Sonntag, 07.03.2010

Formel 1

Button sieht Schumacher als WM-Konkurrent

Mit Blick auf seine Konkurrenten rechnet Weltmeister Jenson Button auch mit Michael Schumacher. "Michael ist so stark, wie er einmal war", wird der McLaren-Pilot zitiert.

Titelverteidiger Jenson Button fährt 2010 für McLaren an der Seite von Lewis Hamilton
© Getty
Titelverteidiger Jenson Button fährt 2010 für McLaren an der Seite von Lewis Hamilton

Titelverteidiger Jenson Button zählt zu seinen schärfsten Konkurrenten in der Formel-1-WM 2010 auch Rückkehrer Michael Schumacher. "Warum nicht? Michael ist so stark, wie er einmal war", sagte der Engländer eine Woche vor dem Saisonstart am kommenden Sonntag in Bahrain im Gespräch mit der "Welt am Sonntag".

Der 30 Jahre alte Button, der durch seinen Wechsel zu McLaren beim Brawn-Nachfolgeteam Mercedes quasi den Platz für das Comeback des 41-jährigen Kerpeners freigemacht hat, gibt allerdings auch zu, dass er mit Schumachers Rückkehr nach drei Jahren Pause nicht gerechnet hatte.

"Bei McLaren bin ich motivierter als je zuvor"

"Aber Michael hat offensichtlich wie viele andere Top-Sportler Schwierigkeiten, ohne seine Passion zu leben", sagte Button. Nach den Eindrücken von den Testfahrten komme Schumacher "gut klar mit dieser Entscheidung. Ich bin sicher, wenn er das nicht vorher gewusst hätte, wäre er das Risiko erst gar nicht eingegangen."

Siegfähig zu Saisonbeginn schätzt der Weltmeister vier Teams ein. "Ferrari, Red Bull, McLaren und eben Mercedes. Michael Schumacher wird allen Spekulationen zum Trotz sehr schnell sein", sagte Button, der sich auf die teaminternen Duelle mit seinem Landsmann und WM-Vorgänger Lewis Hamilton freut.

"Ich werde mich an Lewis' Seite als Fahrer verbessern, und ihm wird es ähnlich ergehen", sagte Button: "Auch bei Weltmeistern ist immer noch Raum für Verbesserungen, niemand ist je perfekt."

Als Hauptgrund für seinen Abschied von Brawn, wo er 2009 zum Siegfahrer und Weltmeister wurde, nannte Button, "dass ich eine neue Herausforderung brauchte. Bei Mercedes hätte ich die nötige Motivation nie mehr so gehabt. Bei McLaren bin ich nun motivierter als je zuvor", sagte Button.

Er habe immer "nachdem ich eine Meisterschaft gewonnen hatte, das Team gewechselt" oder sei in eine andere Rennserie gegangen.

SPOX-Serie zum Schumi-Comeback: "Nichts wie raus aus der roten Gurke"

Bilder des Tages, 7. März
Wer ein Eis möchte, bitte einmal die Hand heben - beim Spiel in der australischen Premier League zwischen dem FC Sidney und Victory hatten die Fans gute Laune
© Getty
1/6
Wer ein Eis möchte, bitte einmal die Hand heben - beim Spiel in der australischen Premier League zwischen dem FC Sidney und Victory hatten die Fans gute Laune
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell.html
Ein Mann fürs DFB-Tor? Ian Bell zeigt im Cricket-Match zwischen Bangladesch und England grandiose Flugeinlagen
© Getty
2/6
Ein Mann fürs DFB-Tor? Ian Bell zeigt im Cricket-Match zwischen Bangladesch und England grandiose Flugeinlagen
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell,seite=2.html
Rasenpflege auf höchstem Niveau – bei den Malaysian Open wird sich zu jeder Zeit um den Rasen gekümmert
© Getty
3/6
Rasenpflege auf höchstem Niveau – bei den Malaysian Open wird sich zu jeder Zeit um den Rasen gekümmert
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell,seite=3.html
Ein Mann und sein Werkzeug – Justin Smoak holt beim Spiel zwischen den Kansas City Royals und den Texas Rangers zum Homerun aus
© Getty
4/6
Ein Mann und sein Werkzeug – Justin Smoak holt beim Spiel zwischen den Kansas City Royals und den Texas Rangers zum Homerun aus
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell,seite=4.html
„Sehet und staunet“, dachte sich Amare Stoudemire, als er beim Spiel der Phoenix Suns gegen die Indiana Pacers zum Dunk ansetzte
© Getty
5/6
„Sehet und staunet“, dachte sich Amare Stoudemire, als er beim Spiel der Phoenix Suns gegen die Indiana Pacers zum Dunk ansetzte
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell,seite=5.html
Rechter Fuß auf Rot, linker Arm auf Gelb - beim NHL-Match zwischen Los Angeles und Montreal spielten Alexander Frolov und Josh Gorges eine Runde Twister
© Getty
6/6
Rechter Fuß auf Rot, linker Arm auf Gelb - beim NHL-Match zwischen Los Angeles und Montreal spielten Alexander Frolov und Josh Gorges eine Runde Twister
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.