Donnerstag, 28.01.2010

Formel 1

Montezemolo: "Schumi Konkurrent wie jeder andere"

Luca di Montezemolo hat den Wechsel von Michael Schumacher zu Mercedes noch nicht verdaut. Es sei schwer, sich ihn in einem anderen Auto vorzustellen, so der Ferrari-Präsident.

Seit 1991 ist Luca di Montezemolo Chef bei Ferrari
© Getty
Seit 1991 ist Luca di Montezemolo Chef bei Ferrari

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo trauert Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher weiter hinterher. "Sie wissen, ich mag Schumacher. Und es fällt mir schwer, mir ihn in einem anderen Auto vorzustellen", sagte di Montezemolo am Donnerstag über den künftigen Mercedes-Piloten: "Aber jetzt ist er eben ein Konkurrent wie jeder andere."

In dem zweimaligen Weltmeister Fernando Alonso glaubt er jedoch, endlich den richtigen Nachfolger für Schumacher gefunden zu haben. "Er war bereits 2005 ein Thema für uns, und ich denke, er ist die absolut richtige Wahl", sagte di Montezemolo über den von Renault verpflichteten Spanier.

Schumacher war von 1996 bis 2006 für Ferrari gefahren und nach seinem Rücktritt als Fahrer noch drei Jahre als Berater für die Scuderia tätig. Nach dem schweren Unfall von Felipe Massa hatte di Montezemolo den Deutschen im Vorjahr zum Comeback überredet, das aus gesundheitlichen Gründen aber platzte. Ab dieser Saison wird Schumacher für Mercedes fahren.

Ferrari präsentiert neues Auto für 2010

Bilder des Tages, 28. Januar
Schottland-Held Andy Murray erreicht das Finale der Australian Open - die Fans freut es!
© Getty
1/8
Schottland-Held Andy Murray erreicht das Finale der Australian Open - die Fans freut es!
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/2801/bilder-des-tages-2801-australian-open-serena-williams-nhl-ehrhoff.html
Das ist der neue Bolide von Ferrari für die kommende Saison
© Getty
2/8
Das ist der neue Bolide von Ferrari für die kommende Saison
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/2801/bilder-des-tages-2801-australian-open-serena-williams-nhl-ehrhoff,seite=2.html
Frontalangriff auf den WM-Titel: Der neue Ferrari von vorne. Klar zu sehen: Die konkave Wölbung der Nase - wie beim Red Bull von 2009
© Getty
3/8
Frontalangriff auf den WM-Titel: Der neue Ferrari von vorne. Klar zu sehen: Die konkave Wölbung der Nase - wie beim Red Bull von 2009
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/2801/bilder-des-tages-2801-australian-open-serena-williams-nhl-ehrhoff,seite=3.html
Klare Sache! Justine Henin deklassiert im Halbfinale der Australian Open Zheng Jie aus China in nur 51 Minuten mit 6:1, 6:0
© Getty
4/8
Klare Sache! Justine Henin deklassiert im Halbfinale der Australian Open Zheng Jie aus China in nur 51 Minuten mit 6:1, 6:0
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/2801/bilder-des-tages-2801-australian-open-serena-williams-nhl-ehrhoff,seite=4.html
Im Finale geht es gegen Serena Williams. Die Titelverteidigerin hatte gegen Li Na (China) allerdings etwas mehr zu tun: 7:6 (7:4), 7:6 (7:1)
© Getty
5/8
Im Finale geht es gegen Serena Williams. Die Titelverteidigerin hatte gegen Li Na (China) allerdings etwas mehr zu tun: 7:6 (7:4), 7:6 (7:1)
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/2801/bilder-des-tages-2801-australian-open-serena-williams-nhl-ehrhoff,seite=5.html
Fin, das Maskottchen der Vancouver Canucks, freut sich schon auf Olympia. Erstmal gibt's auf dem Eis allerdings NHL-Action
© Getty
6/8
Fin, das Maskottchen der Vancouver Canucks, freut sich schon auf Olympia. Erstmal gibt's auf dem Eis allerdings NHL-Action
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/2801/bilder-des-tages-2801-australian-open-serena-williams-nhl-ehrhoff,seite=6.html
Christian Ehrhoff schoss beim 3:2 der Vancouver Canucks gegen die St. Louis Blues das entscheidende Tor zum Sieg. Die Kollegen freut's
© Getty
7/8
Christian Ehrhoff schoss beim 3:2 der Vancouver Canucks gegen die St. Louis Blues das entscheidende Tor zum Sieg. Die Kollegen freut's
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/2801/bilder-des-tages-2801-australian-open-serena-williams-nhl-ehrhoff,seite=7.html
1. Runde bei den Commercialbank Qatar Masters: Ein idyllisches Bild liefert der Südafrikaner Louis Oosthuizen ab
© Getty
8/8
1. Runde bei den Commercialbank Qatar Masters: Ein idyllisches Bild liefert der Südafrikaner Louis Oosthuizen ab
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/2801/bilder-des-tages-2801-australian-open-serena-williams-nhl-ehrhoff,seite=8.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.