Formel 1

Mika Häkkinen würde sich über Schumi freuen

SID
Mittwoch, 16.12.2009 | 16:30 Uhr
Mika Häkkinen (r.) und Michael Schumacher waren lange Jahre Weggefährten und Konkurrenten
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
17. August
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
MLB
Indians @ Twins
MLB
Diamondbacks @ Astros
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Braves @ Rockies
NFL
Buccaneers @ Jaguars
Crankworx
Crankworx 2017 Whistler: Pump Track
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
18. August
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Primera División
Leganes -
Alaves
MLB
Blue Jays @ Cubs
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
J1 League
Gamba -
Kashiwa
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
19. August
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
MLB
Blue Jays @ Cubs
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
MLB
Dodgers @ Tigers
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
J1 League
Kobe -
Yokohama
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
20. August
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
IndyCar Series
ABC Supply 500
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. August
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August

Das Geheimnis um die Besetzung des zweiten Cockpits bei Mercedes wird im Januar gelüftet. Dann erst wird der Teamkollege von Nico Rosberg bekannt gegeben. Mika Häkkinen hätte Freude an der Rückkehr Michael Schumachers.

Schumacher hin, Heidfeld her - Mercedes wird den Namen seines zweiten Fahrers für die Formel-1-WM 2010 erst Anfang nächsten Jahres bekannt geben.

Das sagte Daimler-Konzernchef Dieter Zetsche im Rahmen eines PR-Termins in Abu Dhabi im Gespräch mit dem Internetportal "motorsport-total.com". "Wir haben mit Nico Rosberg bereits einen exzellenten Fahrer verpflichtet und werden Anfang des nächsten Jahres wissen, wer der zweite ist", sagte Zetsche.

Mit der Verpflichtung von Rosberg ist der Konzernchef absolut zufrieden. "Wir wollen die besten Fahrer in unserem Fahrzeug sehen. Und wenn nach so vielen Jahren, in denen wir keinen deutschen Fahrer hatten, Nico Rosberg für uns fährt, ist das eine tolle Sache", sagte Zetsche.

Respekt vor Schumi

Der so Gelobte macht sich keine Gedanken darüber, dass eine Verpflichtung von Michael Schumacher ihm möglicherweise Probleme bereiten könnte.

"Unterordnung? Nein. Aber ich respektiere Schumi sehr", sagte Rosberg der "Bild-Zeitung": "Bei Mercedes gibt es keine Rangordnung. Es war immer gang und gäbe, dass es zwei ebenbürtige Fahrer gibt."

Wenn sich am Ende des Jahres herauskristallisiere, dass womöglich nur einer der beiden Fahrer ernsthaft um den Titel kämpfe, konzentriere sich das Team natürlich auf den: "Aber bis dahin ist die Mercedes-Philosophie: Wir haben zwei Nummer 1."

Ralf will sich nicht beteiligen

Derweil gehen die Spekulationen um die Rückkehr des siebenmaligen Weltmeisters Michael Schumacher munter weiter, sein Bruder Ralf will sich daran allerdings nicht beteiligen.

"Ich habe mit diesem Thema nichts zu tun", sagte er dem "Express": "Michael tut, was er will und kann - und das ist richtig so. Ich würde ihn gerne wieder in der Formel 1 sehen."

Damit steht er nicht alleine, immer mehr aktuelle und früherer Fahrer geben ihre Vorfreude auf ein mögliches Schumacher-Comeback zu.

"Die Sichtweise der Formel 1 ist folgende: Alle hoffen, dass es passiert", sagte Nick Fry, der Geschäftsführer des Mercedes-Werksteams, im Gespräch mit der "BBC".

Häkkinen erteilt Ratschläge

Schumachers langjähriger Weggefährte, der zweimalige Weltmeister Mika Häkkinen, würde Schumachers Rückkehr ebenfalls begrüßen.

"Das wäre ein tolles Weihnachtsgeschenk für die Formel 1, wenn Michael zurückkäme", sagte Häkkinen im Gespräch mit "autobildmotorsport.de": "Die Fans würden ausflippen. Weltweit würde die Formel 1 positive News produzieren. Das wäre toll, denn gerade in diesem Jahr gab es zu viele negative Nachrichten."

Schumacher solle jedoch vor der endgültigen Entscheidung gründlich in sich hineinhorchen: "Wenn er es tut, ändert sich sein ganzes Leben. Das muss er dann wieder dem Rennsport, der Formel 1 widmen. Aber das garantiert ihm noch lange keinen Erfolg. Die Reifen haben sich verändert, die Motorausbaustufen, die Autos. Außerdem ist Michael drei Jahre älter als bei seinem letzten Rennen. Es gibt also viele Bausteine, über die er jetzt gründlich nachdenken sollte."

Schumacher-Comeback mit Spannung erwartet

Der dreimalige Weltmeister Jackie Stewart rechnet fest mit einem Schumacher-Comeback. "Ganz offensichtlich ist er zu früh zurückgetreten", sagte der 70-Jährige: "Deshalb ist er Motorradrennen gefahren, wann immer es ihm möglich war. Das zeigt, dass sein Timing nicht gepasst hat. Er war noch nicht bereit, das alles aufzugeben."

Auch Timo Glock ist fest davon überzeugt, dass Schumacher im kommenden Jahr zu seinen Gegnern gehört.

"Unter dem Strich ist Michael einfach ein verrückter Racer, der wieder ins Auto will", sagte der 27-jährige Odenwälder bei der Präsentation seines neuen Arbeitgebers Virgin: "Ich bin sicher, dass ihm Kartfahren nicht reicht. Das Feuer in ihm brennt noch, und es wäre super für die Formel 1, wenn er zurückkäme. Meiner Meinung nach ist sein Comeback ziemlich sicher."

Kontrolle über Motorsportengagement

Unabhängig von einer möglichen Verpflichtung Schumachers ist Daimler-Chef Zetsche froh darüber, "dass wir jetzt mit einem Silberpfeil auch für unser Heimatland, für Deutschland fahren können. Da ist es sicherlich attraktiv, wenn zumindest ein deutscher Pilot am Steuer sitzt, auch wenn es keine Notwendigkeit ist."

Das Weltmeisterteam Brawn habe man übernommen, um "die Kontrolle zu haben über unser Motorsportengagement, was wir schon in der Vergangenheit angestrebt hatten. Jetzt ist das gelungen", sagte Zetsche.

Zudem habe man damit eine sowohl sportlich hervorragende Basis als auch eine finanziell sehr günstige Möglichkeit, für Mercedes im Motorsport sehr große Erfolge zu erzielen: "Das alles zusammen ist natürlich eine tolle Mischung."

Mercedes: Entscheidung erst Anfang 2010

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung