Saison 2010

Heidfelds Zukunft noch ungewiss

SID
Freitag, 30.10.2009 | 12:47 Uhr
Nägelkauen aus Nervosität: Die Zukunft von Nick Heidfeld in der Formel 1 ist noch ungewiss
© Getty
Advertisement
NFL
Live
RedZone -
Week 3
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

BMW-Pilot Nick Heidfeld weiß vor dem letzten Grand Prix der Saison in Abu Dhabi nicht, ob er auch im kommenden Jahr noch in der Formel 1 starten wird.

Die Sonne brennt, der Schweiß steht ihm auf der Stirn, und die Premiere in Abu Dhabi könnte seine letzte Ausfahrt in der Formel 1 sein: Nick Heidfeld steht nach dem Abschiedsrennen von BMW vor einer ungewissen Zukunft, doch Angst, dass er in die Wüste geschickt wird, hat er nicht.

"Ich bin ziemlich sicher, dass ich nächstes Jahr hier sein werde", sagt der Mönchengladbacher fast trotzig: "Wir sprechen mit ein paar Teams."

Viele Alternativen dürfte Heidfeld nach einer enttäuschenden Saison allerdings nicht haben. Vielleicht Toyota, vielleicht auch Renault, am ehesten könnte er wohl beim BMW-Nachfolgeteam von Peter Sauber einen Job bekommen.

Das weiß auch Heidfeld: "Hoffentlich wird das Team am Start sein. Ich glaube, dass Sauber viel besser sein wird als die neuen Teams." Neue Rennställe seien zwar wichtig für die Formel 1, aber der Abschied von Sauber wäre für ihn jammerschade: "Das wäre schwer zu verstehen."

Nur Vettel sitzt derzeit fest im Sattel

Heidfeld ist in der "Formel deutsch" der große Wackelkandidat. Sollte der Mönchengladbacher aber einen Arbeitgeber finden, wäre 2010 wahrscheinlich die Rekordzahl von sechs deutschen Fahrern am Start.

Dennoch ist derzeit nur Jungspund Sebastian Vettel, der im WM-Finale 2009 am Sonntag (14 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) in Abu Dhabi den zweiten WM-Rang sichern will, gesetzt. Der 22-Jährige aus Heppenheim steht bis zum Saisonende 2011 bei Red Bull unter Vertrag.

Nico Rosberg sitzt in Abu Dhabi letztmals im Williams-Cockpit, doch es gilt als sicher, dass der 24-Jährige im kommenden Jahr an der Seite von Weltmeister Jenson Button für das Brawn-Team fährt.

Der zurzeit verletzt pausierende Toyota-Pilot Timo Glock (Wersau) soll angeblich bei Renault ganz hoch im Kurs stehen. Adrian Sutil (Gräfelfing) dürfte aller Voraussicht nach weiter für Force India starten, GP2-Champion Nico Hülkenberg (Emmerich) wird bei Williams wohl vom Test- zum Stammfahrer aufsteigen.

"Quick Nick" noch immer ohne Sieg

Heidfeld hat sich in der Formel 1 bislang nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Seinem Beinamen "Quick Nick" macht er schon lange keine Ehre mehr. Seit mittlerweile 167 Rennen wartet er immer noch auf den ersten Sieg in der Formel 1. In dieser Saison belegt Heidfeld vor dem Finale mit nur 15 Punkten den enttäuschenden 14. Platz in der Fahrer-Wertung.

Den Ausstieg von BMW bedauert Heidfeld sehr. Das letzte Rennen für die Weiß-Blauen sei für ihn deshalb etwas Besonderes, vor allem, was die Emotionen angeht, sagt der Mönchengladbacher:

"Ich glaube aber, dass sich alle auf die Aufgabe konzentrieren werden, die sie zu erledigen haben. Es ist keine einfache Situation, wenn niemand weiß, ob es Sauber überhaupt noch geben wird. Es wird unser Abschneiden hier aber nicht beeinflussen."

Senna-Neffe auf dem Sprung in die Königsklasse

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung