Robert Kubica wechselt zu Renault

Von Robert Seiwert
Mittwoch, 07.10.2009 | 14:55 Uhr
Robert Kubica verlässt BMW-Sauber und fährt ab der kommenden Saison für Renault
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 5
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Tag 9
IndyCar Series
Honda Indy 200
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox

Es war ein offenes Geheimnis, am Mittwoch gab es Renault offiziell bekannt: Robert Kubica verlässt BMW-Sauber und tritt die Nachfolge von Fernando Alonso an. Über seinen Teamkameraden wird noch spekuliert.

Nun ist es es offiziell: Robert Kubica geht in der kommenden Saison für Renault an den Start.

Der Wechsel des Polen von BMW-Sauber zum französischen Rennstall war bereits seit Tagen ein offenes Geheimnis im Fahrerlager der Formel 1. Am Mittwoch gab der Rennstall den Transfer offziell bekannt.

Kubica übernimmt damit die Nachfolge von Fernando Alonso, der in der kommenden Saison für Ferrari auf Punktejagd gehen wird.

"Robert war stets auf unserem Radar"

Wir sind sehr stolz, dass wir Robert mit Beginn der kommenden Saison im Team haben werden", sagte Teamchef Bob Bell.

"Robert war seit seinem Debüt im Jahr 2006 stets auf unserem Radar, weil er als einer der talentiertesten Fahrer seiner Generation gilt. Das hat er unter Beweis gestellt. Es ist toll, dass er im kommenden Jahr in einem unserer Autos sitzen wird. Renault hat große Ziele und Robert kann uns dabei helfen, diese zu erreichen."

Kubicas Karriere begann bei Renault

Kubica selbst zeigt sich über den Wechsel glücklich: "Ich freue mich, ab 2010 bei Renault zu sein", erklärte der Pole: "Ich fühle mich mit der Mannschaft verbunden, denn 2005 habe ich die Renault-World-Series gewonnen. Dadurch bekam ich meinen ersten Formel-1-Test in Barcelona, der mich meinem Formel-1-Debüt näher brachte."

Damals bekam der Pole allerdings keinen Vertrag bei den Franzosen. Stattdessen wechselte er zu BMW und startete dort seine F-1-Karriere.

Grosjean vor dem Aus?

Wer neben Kubica das zweite Cockpit bei Renault übernimmt, wurde noch nicht bekannt gegeben. Die Zukunft des aktuellen Piloten Romain Grosjean gilt noch als ungewiss. Wie "auto motor und sport" berichtet, soll das Gerücht umgehen, Lucas di Grassi könnte Grosjean bereits beim Brasilien-GP ersetzen.

Der 25-Jährige ist aktuell Testfahrer bei Renault und beendete die GP2-Serie, in der Nico Hülkenberg siegte, auf Platz drei. Für einen Start in Brasilien spricht, dass di Grassi in Sao Paulo geboren wurde und somit das angeschlagene Image des Rennstalls bei seinem Heimrennen etwas aufpolieren könnte.

"Robert hat Meilensteine gesetzt"

BMW-Teamchef Mario Theissen danke Kubica für die gute Zusammenarbeit: "Er hat uns nie hängen gelassen. Mit unserer ersten Pole 2008 in Bahrain und dem ersten Rennsieg im selben Jahr in Kanada hat er Meilensteine in unserer Teamgeschichte gesetzt. Wir danken Robert für seine konstant starken Auftritte und wünschen ihm das Beste für die Zukunft."

Das BMW-Sauber-Team wird im kommenden Jahr nach dem Ausstieg von BMW und dem Verkauf an den Investor Quadbak der Formel 1 erhalten bleiben. Kubica hatte allerdings nie öffentlich den Wunsch geäußert, seinem bisherigen Arbeitgeber treu zu bleiben.

Große Ambitionen bei BMW-Nachfolger Quadbak

Entscheidung schon in Suzuka

Renault ist nach BMW-Sauber erst die zweite Station in der F-1-Karriere des 24-Jährigen. Zuletzt soll auch aus dem Red-Bull-Lager vermehrtes Interesse an Kubica aufgekommen sein, doch der hatte sich bereits am Wochenende des Japan-GP in Suzuka für den Wechsel zu Renault entschieden.

Bereits am Freitag während des freien Trainings erteilte Kubicas Berater Daniele Morelli Toyota eine Absage. Die Japaner waren auch an einem Engagement des 24-Jährigen interessiert, nachdem die Zukunft der beiden aktuellen Fahrer, Jarno Trulli und Timo Glock, noch in den Sternen steht.

"Um den WM-Titel mitkämpfen"

Kubicas Ziel mit dem neuen Team ist klar: der Angriff auf die Spitze. "Mich begeistert an Renault, dass dort dieselbe Siegermentalität herrscht wie ich sie besitze", gibt sich Kubica kämpferisch: "Ich bin hoch motiviert und optimistisch, dass wir es im nächsten Jahr gemeinsam unter die besten Teams schaffen und hoffentlich um den WM-Titel mitkämpfen können."

Der Kubica-Wechsel ist bereits der zweite spektakuläre Transfer innerhalb kurzer Zeit. Zuvor gab Ferrari die Verpflichtung von Fernando Alonso für die kommende Saison bekannt. Es ist davon auszugehen, dass in den kommenden Wochen die Wechselbörse in der Formel 1 weiter kräftig rotieren wird.

Alonso tritt Wechsel-Lawine los

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung