Rosberg: "Das ist mein letztes Rennen"

SID
Donnerstag, 29.10.2009 | 14:32 Uhr
Nico Rosberg fährt seit 2006 einen Williams
© Getty
Advertisement
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 1
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 2
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
MLB
All-Star Game: National League -
American League
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory Super Fight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 5
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Tag 9
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale

Nico Rosberg wird in der kommenden Formel-1-Saison nicht mehr für Williams fahren. Ein neues Team nannte der 24-Jährige aber noch nicht.

Nico Rosberg hat das wochenlange Versteckspiel beendet. Als draußen bei fast 38 Grad Celsius die Wüstensonne in Abu Dhabi gnadenlos vom Himmel brannte, zeigte der 24-Jährige drinnen im Motorhome seinem Formel-1-Arbeitgeber die kalte Schulter. "Das ist mein letztes Rennen für Williams", sagte Rosberg vor dem WM-Finale 2009 am Sonntag.

Schon lange schien klar, dass Rosberg den auslaufenden Vertrag beim Team von Sir Frank Williams nicht verlängern wird. "Ich will endlich in einem Siegerauto sitzen", hatte er immer wieder gesagt.

Bei dem englischen Team, wo er vor vier Jahren den Einstieg in die Formel 1 geschafft hatte, sah der Sohn des früheren Weltmeisters Keke Rosberg offenbar keine Perspektive mehr.

Offenbar Einigung mit Brawn

Für wen er 2010 fahren werde, wollte Rosberg am Donnerstag noch nicht verraten. Zunächst galt der Blondschopf als Wunschkandidat von McLaren-Mercedes. Inzwischen soll der 24-Jährige aber Einigung mit dem Weltmeister-Team von "Superhirn" Ross Brawn erzielt haben.

Doch darüber will Rosberg noch nicht sprechen: "Heute kann ich nur sagen, dass ich nicht für Williams fahren werde, denn das steht bereits fest." Brawn wird von Mercedes mit Motoren beliefert, doch angeblich will der Stuttgarter Automobilhersteller 75 Prozent des Rennstalls übernehmen.

Barrichello zu Williams

Rosbergs Cockpit wird in einer Tauschaktion wohl der derzeitige WM-Zweite und Noch-Brawn-Angestellte Rubens Barrichello (Brasilien) bekommen.

Den zweiten Williams wird auch 2010 wahrscheinlich wieder ein Deutscher mit dem Vornamen Nico fahren. Denn GP2-Champion Nico Hülkenberg, der von Michael Schumachers Manager Willi Weber betreut wird, steht vor der Beförderung vom Test- zum Stammfahrer.

Als Rosberg den Abschied von Williams bestätigt hatte, fühlte es sich für ihn schließlich doch etwas merkwürdig an. "Ich bin vier Jahre lang nur für dieses Team gefahren und dabei mit allen gut ausgekommen. Da hat sich viel Respekt aufgebaut", sagte der 24-Jährige. Vater Keke war übrigens 1982 in einem Williams Weltmeister geworden.

Rosberg: "Nicht sicher, ob Williams ein Siegerteam sein wird"

69 Rennen ist Rosberg bislang für Williams gefahren, der Traum von einem Sieg hat sich für ihn in dieser Zeit aber nicht erfüllt. Und die Hoffnung, dass sich das in absehbarer Zeit ändert, hat er jetzt aufgegeben.

"Mit nach wie vor recht freien Budgets und einem Motorwechsel, der nicht gerade hilfreich ist, bin ich nicht sicher, ob Williams ein Siegerteam sein wird", sagte Rosberg und begründete seinen Wechsel: "Ich will Rennen gewinnen. Das hat mich dazu ermutigt, den nächsten Schritt zu machen."

Zweiter Rang in Singapore beste Platierung für Rosberg

Mit 34,5 Punkten belegt Rosberg in der WM-Wertung 2009 vor dem Finale in Abu Dhabi den siebten Rang. Sein bislang bestes Ergebnis feierte er in Singapur, wo er 2008 hinter Manipulations-Sieger Fernando Alonso den zweiten Platz belegte.

Zum Abschied gab es noch ein paar nette Worte für seinen alten Arbeitgeber. "Williams ist ein großartiges Team. Und es gibt keinen Grund, weshalb sie nicht nächste Saison genauso gut sein sollten - nahe an der Spitze dran. Ob sie allerdings auch Rennen gewinnen können, da bin ich mir nicht sicher", sagte Rosberg.

Mc Laren und Mercedes vor der Trennung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung