Formel 1

Geht Brawn GP das Geld aus?

Von SPOX
Dienstag, 24.03.2009 | 13:54 Uhr
Brawn GP entstand aus der Konkursmasse des Honda-Teams
© Getty

Brawn GP steht im Moment in der Schusslinie. Zuerst die grandiosen Testzeiten, die die Konkurrenz geschockt haben, dann der Ärger um den vermeintlich illegalen Diffusor. Jetzt drohen dem Team von Ross Brawn offenbar auch noch ernste finanzielle Sorgen.

Vielleicht lief es in den letzten Testwochen einfach zu glatt für Brawn GP. Denn wenige Tage vor dem so lange fraglichen Saisonstart ziehen wieder dunkle Wolken auf.

Grund dafür ist die Umbenennung des Teams von Honda zu Brawn GP. Denn wie das Fachmagazin "Motorsport aktuell" berichtet, ist diese zweite Namensänderung des Rennstalls - 2005 wurde aus BAR bereits Honda - innerhalb von fünf Jahren laut Formel-1-Verfassung nicht rechtmäßig und kann nur vollzogen werden, wenn alle anderen Teams inklusive des Rechteinhabers zustimmen.

Die Teams haben das getan, Rechteinhaber Bernie Ecclestone sträubt sich aber offenbar, da er es lieber gesehen hätte, wenn Honda sein Team an einen externen Investor verkauft hätte anstatt an Ross Brawn.

Keine TV-Gelder für Brawn GP?

Trotzdem wurde Brawn GP aber offiziell in der FIA-Weltratssitzung für die kommende Saison zugelassen - allerdings als neues Team und nicht als umbenanntes.

Genau in diesem Kleingedruckten könnte eine böse Falle für Brawn GP liegen, denn ein neues Team profitiert nicht von TV- und Vermarktungsgeldern. Das sind viele Millionen Euro, mit denen Ross Brawn bei der Budgetplanung seines Rennstalls fest gerechnet hatte.

Brawn muss sich mit Ecclestone einigen

Nun muss Brawn entweder schnell weitere Geldgeber finden oder sich mit Ecclestone einigen. Vielleicht ein schwieriges, aber wohl kein aussichtsloses Unterfangen. Denn selbst Ecclestone kann es sich eigentlich nicht leisten, ein so viel versprechendes Team wie Brawn GP am ausgestreckten Arm verhungern zu lassen und doch nur mit 18 Autos in die Saison zu gehen.

Das wäre verheerend für das Image der Formel 1 - und das liegt Ecclestone als Rechteinhaber naturgemäß besonders am Herzen.

Steckbriefe: Alle Fahrer und Teams im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung