Donnerstag, 18.09.2008

Das F-1-Girl der Woche

Champagner-Party mit Vettel

Sie gehören zu jedem Formel-1-Rennen: Die schönen Frauen in der Startaufstellung. Natürlich sehen sie gut aus und haben ein bezauberndes Lächeln. Doch was geht in ihren Köpfen vor? SPOX bittet nach jedem Rennen das F-1-Girl der Woche zum Interview.

Sebastian Vettel macht die Sensation perfekt! Er gewinnt in Monza
© Getty
Sebastian Vettel macht die Sensation perfekt! Er gewinnt in Monza

Denn Red Bull fliegt zu jedem Rennen eine Auswahl an Schönheiten ein, aus der dann nach jedem Rennen eine Siegerin gekürt wird. Diesmal war es Sylvia Laurino. Sie wurde beim Italien-GP zur Schönsten der Schönen gewählt - zur Red Bull Formula Una.

Kick it like Vettel: Die heißesten Girls aus Monza

SPOX hat mit Sylvia gesprochen: Über Geheimtipps, ein spannendes Rennen hinter den Kulissen und die anschließende Party mit Sebastian Vettel.

SPOX: Hallo Sylvia! Für die Tifosi ist der Italien-GP natürlich etwas ganz Besonderes. Wie war es für Dich, den Heim-GP hinter den Kulissen zu erleben?

Sylvia Laurino: Es war einfach ein unbeschreiblich fantastisches Wochenende. Nur schade, dass es so kalt und vor allem so nass war.

SPOX: Du sagst es. Das Wetter war überhaupt nicht so, wie man es von Italien erwartet. Noch nie hat es bei einem Rennen hier so stark geregnet. Was hast Du getan, um den Wassermassen zu entgehen?

Sylvia: Die Energy Station (das Motorhome von Red Bull Racing und Toro Rosso) ist einfach fantastisch. Es gibt zwei Bars und eine großartige Show-Küche im ersten Stock. Drinnen hört und sieht man von der Außenwelt nichts. Keinen Regen – nicht mal die Motoren. Nur Musik. Ein toller Platz, um die Regen-Pausen zu überbrücken.

SPOX: Kannst Du abseits der Strecke sonst noch etwas empfehlen?

Die schönsten Bilder von Sylvia Laurino
Formel 1, Red Bull Racing, Toro Rosso, Vettel, Party, Monza, Italien, Girls
© red bull
1/5
/de/sport/diashows/0809/Formel1/italien-gp/Formula-Una/italien-gp-formula-una.html
Formel 1, Red Bull Racing, Toro Rosso, Vettel, Party, Monza, Italien, Girls
© red bull
2/5
/de/sport/diashows/0809/Formel1/italien-gp/Formula-Una/italien-gp-formula-una,seite=2.html
Formel 1, Red Bull Racing, Toro Rosso, Vettel, Party, Monza, Italien, Girls
© red bull
3/5
/de/sport/diashows/0809/Formel1/italien-gp/Formula-Una/italien-gp-formula-una,seite=3.html
Formel 1, Red Bull Racing, Toro Rosso, Vettel, Party, Monza, Italien, Girls
© red bull
4/5
/de/sport/diashows/0809/Formel1/italien-gp/Formula-Una/italien-gp-formula-una,seite=4.html
Formel 1, Red Bull Racing, Toro Rosso, Vettel, Party, Monza, Italien, Girls
© red bull
5/5
/de/sport/diashows/0809/Formel1/italien-gp/Formula-Una/italien-gp-formula-una,seite=5.html
 

Sylvia: Na klar. Schließlich sind wir ziemlich nah an meiner Heimatstadt Mailand. Lass uns einfach dahin fahren, um Party zu machen, Essen zu gehen und einzukaufen. Wenn es ums Essen geht, empfehle ich das Roialto – tolle Atmosphäre, super Fingerfood und leckere Cocktails. Und für die anschließende Party geht es in den "Shocking Club" – der ist aktuell sehr beliebt wegen seiner 80er-Jahre-Partys.

SPOX: Von den 80ern in die Gegenwart. Viele Italiener können sich nicht entscheiden, ob sie mehr für die einheimischen Fahrer oder Teams jubeln. Wie ist das bei Dir?

Sylvia: Bei mir ist das ganz klar: Ich halte zu den italienischen Teams. Ferrari ist eine Ikone – und Toro Rosso ist vermutlich gerade dabei, auch eine zu werden.

Sebastian Vettel, Video, Monza

SPOX: Gutes Stichwort. Du hast hier in Monza das komplette Wochenende mit Toro Rosso verbracht: Wie war es, Sebastian Vettel gewinnen zu sehen?

Sylvia: Es war einfach unglaublich! Ich hatte Gänsehaut. Keiner von uns konnte glauben, was hier gerade passiert. Es war so spannend. Ich konnte mir die letzten Runden gar nicht richtig ansehen. Lewis Hamilton holte zwischendurch so schnell auf, da dachte ich schon, es wäre vorbei. Das war ziemlich nervenaufreibend.

SPOX: Und was habt Ihr gegen die Aufregung getan?

Sylvia: Ganz ehrlich? Wir haben uns einen Champagner genehmigt, um die Nerven zu beruhigen. Nach dem Rennen sind wir dann von der Box zur Siegerehrung gerannt und die anderen Teams kamen heraus und haben uns applaudiert. Das war unglaublich.

SPOX: Und die Party nach dem Rennen?

Sylvia: Leider mussten fast alle nach dem Rennen schnell zum Flughafen. Aber wir hatten immerhin Zeit, auf Sebastian zu warten. Als er dann endlich aus der Pressekonferenz kam, gab es eine ordentliche Party in der Team-Garage. Ich sage nur so viel: Es war ein lautstarkes Erlebnis, bei dem jede Menge Champagner verspritzt wurde.

Party verpasst? Kein Problem: Die besten Bilder vom Rennen in Monza

Interview: Jan-Hendrik Böhmer

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.