Positives Fazit der Testtage von Jerez

Michael Schumacher: "Es lief wirklich perfekt"

SID
Donnerstag, 14.01.2010 | 18:33 Uhr
Michael Schumacher wird am 14. März in Bahrain sein Comeback in der Formel 1 geben
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Championship
Cardiff -
Leeds (DELAYED)
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
NCAA Division I FBS
Northwestern @ Wisconsin
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
NCAA Division I FBS
Baylor @ Kansas St
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Primera División
Real Sociedad -
Real Betis
Lega Basket Serie A
Brindisi -
Turin
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
FIA World Rallycross Championship
Round 11 -
Germany
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
1. Oktober
Eredivisie
Heerenveen -
Ajax
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Burnley
Premier League
Lok Moskau -
Dynamo Moskau
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Premier League
Newcastle -
Liverpool
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 5
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
06. Oktober
China Open Women Single
WTA Peking: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
07. Oktober
Pro14
Leinster -
Munster
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
08. Oktober
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps
NFL
RedZone -
Week 5
NFL
Chiefs @ Texans
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
9. Oktober

Vor seinem Comeback in der Königsklasse des Motorsports lässt Michael Schumacher keine Zweifel aufkommen. Sein Ziel ist der achte Weltmeistertitel in der Formel 1.

Das Tempo stimmt, der Nacken hält und der Ehrgeiz ist ungebrochen - kaum hat Michael Schumacher die ersten Kilometer vor seinem Formel-1-Comeback zurückgelegt, da sagt er auch schon Kronprinz Sebastian Vettel und dem Erzrivalen Fernando Alonso so deutlich wie nie den Kampf an.

"In unserer langfristigen Planung haben wir ein klares Ziel: Ich will mit Mercedes Weltmeister werden", sagt Schumacher bei den privaten Testfahrten im südspanischen Jerez im Gespräch mit der "Bild". Der 41-Jährige schränkt allerdings ein, dass er dieses Ziel vielleicht nicht gleich im ersten Jahr erreichen wird, "aber auf drei Jahre gesehen ist das realistisch".

"Es lief wirklich perfekt"

Bei seinen dreitägigen Testfahrten in einem GP2-Auto in Jerez ist Schumacher schnell wieder auf den Geschmack gekommen.

"Ich fühle mich fit, ich habe mich im Auto sofort wieder wohl gefühlt - hey, es kann wieder losgehen", sagte Schumacher, nachdem er am Donnerstag auf trockener Strecke ohne Probleme in 130 Runden rund 575 Kilometer abgespult hatte.

"Zum Abschluss des Tests konnte ich viel fahren und es lief wirklich perfekt", so Schumacher: "Ich bin sehr zufrieden damit, wie der Test in Jerez gelaufen ist: Wir haben gut gearbeitet, die Zeiten und die Konstanz waren gut."

Lob für Ehefrau Corinna

Schumacher lüftete am Rande der Tests in Jerez ein Geheimnis. Dass er nach drei Jahren Formel-1-Pause immer noch so fit sei als wäre er nie weggewesen, habe er vor allem der guten Pflege seiner Ehefrau Corinna zu verdanken: "Sie hält mich jung und fit. Irgendwie habe ich es bis jetzt scheinbar geschafft, meine Altersgesetze etwas nach hinten zu verschieben. Wahrscheinlich habe ich gute Gene."

Michael Schumacher im Video: "Zuversicht wurde bestätigt"

Und er trainiert jetzt sogar eher etwas weniger als früher, sagt der Mercedes-Pilot: "Dafür effektiver und gezielter."

Seit dem schweren Motorrad-Unfall vor fast einem Jahr wird der Rekord-Weltmeister rund um die Uhr von Experten der Sportklinik Bad Nauheim betreut. Auch in Jerez hat er einen Physiotherapeuten dabei. Die Folgen des Halswirbelbruchs, die im August 2009 die Hoffnungen auf ein Comeback im Ferrari zunichte machten, scheinen überwunden.

Muskelkater als ständiger Begleiter

Dennoch wird es laut Schumacher eine Eingewöhnungsphase geben, wenn er Anfang Februar bei den ersten offiziellen Testfahrten nicht mehr im GP2-Boliden, sondern in einem richtigen Formel-1-Rennwagen sitzt - zumindest was die Nackenmuskulatur betrifft: "Ich habe es auch in der Vergangenheit nie geschafft, die Muskulatur so zu trainieren, dass ich gar nichts spüre. Ein kleiner Muskelkater ist immer dabei. Das ist völlig normal."

Schumacher gibt zu, dass er nicht mehr damit gerechnet hatte, am 14. März in Bahrain sein 251. Formel-1-Rennen zu fahren - und das in einem Mercedes-Silberpfeil: "Eigentlich hatte ich mit 40 ein Comeback endgültig ad acta gelegt. Bei all meinen Rennbesuchen zuletzt war ich eher gelangweilt als frustriert. Dann kamen die bekannte Situation im Sommer und Ross Brawns Anfrage im November."

Geboren wurde die Idee bei einem gemeinsam Bier mit Kumpel Ross Brawn beim Saisonfinale 2009 in Abu Dhabi. Der geniale Stratege Brawn, der Schumacher zu allen sieben WM-Titeln führte (2 mit Benetton, 5 mit Ferrari), berichtete dem Rekordchampion von seinen Plänen. Nach einer kurzen Bedenkzeit und der Beratung mit Ehefrau Corinna war für Schumacher die Sache klar und das spektakulärste Comeback der Formel-1-Geschichte perfekt.

Ecclestone: "einfach wundervoll"

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone zeigt sich unterdessen hocherfreut über das Comeback von Michael Schumacher und erwartet 2010 die spannendste Saison der Formel-1-Geschichte. "Dass Michael zurückkehrt, ist einfach wundervoll", sagte Ecclestone und wollte ausnahmsweise keinen WM-Tipp abgeben:

"Wir haben vier Weltmeister am Start. Ich kann mich kaum erinnern, wann es das zum letzten Mal gegeben hat. Es gibt große Konkurrenz zwischen den Teams und innerhalb der Teams. Deshalb ist eine Prognose diesmal unmöglich."

Im Vorjahr hatte sich Ecclestone auf den Brasilianer Felipe Massa als Weltmeister festgelegt. Der Ferrari-Pilot wurde am Ende nur Elfter, hatte nach seinem schweren Unfall in Budapest allerdings die zweite Saisonhälfte verpasst.

Ecclestone denkt an Abkürzungen für Fahrer

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung