Formel 1

Brawn will es Vettel "heimzahlen"

Von SPOX
Sonntag, 21.06.2009 | 19:06 Uhr
Nach dem England-GP ist ihm das Lachen vergangen: Ross Brawn
© Getty

Nach dem Sieg von Sebastian Vettel lässt Ross Brawn ordentlich Dampf ab - nicht unbedingt ernst gemeint, versteht sich. Red-Bull Team-Chef Christian Horner ist dagegen ehrlich "stolz auf jeden einzelnen Mitarbeiter", Premiere-Kommentator Heinz Prüller spricht sogar von einem "gigantischen Kapitel in Silverstones Geschichte."

SPOX fasst die Premiere-Stimmen nach dem Rennen zusammen:

Premiere-Kommentator Heinz Prüller…

…nach dem Sieg von Sebastian Vettel: Silverstone ist Geschichte und heute wird die Historie von Silverstone um ein gigantisches Kapitel bereichert.

…über sein Premiere-Debüt:  Ich habe mich den ganzen Tag auf die österreichische Hymne gefreut. Die habe ich zum letzten Mal 1997 in der Formel 1 gehört, als Gerhard Berger seinen letzten Sieg hatte. Man hat es gespürt, es hat in der Luft gelegen. Unmittelbar vor dem Deutschland-Grand-Prix einen deutschen Sieger, die österreichische Hymne hier in England, wo das Team zu Hause ist: Silverstone ist Geschichte und das hat sich heute wieder bestätigt.

…über den Streit und die Zukunft der Formel 1 für die Saison 2010: Wenn es wirklich das Begräbnis von Silverstone und der Formel 1 hätte sein sollen, dann wäre es ein Begräbnis erster Klasse gewesen, ein Luxus-Begräbnis. Die Formel 1 geht ja auf und ab innerhalb weniger Stunden, weniger Tage. Ich glaube, morgen wird keiner mehr von Max Mosley reden. Wir freuen uns alle auf die Formel 1 im nächsten Jahr. Ich glaube, es wird sich alles beruhigen.

Premiere-Experte Marc Surer

...auf die Frage, ob die Weltmeisterschaft wieder offen ist: Offen nicht, aber es hat genau das gebraucht, was wir heute gesehen haben: Es muss jemand schneller sein als Brawn. Wenn wir noch eine spannende WM sehen wollen, dann muss jemand in der Lage sein, bei jedem Rennen Brawn GP zu schlagen. Und so, wie das Auto heute ging, ist alles möglich.

Norbert Vettel (Vater von Sebastian Vettel):

...über seinen Sohn: Saugeiles Rennen. Es passte alles. Danke an alle Fans.

Christian Horner (Teamchef Red Bull):

...über den Doppelsieg: Ein fantastisches Ergebnis. Ich bin stolz auf jeden Einzelnen. Wir haben das Rennen dominiert, die andern waren zum Glück nicht so schnell wie wir und Sebastian – einfach super!

Ross Brawn (Teamchef Brawn GP):

...über seine Rachegedanken: Ich hoffe, dass wir Sebastian beim Deutschland-GP heimzahlen können, was er uns heute angetan hat.

Timo Glock (Toyota)

...über die Leistung von Red Bull: Mark Webber und Sebastian Vettel haben an diesem Wochenende gezeigt, dass sie alles riskieren werden. Sie haben eine gute Veränderung mit hierher gebracht, das hat sich ausgezahlt und deshalb sind sie das ganze Wochenende vorne weggefahren.

Michael Ballack (Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft)

...über sein Formel-1-Erlebnis: Es war sehr beeindruckend, das Rennen hautnah mitzuerleben. Das war meiner erstes Mal und es war schon super.

...über die Leistung von Sebastian Vettel: Sebastian hat das super gemacht und hat heute eindrucksvoll bewiesen, was er für ein super Fahrer ist.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung