Montag, 04.01.2010

Formel 1

Nico Rosberg heiß auf das Duell mit Schumi

Mercedes-GP-Pilot Nico Rosberg ist heiß auf das teaminterne Duell mit Rückkehrer Michael Schumacher. Für den 24-Jährigen sei die Situation "eine große Herausforderung".

Nico Rosberg feierte sein Formel-1-Debüt 2006 bei Williams
© Getty
Nico Rosberg feierte sein Formel-1-Debüt 2006 bei Williams

Nico Rosberg freut sich im neuen Mercedes-Team auf das direkte Duell mit Rekordweltmeister Michael Schumacher. "Es ist fantastisch, dass Michael in die Formel 1 zurückkehrt und mein Teamkollege bei Mercedes ist. Es ist eine großartige Nachricht für unseren Sport und die Fans", sagte der 24 Jahre alte Rosberg in einem Interview der "Stuttgarter Nachrichten": "Für mich ist es eine große Herausforderung, an der Seite eines der besten Rennfahrer aller Zeiten zu starten. Ich bin sicher, dass wir ein starkes Team sein werden und Michael nichts von seinem Speed verloren hat."

Nachdem der in Wiesbaden geborene Rosberg als deutscher Fahrer zunächst schon eine perfekte Besetzung des Silberpfeil-Cockpits bei der werksseitigen Mercedes-Rückkehr nach 55 Jahren war, wurde das durch das Comeback von Schumacher noch einmal überboten.Doch Rosberg schaut dennoch auf sich selbst. "Natürlich will ich jeden Teamkollegen schlagen, das ist der direkte Vergleich, der Gradmesser - der Fahrer hat dasselbe Material wie ich. Da spielt dann schon ein wenig Egoismus mit", sagte Rosberg.

Die Ziele für 2010 sind dabei hoch gesteckt. "Das Team ist amtierender Weltmeister, und wir alle werden hart arbeiten, um unser Ziel, wieder ganz vorne dabei zu sein, zu erreichen", sagte der Sohn des früheren Weltmeisters Keke Rosberg: "Ende dieser Saison war es etwa das zweitbeste Auto, nur Red Bull war leicht davor. Das war der Stand der Dinge, auf dem wir jetzt aufbauen - alle arbeiten sehr hart in der Firma, deshalb bin ich überzeugt, dass das Auto mindestens so stark sein wird wie der Vorgänger."

Darum kommt Michael Schumacher zurück

Bilder des Tages, 4. Januar
Van Bommel, Gomez, Robben, Altintop und Olic schwitzen bei Bullenhitze im Trainingslager des FC Bayern in Dubai
© Getty
1/6
Van Bommel, Gomez, Robben, Altintop und Olic schwitzen bei Bullenhitze im Trainingslager des FC Bayern in Dubai
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0401/4-januar-justine-henin-nfl-chargers-larry-english-new-orleans-saints.html
Das College-Team der Memphis Tigers stimmt sich auf die Partie gegen Houston ein. Mit Erfolg: Es gab einen 93:52-Kantersieg
© Getty
2/6
Das College-Team der Memphis Tigers stimmt sich auf die Partie gegen Houston ein. Mit Erfolg: Es gab einen 93:52-Kantersieg
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0401/4-januar-justine-henin-nfl-chargers-larry-english-new-orleans-saints,seite=2.html
Neulich in der Bronx. Naja, nicht ganz: Fans halten sich warm vor dem NFL-Match zwischen den New York Jets gegen Cincinnati in New Jersey
© Getty
3/6
Neulich in der Bronx. Naja, nicht ganz: Fans halten sich warm vor dem NFL-Match zwischen den New York Jets gegen Cincinnati in New Jersey
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0401/4-januar-justine-henin-nfl-chargers-larry-english-new-orleans-saints,seite=3.html
Justine Henin ist nach ihrer Auszeit zurück auf der Tour. In Brisbane schlug die Belgierin gleich mal Nadia Petrowa in zwei Sätzen
© Getty
4/6
Justine Henin ist nach ihrer Auszeit zurück auf der Tour. In Brisbane schlug die Belgierin gleich mal Nadia Petrowa in zwei Sätzen
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0401/4-januar-justine-henin-nfl-chargers-larry-english-new-orleans-saints,seite=4.html
Knackig, knackig. Mark Burnell sagt den nächsten Spielzug der New Orleans Saints im Match gegen die Carolina Panthers an
© Getty
5/6
Knackig, knackig. Mark Burnell sagt den nächsten Spielzug der New Orleans Saints im Match gegen die Carolina Panthers an
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0401/4-januar-justine-henin-nfl-chargers-larry-english-new-orleans-saints,seite=5.html
Der Mann, der da aus dem Nebel kommt, ist Larry English von den San Diego Chargers vor dem NFL-Match gegen die Washington Redskins
© Getty
6/6
Der Mann, der da aus dem Nebel kommt, ist Larry English von den San Diego Chargers vor dem NFL-Match gegen die Washington Redskins
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0401/4-januar-justine-henin-nfl-chargers-larry-english-new-orleans-saints,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.