Formel 1

WM erhält neues Punktesystem

SID
Nicht nur für Rückkehrer Michael Schumacher neu: 25 Punkte für den Sieger eines Rennens
© Getty

Der Motorsport-Weltverband FIA hat sein neues Reglement für die Formel-1-Saison 2010 veröffentlicht. Darin wird unter anderem das neue Punktesystem offiziell bestätigt. So erhält z.B. der Sieger eines Rennens künftig 25 statt zehn Punkte.

Außerdem erhalten wie angekündigt in der neuen Saison die besten zehn Fahrer eines Rennens Punkte für die WM-Wertung. Das neue Wertungssystem (25-18-15-12-10-8-6-4-2-1) wurde vom World Motor Sport Council des Weltverbandes FIA gut vier Wochen vor dem ersten Rennen am 14. März in Bahrain endgültig verabschiedet.

Demnach erhält der Sieger künftig 25 statt bisher 10 Punkte, der Zweite 18 Zähler (statt 8) und der Dritte 15 Punkte (statt 6).

Seit 2003 waren die besten Acht eines Rennens mit Punkten belohnt worden (10-8-6-5-4-3-2-1). Zuvor hatten seit Gründung der Königsklasse 1950 jeweils nur die ersten sechs Fahrer WM-Punkte erhalten.

Startgewichte nicht mehr öffentlich

Eine weitere Neuerung gibt es im Bezug auf die Startgewichte. Diese werden künftig nämlich nicht mehr nach dem Qualifying veröffentlicht.

Rückschlüsse auf den Benzinverbrauch der Motoren werden damit erschwert. Bisher hatte die FIA die Startgewichte offen gelegt, um die den Zuschauern einen Einblick in die Strategien der Teams zu ermöglichen. Nachtanken ist ab der kommenden Saison allerdings ohnehin verboten.

Weitere Neuerung: Die Piloten müssen ab sofort die ersten Rennrunden auf dem Reifensatz bestreiten, den sie im dritten Quali-Abschnitt verwendet haben.

Glock weiter mit Problemen in Jerez

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung