Formel 1

Zwölf Prozent Personalabbau bei Mercedes

SID
Seit 1990 ist Norbert Haug Motorsport-Chef von Mercedes-Benz
© Getty

Der Stellenabbau in der Motorenschmiede Mercedes-Benz High Performance Engines wurde von Sportchef Norbert Haug bestätigt: "Es wird etwa zwölf Prozent des Personals betreffen."

Mercedes-Sportchef Norbert Haug hat den Stellenabbau in der Motorenschmiede Mercedes-Benz High Performance Engines im englischen Brixworth bestätigt.

"Ich denke, es wird etwa zwölf Prozent des Personals betreffen, also rund 50 Mitarbeiter", sagte Haug der Nachrichtenagentur Reuters. Diese Maßnahme sei als Folge der Regeländerungen in der Formel 1 nötig, sagte ein Mercedes-Sprecher dem SID.

Haug: "Es liegt nicht nur in meiner Hand"

Trotz der Motorenlieferverträge mit Brawn und Force India bestehe ein geringerer Bedarf. "Wenn es diese Verträge nicht gäbe, wären wahrscheinlich noch mehr Menschen betroffen", sagte Haug und hofft auf die Erlaubnis einer Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Brawn durch den Weltverband FIA. Mit Force India besteht ein Kontrakt über fünf Jahre.

"Wenn es nach mir gehen würde, wäre ein Drei-Jahres-Vertrag mit Brawn ideal", meinte der Sportchef: "Aber das liegt nicht nur in meiner Hand."

Ob es langfristig weitere Entlassungen in Brixworth geben muss, hänge von diesen beiden Zusammenarbeiten ab und davon, welche Regeländerungen möglicherweise umgesetzt werden.

Vettel patzt - Button holt sechsten Sieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung