Formel 1

Neues Concorde Agreement vor Abschluss

SID
Das neue Concorde Agreement soll nächste Woche unterschrieben werden
© Getty

Nach langem Streit scheint in der Formel 1 endlich Ruhe einzukehren. Wie am Freitag bekannt wurde, soll das neue Concorde Agreement bis Ende nächster Woche unterschrieben sein.

Das neue Concorde Agreement für die Formel 1 wird voraussichtlich bis Ende der kommenden Woche unterschrieben.

Das teilte der Automobil-Weltverband FIA am Freitag mit.

Damit dürfte der monatelange Streit um die Zukunft der Königsklasse endgültig begraben werden.

Einigung der Teams steht kurz bevor

"Nach dem Abschluss der Verhandlungen mit der FOA und allen 13 Formel-1-Teams durch FIA-Präsident Max Mosley und Vize-Präsident Sport Nick Craw haben die Mitglieder des World Motor Sport Council eine Kopie des geplanten neuen Concorde Agreement zur Prüfung erhalten. Nach der Annahme durch das World Council und vorbehaltlich der Bestätigung eines zufriedenstellenden Kostenreduktions-Abkommens sollte das Concorde Agreement Ende der nächsten Woche reif zur Unterschrift sein", teilte die FIA mit.

Die Einigung der Teams auf signifikante Kostenreduzierungen für die kommende Saison steht kurz bevor. Die Rennställe sind sich über das gemeinsame Vorgehen weitgehend einig.

BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen hatte erklärt, dass beide Verträge gemeinsam unterschrieben werden sollen.

Concorde Agreement: Noch Feinschliff nötig

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung