SPOX-Serie: Countdown zum Schumi-Comeback

Beinahe-Schlägerei mit Ayrton Senna

Von Alexander Mey
Sonntag, 28.02.2010 | 20:42 Uhr
Michael Schumacher stand kurz vor einer Prügelei mit dem aufgebrachten Ayrton Senna
© Imago
Advertisement
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Wolfsburg: Die Highlights vom Freitag
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers-Celtic: Das Old Firm in Glasgow steht an!
World Championship Boxing
Live
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
MLB
Live
Marlins @ Diamondbacks
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. September
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby County -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
German MMA Championship
GMC 12
NCAA Division I FBS
Texas A&M -
Arkansas
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
Primeira Liga
Benfica -
Pacos Ferreira
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington St
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

16 Jahre lang fuhr Michael Schumacher in der Formel 1, bevor er 2006 seine Karriere beendete. Bis jetzt: Denn am 14. März wird Schumi wieder in der Startaufstellung stehen - 19 Jahre nach seinem Debüt. SPOX zählt die Tage bis zum Comeback und erinnert im Countdown an die bisherigen 16 WM-Jahre des Michael Schumacher. Teil 2: 1992.

Team: Benetton-Ford

WM-Platzierung: 3

WM-Punkte: 53

1992 hat sich Michael Schumacher bei einem Mann besonders unbeliebt gemacht: Ayrton Senna. Respektlos war der mittlerweile 23-jährige Deutsche gegenüber dem dreimaligen Weltmeister. Und das brachte den heißblütigen Brasilianer ein ums andere Mal auf die Palme.

Zum ersten Mal gerieten die beiden beim Frankreich-GP aneinander. Schumacher griff Senna in der ersten Runde an, verbremste sich allerdings vor der Haarnadelkurve und schoss den McLaren von Senna ab.

Schon geduscht und in Jeans kam Senna nach dem Rennen zu Schumacher und nahm ihn ins Gebet. Er warf ihm vor, eine zu große Klappe gegenüber den Medien zu haben. Seine Moralpredigt für Schumacher: "Was auf der Strecke passiert ist, ist passiert. Aber im Gegensatz zu dir komme ich direkt zu dir und sage dir, dass du es versaut hast. Ich gehe nicht an die Presse und mache das öffentlich."

Senna geht auf Schumacher los

Damals gab sich Senna noch mit bösen Worten zufrieden. Einige Wochen später kam es fast zur Schlägerei zwischen den beiden. Bei Testfahrten war Senna der Meinung, von Schumacher unfair ausgebremst worden zu sein. Empört über die Aktion stürmte er in die Benetton-Box und ging auf Schumacher los. Nur das Einschreiten eines McLaren-Mechanikers verhinderte Handgreiflichkeiten.

Senna konnte Schumachers aggressive und respektlose Art nicht leiden. Und auch Schumacher hatte mit dem großen Ayrton Senna so seine menschlichen Probleme. "Senna gehörte zu einer anderen Generation. Es gab damals noch diese unsichtbare Hackordnung unter den Fahrern, in die sich jeder neue Pilot erst einmal einfügen musste", sagte Schumacher.

Acht Podestplätze

Das tat Schumacher nicht. Aber nicht nur deshalb sahen ihn die etablierten Größen als Bedrohung. Auch wegen seines außergewöhnlichen Speeds.

Schumacher begann die Saison 1992 hervorragend. Gleich im zweiten Rennen in Mexiko fuhr er als Dritter zum ersten Mal aufs Podium. Es folgten zwei weitere Podestplätze in Brasilien und Spanien. Am Ende seiner ersten kompletten Saison brachte es Schumacher auf acht Podestplätze.

Spa 1992: Fahrfehler in Runde 30

Allen voran natürlich sein erster Sieg, den ein Drehbuchautor kaum kitschiger hätte planen können. Genau ein Jahr nach seinem Debüt feierte Schumacher ausgerechnet in Spa den ersten großen Triumph.

Schumacher hatte den Benetton auf Startplatz drei gestellt und konnte diese Position bis Runde 30 halten. Doch bei Regen beschlug sein Visier und er konnte mehr oder weniger gar nichts sehen. Sein Benetton-Kollege Martin Brundle machte von hinten Druck und zwang Schumacher in einen Fahrfehler.

Schumacher: "Sieg dank eines Fehlers"

Mit Glück kam er in der Stavelot-Kurve unbeschadet zurück auf die Strecke und fuhr nun direkt hinter seinem Teamkollegen. Dort sah er, dass die Reifen an Brundles Auto völlig abgenutzt waren und überhaupt keinen Grip mehr boten.

Den Rest der Geschichte erzählt Schumacher in seiner Biografie selbst: "Das war eine kuriose Geschichte, weil ich den Sieg dank eines Fehlers holte. Es war naheliegend, dass meine Reifen ähnlich aussehen würden wie die von Martin, und ich weiß noch, dass mir durch den Kopf schoss: Jetzt muss ich sofort an die Box. Die Entscheidung war Gold wert, denn sie hat mir bei diesen Bedingungen damals ganze fünf Sekunden Vorsprung gebracht; insofern hat mir mein Teamkollege geholfen, den Sieg zu holen."

Gegen Rennende holte Nigel Mansell zwar noch einmal auf Schumacher auf, doch ein technischer Defekt verhinderte einen möglichen Angriff.

Ein Punkt Vorsprung auf Senna

Am Ende der Saison durfte sich Schumacher über 53 Punkte und Rang drei in der Fahrerwertung freuen. Pikant: Damit lag er genau einen Punkt vor seinem speziellen Freund Ayrton Senna.

Wie sich die Beziehung der beiden entwickelt hat, erfahren Sie in Teil 3 der SPOX-Serie: 1993.

Teil 1: Schumis Debütsaison 1991

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung