Formel 1

Webber über Vettel: Kommen gut miteinander aus

SID
Samstag, 25.07.2009 | 13:42 Uhr
Sebastian Vettel (l.) und Mark Webber trennen derzeit lediglich 1,5 Punkte
© Getty

Nicht nur bei der gemeinsamen Jagd auf WM-Spitzenreiter Button haben die Red-Bull-Piloten Webber und Vettel viel Spaß. "Wir kommen gut miteinander aus, lachen viel", so Webber.

Trotz der Konkurrenz bei der gemeinsamen Jagd auf WM-Spitzenreiter Jenson Button hat Red-Bull-Pilot Mark Webber ein gutes Verhältnis zu seinem zehn Jahre jüngeren Red-Bull-Kollegen Sebastian Vettel.

"Wir kommen gut miteinander aus und lachen auch viel", sagte der Nürburgring-Sieger aus Australien vor dem Großen Preis von Ungarn im Interview.

Die Zusammenarbeit mit Vettel funktioniere gut, sagte der 32-jährige Webber. "Wir versuchen uns gut abzustimmen, um die beste Leistung mit den Autos zu bringen. Und dann liegt es einfach an uns", sagte er und fügte hinzu, dass er auch Vettel den Erfolg gönnen würde.

"Wenn Sebastian am Ende der Saison 20 Punkte vor mir liegt, verdient er es auch. Wenn es anders herum sein sollte, verdiene ich es. So sollte es auch in der Formel 1 sein."

Ambitionen nach oben korrigiert

Vor dem zehnten von 17 WM-Läufen am Sonntag liegt Webber mit 45,5 Punkten hinter Brawn-Pilot Button (68) und Vettel (47) auf Rang drei.

"Bislang ist es für mich die größte Chance an den Titel zu kommen, die ich jemals hatte. Ich habe enorme Möglichkeiten, etwas zu tun, was ich nie zuvor gemacht habe", sagte Webber.

"Am Anfang des Jahres war mein großes Ziel, unter die Top-Drei zu kommen, was an und für sich schon ein großes Vorhaben war. Aber mein Ziel orientiert sich jetzt etwas mehr an der Spitze."

Fahrer kritisieren Alguersuari-Debüt: Webber: "Formel 1 ist keine Fahrschule"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung