Formel 1

Vettel als "tragischer Fußball-Held"

SID
Mittwoch, 08.07.2009 | 23:09 Uhr
Michael Schumacher (M.) sollte den Ball wohl schnell abgeben - Lars Riedel (l.) ist im Anmarsch
© Getty

Beim traditionellen Benefizspiel vor dem Großen Preis von Deutschland "versagte" Sebastian Vettel, der gemeinsam mit Ex-Weltmeister Michael Schumacher auflief, vom Elfmeterpunkt.

Für die deutsche Formel-1-Hoffnung Sebastian Vettel wachsen die Bäume zumindest im Fußball nicht in den Himmel.

Im traditionellen Benefizspiel vor dem Großen Preis von Deutschland am Sonntag auf dem Nürburgring zwischen der "Nazionali Piloti"-Auswahl mehrerer Formel-1- und DTM-Piloten und ein Allstar-Team mit Stars verschiedener Sportarten in Wiesbaden verschoss der Heppenheimer im entscheidenden Elfmeterschießen und ebnete damit den "Gastgebern" den Weg zum 3:0-Erfolg.

Vettel erzwingt das Elfmeterschießen

Immerhin hatte Vettel zuvor beim ersten gemeinsamen Auftritt mit dem siebenmaligen Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher in einem Fußball-Team die Piloten durch seinen Treffer zum 3:3 nach regulärer Spielzeit ins Elfmeterschießen gebracht.

Die Begegnung vor 5000 Zuschauern fand zugunsten der Hilfsorganisationen "Round Table Children"s Wish" und "KIO Kinderhilfe Organtransplantation" sowie der Hilfe für die Erdbebenopfer in den Abruzzen statt.

Der Erlös der Veranstaltung stand kurz nach Spielende allerdings noch nicht fest.

News und Informationen zur Formel 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung