Formel 1

Button mit neuem Rekord

Von SPOX
Jenson Button setzte die Erfolgsserie von Brawn GP fort
© Getty

Von wegen Eintagsfliege: Zum vierten Mal in den letzten fünf Testtagen hat Brawn GP die Konkurrenz abgehängt. Diesmal sogar mit einem neuen Streckenrekord. McLaren-Mercedes enttäuschte - mal wieder.

Mit einer Zeit von 1:19,121 Minuten war der amtierende Weltmeister Lewis Hamilton beim schnellsten seiner insgesamt 118 Umläufe mehr als 1,2 Sekunden langsamer als Spitzenreiter Button und belegte damit den vierten und letzten Platz.

Besonders erschreckend: McLaren ist das einzige Team mit einem solch enormen Rückstand. Selbst dem Vorletzten, Nelson Piquet Jr. im Renault, fehlte am Ende nur eine gute halbe Sekunde auf die Bestzeit. Mercedes-Sportchef Norbert Haug hat den Saisonstart vorsorglich bereits abgeschrieben.

Rosberg und Piquet Jr. ziehen mit

Zweiter wurde Nico Rosberg im Williams. Der Deutsche konnte dabei über weite Strecken mit Brawn GP mithalten. Allerdings flog er am Nachmittag ab und beschädigte sein Auto in den Reifenstapeln. Am Ende hatte er gute zwei Zehntelsekunden Rückstand.

Erfreulich verlief der Tag auch für Nelson Piquet Jr. - und das nicht nur, weil er ohne größere Probleme 128 Runden abspulte und damit fleißigster Tester war, sondern: Der oft gescholtene Brasilianer konnte mit der Alonso-Zeit vom Vortag mithalten. Nur wenige Hundertstel fehlten ihm auf den Spanier.

Die Testzeiten im Überblick:

 

Fahrer / TeamZeit in MinutenRückstandRunden

Jenson Button / Brawn GP

1:17,844 117

Nico Rosberg / Williams

1:18,071+ 0,22771

Nelson Piquet Jr. / Renault

1:18,382+ 0,538128

Lewis Hamilton / McLaren-Mercedes

1:19,121+ 1,277118

 

Formel 1: Der Rennkalender der neuen Saison

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung