Formel 1

Massa steigt am Montag in Ferrari-Cockpit

SID
Felipe Massa konnte bereits elf Rennen gewinnen
© Getty

Am Montag wird Felipe Massa nach seinem Unfall erstmals wieder am Steuer eines Formel-1-Rennautos sitzen. Dabei wird Massa in einem Ferrari-Modell von 2007 in Fiorano testen.

Rund 80 Tage nach seinem schweren Unfall wird Ferrari-Pilot Felipe Massa am Montag erstmals wieder am Steuer eines Formel-1-Rennautos sitzen. Das bestätigte die Scuderia am Freitag. Dabei wird Massa ein Ferrari-Modell von 2007 über die Teststrecke des Rennstalls in Fiorano lenken.

"Wenn das Wetter gut ist, werde ich dann endlich wieder hinterm Steuer eines Formel-1-Autos sitzen", sagte Massa voller Vorfreude. Der Brasilianer hatte am Dienstag in Modena sechs Stunden in einem Simulator getestet, um sich auf sein Comeback in der Formel 1 vorzubereiten.

Chancen auf einen Start in Abu Dhabi gering

Mit einem Comeback beim Saisonfinale am 1. November in Abu Dhabi rechnet der 28-Jährige, der Ende Juli bei einem Unfall im Qualifying zum Großen Preis von Ungarn schwere Kopfverletzungen erlitten hatte, aber nicht.

"Mein Traum wäre es, in Abu Dhabi zu fahren, die Chancen darauf sind aber sehr, sehr klein", sagte der Brasilianer nach Angaben italienischer Medien.

Bei seinem Heim-Grand-Prix in einer Woche in Sao Paulo wird Massa die Zielflagge schwenken. "Ich hoffe auf ein schnelles Comeback, obwohl ich weiß, dass es ideal wäre, zu Beginn der kommenden Saison mit hundert Prozent zurückzukommen", sagte der Brasilianer. Massa wird bei Ferrari von Giancarlo Fisichella ersetzt.

Titel-Entscheidung wieder offen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung