Red Bull setzt weiter auf Renault-Motoren

SID
Mittwoch, 16.12.2009 | 15:51 Uhr
Red Bull unter Chef Christian Horner wechselt doch nicht zu Mercedes-Motoren
© sid
Advertisement
MLB
Live
Padres @ Dodgers
MLB
Live
Twins @ Mariners
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Championship
Aston Villa -
Fulham
Pro14
Leinster -
Scarlets
MLB
Angels @ Yankees
MLB
Giants @ Cubs
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 6)
MLB
Reds @ Rockies
MLB
Twins @ Mariners
Liga ACB
Real Madrid -
Teneriffa (Spiel 1)
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
League One
Rotherham -
Shrewsbury
IndyCar Series
Indy 500
Liga ACB
Baskonia -
Malaga (Spiel 1)
MLB
Angels @ Yankees
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
MLB
Padres @ Dodgers
MLB
Twins @ Mariners
MLB
Giants @ Cubs
League Two
Coventry -
Exeter
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Cubs @ Pirates
Friendlies
Portugal -
Tunesien
MLB
Twins @ Royals
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
Friendlies
Argentinien -
Haiti
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Cubs @ Pirates
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Twins @ Royals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Cubs @ Pirates
MLB
Angels @ Tigers
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
MLB
Angels @ Tigers
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Red Sox @ Astros
MLB
Indians @ Twins
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Indians @ Twins
MLB
Rangers @ Angels
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Friendlies
England -
Nigeria
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Friendlies
Island -
Norwegen
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Indians @ Twins
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
MLB
Cubs @ Mets
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
MLB
Rangers @ Angels
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
Serie B
Bari -
Cittadella
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Cubs @ Mets
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
MLB
Indians @ Twins
Serie B
Venedig -
Perugia
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
MLB
Rangers @ Angels
MLB
Yankees @ Tigers
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
MLB
Royals @ Angels
MLB
Braves @ Padres
MLB
Diamondbacks @ Giants
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Phillies @ Cubs
MLB
Royals @ Angels
Friendlies
Norwegen -
Panama
MLB
Orioles @ Mets
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Phillies @ Cubs
MLB
Royals @ Angels
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Phillies @ Cubs
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
MLB
Tigers @ Red Sox
MLB
Astros @ Rangers
Friendlies
Schweiz -
Japan
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Red Sox

Das Red-Bull-Team wird seine Autos auch in Zukunft mit Renault-Motoren ausstatten. "Wir freuen uns, die fruchtbare Partnerschaft mit Renault 2010 fortzusetzen", so Teamchef Horner.

Sebastian Vettels Red-Bull-Team wird auch 2010 von Renault mit Motoren beliefert und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit den Franzosen.

Das sagte Teamchef Christian Horner, nachdem Renault am Mittwoch die Verlängerung des Motorendeals bestätigt hatte.

"2009 war Red Bulls bisher beste Saison. Wir haben sechs Siege und darunter vier Doppelsiege erreicht, von denen keiner ohne die exzellente Unterstützung von unserem Partner Renault möglich gewesen wäre", sagte Horner in einer Pressemitteilung des Teams: "Wir freuen uns, die fruchtbare Partnerschaft mit Renault 2010 fortzusetzen."

Probleme mit Motorschäden

Im Laufe der Saison hatte es allerdings Probleme mit mehreren Motorschäden gegeben, die unter anderem Vettel im Kampf um die WM zurückgeworfen hatten.

Die zwischenzeitliche Befürchtung, sogar mehr als die laut Reglement erlaubten acht Motoren pro Fahrer verwenden zu müssen und dafür einen Abzug von zehn Startplätzen zu kassieren, bewahrheitete sich am Ende der Saison allerdings nicht.

Renault hatte zum Ende des Saison noch einmal an der Zuverlässigkeit gearbeitet.

Gedanken, zu Mercedes zu wechseln

Dennoch hatte Red Bull lange mit dem Gedanken gespielt, zu Mercedes-Motoren zu wechseln. Ein Veto des Mercedes-Partners McLaren hatte eine Entscheidung darüber aber so lange hinausgezögert, dass ein weiteres Warten die Entwicklung des Autos für 2010 hätte nachhaltig beeinträchtigen können.

Jetzt wird der Zweite der Konstrukteurs-WM weiter Renault-Motoren verwenden, die auf dem gleichen technischen Stand sind wie die des Renault-Teams. Das wird 2010 von den Franzosen und dem neuen Mehrheitseigner, der Kapitalgesellschaft Genii des Luxemburger Finanzinvestors Gerard Lopez, gemeinsam geführt.

Kampfansage an Schumi

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung