Formel 1

"Ich würde auf Räikkönen setzen"

Von SPOX
Keke Rosberg begleitet die Formel-1-Rennen der Saison 2009 als Premiere-Experte im Studio
© Getty

Keke Rosberg, der Formel-1-Weltmeister von 1982, ist auch in der kommenden Saison als Premiere-Experte im Einsatz. Vor dem ersten Rennen nimmt er alle Brennpunkte der Formel 1 unter die Lupe. Wer sind seine Titelfavoriten, wo sieht er die deutschen Fahrer, was hält er von Brawn GP und McLaren-Mercedes?

Premiere-Experte Keke Rosberg...

...über seine Titelfavoriten: "Ich würde auf Kimi Räikkönen setzen. Ich gehe sehr stark davon aus, dass er wieder zurückkommt. Er ist unglaublich fit und motiviert. Aber es gibt natürlich viele Titelanwärter. Auch Robert Kubica ist für mich ein heißer Kandidat."

...über McLaren-Mercedes: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei einem Top-Team wie McLaren-Mercedes lange dauert, bis sie die Probleme in den Griff bekommen. Momentan haben sie wohl welche. Aber McLaren-Mercedes darf man auf keinen Fall vor dem ersten Rennen abschreiben. Zurzeit würde ich sie nicht zum Favoritenkreis zählen. Ferrari, BMW-Sauber und Brawn GP bilden momentan den Kreis der Titelanwärter."

Buchmacher tippen: Alonso wird Weltmeister - Button siegt in Melbourne

...über BMW-Sauber: "Das Team hat über den Winter sicherlich gute Arbeit geleistet und ein anständiges Auto gebaut. Ich erwarte, dass sie sehr konkurrenzfähig sein werden. Heidfelds Möglichkeiten müssten also gut sein. Es ist aber auch Realität, dass er erstmal seinen ersten Grand Prix gewinnen muss. Dazu hat er dieses Jahr eine sehr große Chance."

...über die deutschen Fahrer: "Heidfeld wird um Siege kämpfen können. Vettel, Glock und Rosberg sind starke Vertreter im Mittelfeld. Alle drei können unter besonderen Umständen auch eine Überraschung schaffen und ein Rennen gewinnen, unter normalen Umständen aber nicht. Sutil wird mit Force India eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr haben."

...über das neue Team Brawn GP: "Ich sehe Brawn GP in Melbourne auf jeden Fall auf dem Podium. Es kann sogar sein, dass sie gewinnen. Wer glaubt, dass sie bei den Tests nur leer und leicht gefahren sind, täuscht sich. Denn Ross Brawn ist schließlich kein Amateur."

...über die Neuerungen in der Saison 2009: "Die Karten werden dadurch neu gemischt. Das ist ein Vorteil. So wird es mit Sicherheit einige Überraschungen geben, besonders am Anfang der Saison. Die Slicks sind für mich die beste Änderung in diesem Gesamtpaket."

...über den Hybridantrieb KERS: "Ich finde KERS völlig überflüssig. Das interessiert mich nicht und die Zuschauer auch nicht. Das ganze Thema ist eine unnötige Unsicherheit für alle Teams. Und diese Art von Energierückgewinnung ist auch nicht gerade innovativ. Man gewinnt damit Power, aber die Bestrafung dafür ist, dass man mehr Gewicht an einer falschen Stelle im Auto hat."

Grand-Prix-Rechner: Bestimme selbst, wer 2009 Weltmeister wird!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung