19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Do01:35
Braves -
Astros
MLB
Do02:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Do04:10
Mariners -
Royals
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
MLB
Do19:45
Cardinals -
Marlins
MLB
Fr01:05
Nationals -
Braves
MLB
Fr01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Fr02:10
Twins -
Orioles
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
MLB
Sa01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Sa04:10
Mariners -
Athletics
MLB
Sa04:15
Giants -
Marlins
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Hockey World League
Sa14:00
Pool A: Deutschland -
Polen (Damen)
Hockey World League
Sa16:00
Pool B: USA -
Chile (Damen)
MLB
Sa19:05
Yankees -
Brewers
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
MLB
So01:15
Cubs -
Pirates
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
Hockey World League
So12:00
Pool A: Neuseeland -
Frankreich (Herren)
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Hockey World League
So14:00
Pool A: Spanien -
Japan (Herren)
MLB
So19:05
Yankees -
Brewers
MLB
So19:07
Blue Jays -
Astros
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
MLB
So21:05
Rangers -
Angels
IndyCar Series
So23:30
Iowa Corn 300
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Hockey World League
Mo12:00
Pool B: Argentinien -
Chile (Damen)
Hockey World League
Mo14:00
Pool A: Deutschland -
Irland (Damen)
Hockey World League
Mo16:00
Pool A: England -
Polen (Damen)
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Hockey World League
Di12:00
Pool A: Neuseeland -
Japan (Herren)
Hockey World League
Di14:00
Pool A: Australien -
Frankreich (Herren)
Hockey World League
Di16:00
Pool B: Deutschland -
Ägypten (Herren)
Hockey World League
Di18:00
Pool B: Belgien -
Irland (Herren)
MLB
Mi02:00
All-Star Game: National League -
American League

Mit Vorfeude blickt Michael Schumacher den neuerlichen Duellen auf den Rennstrecken entgegen. Auch wenn er die Top-Teams auf ähnlichem Niveau sieht, ist der WM-Titel sein Ziel.

UPDATEFormel-1-Rückkehrer Michael Schumacher freut sich vor seinem ersten Rennen nach drei Jahren Pause vor allem auf die Zweikämpfe auf der Piste. "Ich genieße es, im Auto zu sitzen und gegen die Leute auf der Strecke zu kämpfen. Das habe ich vermisst", sagte Schumacher bei einer Pressekonferenz des Mercedes-Teams vor dem Großen Preis von Bahrain am Sonntag (13 Uhr MEZ live auf Sky).

"Bei unserer Teampräsentation habe ich gesagt, dass ich mich fühle wie ein 12-jähriger Junge. Seitdem bin ich ein bisschen älter geworden, aber nicht viel." Als Ziel für seine Comeback-Saison hat sich der 41-Jährige den WM-Titel gesetzt, "wenn wir am Anfang der Saison nicht zu viel an Boden verlieren".

Schumachers Teamkollege Nico Rosberg sagte vor rund 100 internationalen und 25 einheimischen Journalisten, das Silberpfeil-Team werde im Vergleich zu den letzten Testfahrten in Barcelona Ende Februar "große Fortschritte und einen Schritt nach vorne gemacht" haben. "Ich hoffe, der ist groß genug", sagte der siebenmalige Weltmeister Schumacher, der am Sonntag erstmals nach 1239 Tagen wieder um WM-Punkte kämpft.

"Die Fahrer haben alle Top-Niveau"

Schumacher erwartet, dass an der Spitze vier Teams - McLaren, Red Bull, Ferrari und Mercedes - relativ eng zusammenliegen werden. "Und die Fahrer haben alle Top-Niveau, da kann man noch nicht sagen, wer am Ende Vorteile haben wird", sagte Schumacher, der sich auf keinen speziellen Gegner freut: "Wir alle wollen gegen den Fahrer kämpfen, der vor uns fährt, da ist es egal, wer das gerade ist."

Trotz der vier Top-Teams und hungriger Fahrer wie Sebastian Vettel, Fernando Alonso, Lewis Hamilton oder Titelverteidiger Jenson Button, glaubt Schumacher nicht, dass er vor der härtesten Saison seiner Karriere steht. "Nicht unbedingt. Wenn man um den Titel kämpft, reicht es, wenn man einen harten Gegner hat, mit dem es eng wird. Man erinnert sich an meine Tage mit Mika Häkkinen. Ob da dann noch jemand anderes ist, macht keinen Unterschied", sagte er.

"Dass jetzt mehrere Teams auf diesem Niveau sind, ändert zwar das Bild, aber das macht es nicht schwieriger. Wenn man bis zum letzten Rennen um den Titel kämpft, ist es egal, ob gegen einen oder gegen fünf andere."

Blindes Verständnis mit Ross Brawn nutzen

Verlassen kann sich Schumacher auf die Zusammenarbeit mit Teamchef Ross Brawn, unter dessen Regie er seine sieben WM-Titel gefeiert hat. "Das macht Spaß es ohne Ende", sagte er.

"Mit Ross hat man natürlich einen Weggefährten, den man sehr gut kennt. Man hat ein gewisses blindes Verständnis. Das vereinfacht vieles", meinte Schumacher: "Er kennt mich gut genug, um zu wissen, wie man meine Erfahrung nutzen kann."

Rosberg optimistisch

Der 24 Jahre alte Rosberg will sich in seiner ersten Saison in einem Top-Team gut in Szene setzen.

"Ich gehe sehr optimistisch in die Saison." Sein Ziel sei es immer, den Teamkollegen zu besiegen: "Weil er derjenige ist, mit dem man sich vergleichen kann. Und ich habe in diesem Jahr einen sehr guten Teamkollegen."

Umbau macht Bahrain unberechenbar

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung