Ferrari lehnt Start 2010 ab

SID
Freitag, 12.06.2009 | 12:18 Uhr
Ferraris Start in der nächsten Saison ist weiter fraglich
© Getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
PDC Unibet Masters
Fr26.01.
Rockt Mensur Suljovic die 16 besten der Welt?
NBA
Cavaliers @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. Januar
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
NBA
Rockets @ Mavericks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. Januar
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
CEV Champions League (W)
Fenerbahce -
Conegliano
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Januar
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Januar
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 1
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 2
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
World Rugby Sevens Series
Sydney -
Tag 3 Session 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Januar
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Karate1 Premier League
Premier League: Paris
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 2
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Liga ACB
Estudiantes -
Saski-Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
NFL
NFC @ AFC
Ligue 1
Marseille -
Monaco
NBA
Bucks @ Bulls
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. Januar
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. Januar
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
NBA
Nuggets @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. Januar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
CEV Champions League
Belchatow -
Dinamo Moskau
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League Darts
Premier League: Dublin
NBA
Rockets @ Spurs
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 1
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
02. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Viertelfinale
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 2
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
03. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Halbfinale
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Six Nations
Wales -
Schottland
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Six Nations
Frankreich -
Irland
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
NBA
Bulls @ Clippers
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 3
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Finale
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg – Finale
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
NBA
Lakers @ Thunder
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
NFL
Eagles @ Patriots
NFL
Eagles @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
Serie A
Lazio -
CFC Genua
NBA
Jazz @ Pelicans
NCAA Division I
West Virginia @ Oklahoma
Basketball Champions League
AEK Athen -
Bayreuth
Basketball Champions League
Riesen Ludwigsburg -
Orlandina

Der Streit um die Zukunft der Formel 1 geht in die nächste Runde. Der Automobil-Weltverband FIA hat am Freitag auf seiner mit Spannung erwarteten Teilnehmerliste für die WM-Saison 2010 neben den drei Neulingen Campos, Manor und USF1 auch Ferrari, Red Bull und Toro Rosso gegen ihren Willen als bedingungslose Teilnehmer eingestuft und damit die Teamvereinigung FOTA zu einem überraschenden Schritt getrieben.

Die acht verbliebenen FOTA-Rennställe wollen FIA-Boss Max Mosley umgehen und bitten direkt das World Motor Sport Council der FIA um Hilfe.

"Wir bitten das World Council, einzuschreiten, um eine Lösung für die aktuelle Situation zu finden", schrieb die FOTA in einem Brief an den Senat der FIA und das World Council, dem insgesamt 26 Mitglieder, unter ihnen Mosley, Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone und FIA-Vizepräsident Hermann Tomczyk, angehören: "Wir hatten zahlreiche Meetings mit FIA-Vertretern und waren dabei nicht in der Lage, substanzielle Fortschritte zu machen."

Ohne eine Einigung könnten einige Teams die Formel 1 verlassen, drohten die Rennställe. Allen voran Ferrari, denn die Scuderia hat ihre Teilnahme an der Formel-1-WM 2010 unter den aktuellen Bedingungen nochmals kategorisch abgelehnt.

Die Italiener erinnerten in einer offiziellen Mitteilung daran, dass die von Ferrari und weiteren sieben FOTA-Mitgliedern gestellten Bedingungen "bis heute nicht erfüllt sind".

Verletzung von Ferrari-Rechten

"Trotz einer schriftlichen Aufforderung, dies nicht zu tun, hat die FIA Ferrari als bedingungslosen Teilnehmer an der nächstjährigen Formel-1-Weltmeisterschaft aufgenommen", heißt es in dem Statement: "Um jeglichen Zweifel auszuschließen, bekräftigt Ferrari nochmals, unter den von der FIA - nach Verletzung von Ferrari-Rechten aus einer schriftlichen Vereinbarung mit der FIA - festgelegten Regeln nicht an der WM 2010 teilzunehmen."

Auch Red Bull und Toro Rosso stellten in gleichlautenden Pressemitteilungen klar, dass ihre "Einschreibung als Einschreibung unter Bedingungen, übereinstimmend mit denen aller anderen FOTA-Mitglieder" übermittelt wurde.

Neben Ferrari, Red Bull und Toro Rosso stehen auf der am Freitag veröffentlichten FIA-Liste wie erwartet Williams und Force India sowie die drei Neulinge ohne Einschränkungen.

Keine Einigung auf Kompromiss

Unter Vorbehalt führte der Weltverband nur die fünf FOTA-Teams McLaren-Mercedes, BMW-Sauber, Renault, Toyota und Brawn auf und forderte sie auf, bis zum 19. Juni (Geschäftsschluss) ihre gestellten Bedingungen zurückzuziehen.

Die FOTA kämpfte in den letzten Wochen vor allem gegen die von Mosley gewünschte Budget-Obergrenze von 45 Millionen Euro und eine drohende technische Zwei-Klassen-Gesellschaft. Mosley hatte zuletzt allerdings schon angedeutet, möglicherweise 2010 eine Grenze von 100 Millionen Euro zu akzeptieren und dann erst 2011 auf die 45 Millionen zu gehen.

Eine Einigung auf einen Kompromiss hatte es aber auch in einem letzten Treffen von Mosley mit den Teamchefs Stefano Domenicali (Ferrari), Ross Brawn und Christian Horner (Red Bull) sowie Toyota-Motorsportdirektor und FOTA-Vize John Howett am Donnerstag in London nicht gegeben.

FOTA hofft auf Hilfe vom World Council

Jetzt hofft die FOTA auf Hilfe vom World Council der FIA. Die Teams seien "vereint in ihren Bedenken über die aktuelle Situation und tief besorgt über die Krise, mit der sich die Formel 1 konfrontiert sieht und die scheinbar selbstgemacht ist", heßt es in dem Brief der Teamvereinigung: "Die Teams wollen eine schnelle Lösung. Sollte das nicht möglich sein, müssten sie nach anderen Lösungen suchen, um sich zu schützen."

Unterdessen kehrt mit den Neulingen Campos (spanisches GP2-Team), Manor (britisches Formel-3-Team) und USF1 (neuer US-rennstall) Motorenbauer Cosworth in die Königsklasse zurück. Alle drei haben mit dem britischen Triebwerksbauer, der zuletzt 2006 das Williams-Team ausgerüstet hatte, einen Vertrag über drei Jahre abgeschlossen.

Der Automobil-Weltverband FIA hat Campos, Manor und USF1 nach einer intensiven Prüfung der Einschreibungen aus insgesamt 15 Interessenten ausgewählt. Dabei wurde auch die Finanzkraft der neuen Teams untersucht. Abgewiesene Interessenten wie Lola oder Prodrive können nur hoffen, dass bereits angenommene Teams noch aussteigen.

Offenbar Einigung im Budget-Streit: Mosley lenkt ein

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung