Formel 1

Branson vor Einstieg bei Brawn

SID
Richard Branson plant einen Einstieg beim Brawn-Team
© Getty

Der exzentrische britische Milliardär Richard Branson steht unmittelbar vor dem Einstieg als Groß-Sponsor beim Formel-1-Team von Ross Brawn.

Bransons Virgin Group, die vor wenigen Wochen sogar schon als Käufer des ehemaligen Honda-Rennstalls im Gespräch war, soll sich mit dem jetzigen Brawn-Team auf einen millionenschweren Sponsorvertrag geeinigt haben, der am Freitag im Vorfeld des Großen Preises von Australien in Melbourne bekannt gegeben werden soll. Das berichtet die Londoner "Times".

Virgin wäre erster neuer Sponsor

Virgin wäre der erste neue Sponsorpartner für das ehemalige Honda-Team, das Brawn mit vier Teilhabern von Honda übernommen hat.

Bei den Testfahrten war nur ein Logo von Reifen-Partner Bridgestone auf dem Auto zu sehen, das mit hervorragenden Testzeiten in eine Favoritenrolle für den Saisonauftakt gefahren ist.

Bransons Firma soll großflächig auf den Autos von Jenson Button (Großbritannien) und Rubens Barrichello (Brasilien) werben, aber nicht Hauptsponsor des Teams werden. Laut der "Times" soll Formel-1-Chef Bernie Ecclestone die Einigung bestätigt haben.

Brawn und seine Fahrer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung