Mittwoch, 03.02.2010

Formel 1

Schnelles Comeback für Schumi II?

Falls Campos nicht wie geplant in die Königsklasse stemmen kann, könnte der Stefan-Rennstall einspringen. Als Pilot ist Michael Schumachers jüngerer Bruder Ralf im Gespräch.

Bald wieder in der F1 vereint? Ralf (l.) und Michael Schumacher
© sid
Bald wieder in der F1 vereint? Ralf (l.) und Michael Schumacher

Nach Rekordweltmeister Michael Schumacher steht jetzt offenbar auch dessen jüngerer Bruder Ralf vor einer Rückkehr in die Formel 1.

Falls das spanische Campos-Team seinen geplanten Einstieg in die Königsklasse nicht wie geplant finanzieren kann, könnte nach einem Bericht der Fachzeitung "Motorsport aktuell" der Stefan-Rennstall des serbischen Geschäftsmannes Zoran Stefanovic einspringen, der den Nachlass von Formel-1-Aussteiger Toyota übernommen hat.

Ralf Schumacher wäre der optimale Pilot

Laut der "Sport Bild" hat Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone, der auch am Einstieg von USF1 zweifelt, gute Kontakte zu Stefanovic und macht sich für Ralf Schumacher als Fahrer stark.

"Ich glaube nicht an die Teilnahme von USF1 und Campos. Stattdessen habe ich gute Kontakte zu Stefan GP und versuche, diesem Team einen Startplatz zu besorgen", sagte Ecclestone: "Ralf Schumacher wäre für sie der optimale Pilot. Er hat Erfahrung, er kennt das Team."

Der 34 Jahre alte Kerpener fuhr bis Ende 2007 in der Formel 1 für Toyota, bevor er als Mercedes-Werksfahrer in die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft wechselte. Dort hat er allerdings noch keinen Vertrag für 2010 unterschrieben.

Und zur Formel 1 meinte er, sie "ein Thema, wenn die Rahmenbedingungen stimmen". Zurück in der Königsklasse ist bislang nur Ralf Schumachers Luxus-Wohnmobil, das er seinem Bruder Michael für die Testfahrten in Valencia geliehen hat.

Kontakt zu Schumacher nicht bestätigt

Laut "Motorsport aktuell" hat Stefanovic bislang aber einen Kontakt zu Schumacher nicht bestätigt. Der Serbe, der unter anderem in der Rüstungs- und Weltraumindustrie tätig ist, erklärte lediglich, dass Colin Kolles für sein Team arbeiten könnte.

Der Zahnarzt aus Rosenheim, der zurzeit unter anderem Audi-Teams in der DTM und bei Langstreckenrennen einsetzt, hatte in der Formel 1 zuletzt als Teamchef bei Force India gearbeitet.

Stefanovic hatte zuletzt mitgeteilt, mit Toyota eine Übereinkunft über technische Unterstützung getroffen zu haben und die Absicht, in die Formel 1 einzusteigen, deutlich formuliert. Nach diesem Abkommen besteht die Option, die Autos von Toyota zu übernehmen und vom Kölner Werk der Japaner aus zu operieren.

Neben Schumacher ist als Fahrer der japanische Toyota-Schützling Kazuki Nakajima im Gespräch, der 2009 noch Teamkollege von Nico Rosberg bei Williams war.

Force India stellt neuen Boliden am 9. Februar vor

Bilder des Tages, 3. Februar
Lights on: Beeindruckende Kulisse beim Omega Dubai Desert Classic auf dem Majilis Course des Emirates Golf Club
© Getty
1/7
Lights on: Beeindruckende Kulisse beim Omega Dubai Desert Classic auf dem Majilis Course des Emirates Golf Club
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0203/bilder-des-tages-super-bowl-media-day-formel-1-testfahrten-valencia-colorado-avalanche.html
Hut ab: Golf-Profi Tom Watson (r.) beim Turnier in Dubai. Sein Pro-Am-Partner mit interessanter Turban-Variante
© Getty
2/7
Hut ab: Golf-Profi Tom Watson (r.) beim Turnier in Dubai. Sein Pro-Am-Partner mit interessanter Turban-Variante
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0203/bilder-des-tages-super-bowl-media-day-formel-1-testfahrten-valencia-colorado-avalanche,seite=2.html
Da fönt mir doch einer den Reifen: Bei den F-1-Testfahrten in Valencia haben auch die Bridgestone-Techniker viel zu tun
© Getty
3/7
Da fönt mir doch einer den Reifen: Bei den F-1-Testfahrten in Valencia haben auch die Bridgestone-Techniker viel zu tun
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0203/bilder-des-tages-super-bowl-media-day-formel-1-testfahrten-valencia-colorado-avalanche,seite=3.html
Blau, blau, blau ist meine Endzone: In Miami wird das Sun Life Stadium auf den Super Bowl vorbereitet
© Getty
4/7
Blau, blau, blau ist meine Endzone: In Miami wird das Sun Life Stadium auf den Super Bowl vorbereitet
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0203/bilder-des-tages-super-bowl-media-day-formel-1-testfahrten-valencia-colorado-avalanche,seite=4.html
Ganz nah dran: Zwei junge Colorado-Fans und Matt Duchene von den Avalanche vor dem Spiel gegen die Blue Jackets
© Getty
5/7
Ganz nah dran: Zwei junge Colorado-Fans und Matt Duchene von den Avalanche vor dem Spiel gegen die Blue Jackets
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0203/bilder-des-tages-super-bowl-media-day-formel-1-testfahrten-valencia-colorado-avalanche,seite=5.html
Jump! Richard Johnson gewinnt auf Voramar Two das Deane Veterinary Centre Novices' Hurdle Race in England
© Getty
6/7
Jump! Richard Johnson gewinnt auf Voramar Two das Deane Veterinary Centre Novices' Hurdle Race in England
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0203/bilder-des-tages-super-bowl-media-day-formel-1-testfahrten-valencia-colorado-avalanche,seite=6.html
Durchsichtig? Stürmer Archie Thompson präsentiert das Melbourne-Victory-Trikot für die Asian Champions League
© Getty
7/7
Durchsichtig? Stürmer Archie Thompson präsentiert das Melbourne-Victory-Trikot für die Asian Champions League
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0203/bilder-des-tages-super-bowl-media-day-formel-1-testfahrten-valencia-colorado-avalanche,seite=7.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.