Das Senna-Schumacher-Trauma

Von Alexander Mey
Mittwoch, 14.10.2009 | 13:18 Uhr
Bei diesem Unfall in Imola 1994 kam Rubens Barrichello mit glimpflichen Verletzungen davon
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
MLB
Live
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 3
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Public Workout (DELAYED)
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 4
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Press Conference (DELAYED)
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Weigh-In (DELAYED)
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinale
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Finale
IndyCar Series
Honda Indy 200
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
MLB
Indians @ Twins
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Indians @ Twins
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 3
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 3
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
MLB
Angels @ Rays
MLB
Royals @ White Sox
MLB
Angels @ Rays
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 4
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 4
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
MLB
Yankees @ Red Sox
NFL
Bears @ Ravens
MLB
Padres @ Cubs
MLB
Brewers @ Dodgers
Auckland Darts Masters
Auckland Darts Masters: Tag 1
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Viertelfinale
MLB
Padres @ Cubs
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Viertelfinale
Championship
Reading -
Derby County
MLB
Angels @ Indians
MLB
Yankees @ Red Sox

Jenson Button, Rubens Barrichello oder Sebastian Vettel. Einer dieser drei Fahrer wird Formel-1-Weltmeister 2009. Alle drei waren es noch nie. Wer sind die drei und wie sind sie bis an diesen Punkt gekommen? SPOX stellt die Titelaspiranten vor dem Brasilien-GP vor. Teil 2: Rubens Barrichello.

Teil 1, Sebastian Vettel: "Ich mag deutsche Volksmusik"

37 Jahre alt musste Rubens Barrichello werden, um zum ersten Mal eine wirklich realistische Chance auf den WM-Titel zu haben. 14 Punkte Rückstand auf Teamkollege Jenson Button sind zwar eine Menge, aber immerhin darf er ohne Teamfesseln mit offenem Visier um seinen großen Traum kämpfen. Das gab es noch nie.

Denn Barrichello ist eine tragische Figur der Formel 1, der Ritter von der traurigen Gestalt, der Don Quichotte der Königsklasse. Erst hat er gegen den großen Schatten von Ayrton Senna angekämpft, dann gegen den übermächtigen Michael Schumacher, dann gegen seinen schlechten Honda-Boliden. Erst jetzt, in seinem 17. Formel-1-Jahr, ist er dort angekommen, wo er immer hin wollte.

Barrichello-Unfall am schwarzen Imola-Wochenende

Alles begann am schicksalhaftesten Wochenende der jüngeren Formel-1-Geschichte. Das hoffnungsvolle brasilianische Talent Rubens Barrichello kam im Frühling 1994 mit einem starken vierten Platz beim Heimspiel in Sao Paulo und einem Podium beim Pacific-GP für Jordan im Gepäck nach Imola.

Dort hatte Rubinho am Freitag einen Horror-Unfall mit über 200 km/h, bei dem er wie durch ein Wunder mit einem gebrochenen Arm und einer gebrochenen Nase davonkam. Einen Tag später verunglückte Roland Ratzenberger tödlich, und im Rennen folgte der tragische Unfalltod des großen Ayrton Senna.

Blog: Das schwarze Wochenende in Imola 1994

Barrichello: "Senna hat mein Leben verändert"

Von einem Tag auf den anderen war der damals 21-jährige Barrichello die große Hoffnung aller Brasilianer. Er sollte in die gigantischen Fußstapfen Sennas treten. Ein Anspruch, dem er nie gerecht werden konnte.

"Nach dem Tod von Ayrton Senna lastete der ganze Druck meiner Landsleute auf mir. Er war mein Lehrmeister, mein Freund, mein Vorbild", sagte Barrichello bei seinem Wechsel von Stewart-Ford zu Ferrari im Jahr 2000.

Dort gewann der neue Teamkollege von Michael Schumacher in Hockenheim 2000 sein erstes Rennen. Danach kam er erneut auf sein ganz besonderes Verhältnis zu Senna zurück: "Das ist ein ganz spezieller Moment für mich. Ich möchte diesen Sieg Ayrton Senna widmen. Seit 1984 hat er mein Leben verändert. Er hat mich sehr geprägt."

Rasanter Aufstieg  in die Formel 1

1984 war das Jahr, in dem Barrichello begann, Erfolge im Kart zu feiern. Bis er 17 Jahre alt war, hatte er fünf nationale Titel eingefahren. Nicht einmal vier Jahre später hatte er den Sprung in die Formel 1 geschafft. 1993 debütierte Barrichello im Alter von 20 Jahren - ein für die damalige Zeit rasanter Aufstieg.

Über Jordan und Stewart-Ford empfahl sich Barrichello durch seine Qualitäten als großer Kämpfer und sehr starker Regenfahrer für die Beförderung an Schumachers Seite zu Ferrari.

"Let Michael pass for the Championship"

Und schon hatte Don Quichotte Barrichello die zweite Windmühle nach Senna am Hals, gegen die er erfolglos ankämpfte. Höhepunkte der fatalen Rolle, die Rubinho bei Ferrari spielte, waren die Rennen in Österreich 2001 und 2002.

Beide Male musste er Schumacher seinen Platz überlassen, 2002 ging es sogar um den Sieg. "Let Michael pass for the Championship!" Dieser Funkspruch des damaligen Ferrari-Teamchefs Jean Todt von 2001 klingt heute noch jedem Formel-1-Fan in den Ohren.

Barrichello kam über die Demütigungen der beiden Jahre nie hinweg. "Sie haben mir gesagt, dass ich an meinen Vertrag denken soll. Mir war klar - nimm deinen Fuß vom Gas oder pack deine Sachen", sagte Barrichello viele Jahre später.

Barrichello tritt gerne nach

Das ist die schlechte Seite des Rubens Barrichello. Er tritt gerne und oft nach. Vor allem gegen Ferrari und gegen Schumi. Dem wirft er heute noch vor, dass er damals in Österreich von allem gewusst hat. "Er sagt zwar, er hatte damit nichts zu tun, aber ich habe Dokumente zuhause, die beweisen, dass er über alles informiert war", sagt Barrichello.

Zuweilen wurde er gegen Schumacher sogar ausfallend. Auf einer Party soll er den Deutschen 2008 als "Schwuchtel" beschimpft haben. Zudem droht er immer wieder mit einem Enthüllungsbuch über seine Zeit bei Ferrari.

Schlechte Bilanz beim Brasilien-GP

Im Moment ist das alles aber kein Thema. 2009 ist alles besser, Barrichello hat endlich gleiche Chancen wie sein Teamkollege und darf ausgerechnet vor dem Heimspiel in Brasilien vom ersten und wahrscheinlich auch einzigen WM-Titel träumen.

"Man spürt die Stimmung, man genießt die Anfeuerung und bezieht daraus zusätzliche Kraft", beschreibt Barrichello die unglaubliche Atmosphäre in Sao Paulo. Dazu muss er allerdings auch erwähnen, dass er sein Heimspiel noch nie gewinnen konnte und in 16 Versuchen gerade mal 14 WM-Punkte geholt hat.

Am schlimmsten war es 2003. Barrichello führte das Rennen souverän an, als ihm das Benzin ausging und er in Runde 47 ausrollte. Ferrari entschuldigte sich mit einem Rechenfehler. Insgeheim glaubt Barrichello wahrscheinlich heute noch an Absicht.

Barrichello: "Ich habe den Titel verdient"

Glaube ganz anderer Art ist ein großes Thema im Leben des Brasilianers. Auf seinem Helm stehen die Buchstaben FE. Das sind zum einen die Initialen seiner beiden Söhne Fernando und Edoardo. "Fe bedeutet aber in meiner Sprache auch Glaube", erklärte Barrichello einmal. "Ich bin ein sehr gläubiger Mensch und kann auf diese Weise zwei mir sehr wichtige Dinge gleichzeitig bei mir tragen: Meine Familie und meinen Glauben."

Barrichellos Familie lebte lange Zeit direkt neben der Rennstrecke in Interlagos. Noch heute kommt man direkt an Barrichellos Elternhaus vorbei, wenn man an der Strecke einen Parkplatz sucht.

Der Ort wäre perfekt, um sich im Titelkampf gegen Jenson Button noch einmal richtig laut zurückzumelden. "Ich denke, dass ich nach all den Jahren den Titel verdient habe", sagt Barrichello. "Nach allem, was in dieser Saison passiert ist, wäre es einfach gerecht."

Stand in der Fahrer- und in der Konstrukteurs-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung