Schumi entschuldigt sich bei Ferrari-Fans

SID
Samstag, 26.12.2009 | 14:02 Uhr
Michael Schumacher war vor seinem Wechsel zu Mercedes 14 Jahre beim Ferrari-Team
© Getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
PDC Unibet Masters
Fr26.01.
Rockt Mensur Suljovic die 16 besten der Welt?
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
NBA
Rockets @ Mavericks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. Januar
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
CEV Champions League (W)
Fenerbahce -
Conegliano
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Januar
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Januar
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 1
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 2
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
NHL
All-Star Skills Competition
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Januar
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Karate1 Premier League
Premier League: Paris
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux -
Lyon
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 2
First Division A
Lüttich -
Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Liga ACB
Estudiantes -
Saski-Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
NFL
NFC @ AFC
Ligue 1
Marseille -
Monaco
NHL
NHL: All-Star Game
NBA
Bucks @ Bulls
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. Januar
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. Januar
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
NBA
Nuggets @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. Januar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
CEV Champions League
Belchatow -
Dinamo Moskau
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
Cup
Standard Lüttich -
FC Brügge
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League Darts
Premier League: Dublin
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Rockets @ Spurs
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 1
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Viertelfinale
Davis Cup Men National_team
Kasachstan -
Schweiz -
Tag 1
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
02. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Viertelfinale
Ligue 1
Marseille -
Metz
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Championship
Bolton -
Bristol City
NBA
Heat @ 76ers
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 2
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Halbfinale
Davis Cup Men National_team
Kasachstan -
Schweiz -
Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
03. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Halbfinale
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Six Nations
Wales -
Schottland
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Ligue 1
Lille -
PSG
Six Nations
Frankreich -
Irland
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Championship
Wolves -
Sheff Utd
Ligue 1
Amiens -
St- Etienne
Ligue 1
Montpellier -
Angers
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
NBA
Bulls @ Clippers
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 3
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Finale
Davis Cup Men National_team
Kasachstan -
Schweiz -
Tag 3
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg – Finale
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Liga ACB
Saski Baskonia -
Barcelona
NHL
Senators@Canadiens
NBA
Lakers @ Thunder
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
NFL
Eagles @ Patriots
NFL
Eagles @ Patriots (US-Kommentar)
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
5. Februar
Serie A
Lazio -
CFC Genua
Premier League
Watford -
Chelsea
Primera División
Las Palmas -
Malaga
NBA
Jazz @ Pelicans
NCAA Division I
West Virginia @ Oklahoma
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
6. Feburar
Basketball Champions League
AEK -
Bayreuth
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Orlandina

Michael Schumacher hat sich in einem offenen Brief bei den Ferrari-Fans für seinen Wechsel zum Konkurrenten Mercedes entschuldigt und seinem ehemaligen Rennstall eine Liebeserklärung gemacht.

Michael Schumacher hat sich mit einer Liebeserklärung der besonderen Art öffentlich bei den traurigen Tifosi entschuldigt.

Der Formel-1-Rekordweltmeister hatte sich den Zorn vieler Italiener zugezogen, weil er dem Nationalstolz Ferrari nach 14 Jahren den Rücken kehrt und 2010 ein Sensations-Comeback beim deutschen Erzrivalen Mercedes gibt.

"Ich werde Ferrari immer in meinem Herzen tragen, auch wenn wir von jetzt an Rivalen sein werden. Ich bin froh, dass die Trennung so harmonisch erfolgt ist. Wir werden auch in Zukunft Freunde bleiben", teilte Schumacher in einem offenen Brief an die Ferrari-Fans mit.

14 Ferrari-Jahre

Er sei 14 Jahre lang ein Teil Ferraris gewesen und 14 Jahre lang sei Ferrari ein Teil von ihm selbst gewesen. Schumacher: "Ich werde an die Wärme, Kraft und Hingabe zurückdenken, die ich in so vielen Jahren von den Tifosi erhalten habe."

In dem Brief, den Schumacher an verschiedene große italienische Sportzeitungen schickte, heißt es weiter: "Ich habe mich wie einer von euch gefühlt und versucht, euch bei den Wettkämpfen Freude und Leidenschaft zu vermitteln. Nach Siegen habe ich mit euch gefeiert. Ich habe in den Jahren bei Ferrari viele Freunde gewonnen und viel gelernt. Ich habe genau beobachtet, wie die Dinge in Angriff genommen werden und habe diese Haltung auch in Deutschland hervorgehoben: Sich nicht beklagen, sondern mit Freude das Schöne und Gute im Unvermeidlichen zu finden", betonte Schumacher.

Neue Phase beginnt

Doch jetzt beginne eine neue Phase für ihn, schrieb Schumacher. Er werde aber mit größtem Respekt gegen Ferrari antreten. Er sei überzeugt, dass es harte Kämpfe geben werde, weil Ferrari seine historische Kraft beweisen wolle.

Der bald 41-Jährige appelliert deshalb an die Tifosi: "Ich wäre froh, wenn ihr neben den beiden Ferrari-Piloten auch mir einen Teil eures Wohlgefallens geben würdet." Den Text schloss Schumi mit "Euer Michael" ab.

In Maranello scheint das Kapitel Schumacher allerdings schon der Vergangenheit anzugehören. "Ab heute ist Schumacher ein Gegner wie jeder andere und wir werden versuchen, ihn zu besiegen", sagte Ferrari-Pressesprecher Luca Colajanni eher emotionslos.

"Vom Mythos zum Verräter"

Schumachers Comeback bei Mercedes wurde von italienischen Medien kritisiert. "Vom Mythos zum Verräter", kommentierte die Mailänder Tageszeitung "Il Giornale" die Rückkehr des einstigen Ferrari-Stars.

Schumachers Rückkehr in die Formel 1 zu Mercedes könnte nicht trauriger sein, hieß es weiter: "Er hat die schönsten Erinnerungen, die sich ein Pilot nur träumen könnte. Daher ist die Frage legitim: Was kann sich Schumacher vom Leben noch erwarten? Schumi ist frei, sich neuen Herausforderungen zu stellen."

Für das Blatt steht fest: "Mit 41 Jahren wird es sehr schwierig sein, wieder zu gewinnen. Schumacher war Ferrari, von nun an wird er ein Gegner sein. Wir hätten nie gedacht, dieses Wort mit seinem Namen verbinden zu müssen, noch weniger mit dem Begriff Verräter."

Verrat vs. Vorfreude

Laut "Tuttosport" spaltet Schumachers Comeback das Ferrari-Volk: "Viele Fans sprechen offen von Verrat, andere begeistern sich über die Aussicht, ihn wieder auf der Rennstrecke zu sehen."

Ein Formel-1-Experte kommentierte im italienischen Fernsehen, dass Schumacher das moderne Märchen des deutschen Prinzen am Hofe von Dornröschen (Ferrari) zerstöre, ein Märchen, das tausende Formel-1-Fans und Tifosi fasziniert habe.

"Viele Ferrari-Fans sprechen offen von Schumachers Verrat. Es ist, als ob der langjährige AC Milan-Kapitän Paolo Maldini seine Rückkehr zum Stadtrivalen Inter Mailand ankündigen würde", kommentierte "Canale 5".

Meinungen zum Comeback des Jahres

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung