Formel 1

Neues Punktesystem kurz vor Verabschiedung

SID
Ferrari konnte sich bislang 16 Konstrukteurs-Weltmeistertitel sichern
© sid

Die neue Punkteregelung in der Formel 1 ist quasi beschlossene Sache. Demnach wird der Sieger künftig mit 25 statt bisher 10 Punkten belohnt.

Das neue Punktsystem für die Formel 1 steht kurz vor der Verabschiedung. Auf einer Sitzung am Montag in Paris hat die Formel-1-Kommission des Automobil-Weltverbandes FIA die kürzlich auf Wunsch der Teams noch einmal veränderte Wertung verabschiedet.

Demnach erhält der Sieger künftig 25 statt bisher 10 Punkte, der Zweite 18 Punkte (statt 8) und der Dritte 15 Punkte (statt 6).

Wie die FIA am Dienstag mitteilte, muss jetzt noch das World Motor Sport Council, das innerhalb von 48 Stunden informiert wird, die Änderung offiziell absegnen. Dazu hat das Gremium fünf Tage Zeit.

Nach dem neuen System werden künftig die ersten zehn Fahrer (25-18-15-12-10-8-6-4-2-1) mit WM-Punkten belohnt, bislang waren es lediglich die ersten Acht (10-8-6-5-4-3-2-1). Dieses System war 2003 eingeführt worden.

Zuvor hatten seit Gründung der Königsklasse 1950 jeweils nur die ersten sechs Fahrer WM-Punkte erhalten.

Brawn: "Es ist wirklich vielversprechend"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung