TrainingQualifikationRennenDiashowVideoWM-Stand

Schampus-Wetttrinken auf Finnisch

Von Alexander Mey
Montag, 04.08.2008 | 08:09 Uhr
Synchronsaufen der Finnen auf dem Podium, Kovalainen und Räikkönen
© xpb
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Bucharest Open Women Single
Live
WTA Bukarest: Tag 4
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 3
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 4
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinale
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 5
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Finale
IndyCar Series
Honda Indy 200
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
MLB
Indians @ Twins
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Indians @ Twins
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 3
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 3
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
MLB
Angels @ Rays

München - Als Heikki Kovalainen und Kimi Räikkönen vor der Siegerehrung in Ungarn im Warteraum miteinander sprachen, verstand Timo Glock, der ihnen nach seinem zweiten Platz (SPOX berichtete) Gesellschaft leistete, nur Bahnhof.

Wenn er hätte raten sollen, was sich die beiden auf Finnisch gesagt haben, dann käme wohl so etwas heraus wie: "Heute haben wir beide das Rennen gewonnen."

Auf dem Podium angekommen tranken beide Landsleute schnell noch ein paar Schluck Schampus um die Wette, um sich dann für die Plätze eins und drei feiern zu lassen.

"Willkommen in der Welt der Sieger", sagte McLaren-Teamchef Ron Dennis Kovalainen nach dessen allererstem GP-Sieg. "Das ist ein toller Moment - auf diesen Sieg habe ich viele Jahre hingearbeitet", fügte der Finne hinzu.

Ferrari-Motor vermiest Massas Tag

Bis drei Runden vor dem Ziel konnte Kovalainen noch nicht ahnen, dass es für ihn auf dem Hungaroring um den Sieg gehen würde, denn bis dahin führte Felipe Massa nach einem seiner besten Rennen souverän.

Dann kam der Motorschaden. Das Ferrari-Aggregat machte nach zwei Rennen nicht mehr mit, ging in einer riesigen weißen Rauchwolke auf und vermieste Massa den Tag.

Die Highlights des Rennens bei SPOX.TV

WM-Führung verpasst

"Ich fühle mich furchtbar", gab der Brasilianer freimütig zu. "Wir haben heute einen fantastischen Job gemacht. Wenn das alles drei Runden vor Schluss verloren geht, ist das natürlich deprimierend."

Hätte Massas Motor gehalten, wäre er als WM-Führender in die Sommerpause gegangen. So bleibt aber Lewis Hamilton an der Spitze, obwohl auch er in Budapest vom Pech verfolgt war.

"Es hätte noch schlechter laufen können"

Nachdem er am Start die Führung an Massa verloren hatte, biss er sich mit Respektabstand am Ferrari fest, um sich die Chance auf den dritten Sieg in Folge zu erhalten.

Damit war es in der 41. Runde vorbei. An seinem McLaren-Mercedes platzte der linke Vorderreifen. Hamilton musste sich fast eine komplette Runde zurück an die Box schleppen und verlor jede Menge Zeit. Dass er trotzdem noch Fünfter wurde, kann er fast als kleinen Sieg werten.

"Es hätte noch schlechter für ihn laufen können", fasste Dennis zusammen und stellte fest: "Heute war Heikkis Tag, und was für einer!"

Räikkönen schummelt sich aufs Podium

In gewisser Weise war es aber auch Räikkönens Tag. Er startete von Platz sechs, hing ewig hinter Fernando Alonso fest, leistete sich noch einen Fahrfehler - und kam letztlich zur Podestplatzierung wie die Jungfrau zum Kind.

Besser noch: Durch die sechs WM-Punkte und das Pech seiner direkten Konkurrenten Hamilton und Massa war der Iceman auch noch der große Gewinner im Titelrennen. Er überholte seinen Teamkollegen und kam bis auf fünf Punkte an Hamilton heran.

Der perfekte Punktehamster

Nicht schlecht für ein verkorkstes Wochenende. "Mit Sicherheit war das kein Wochenende, wie ich es mir erhofft hatte. Wenn man sich aber die ganzen Probleme anschaut, die ich hatte, dann ist die Tatsache, dass ich Dritter geworden bin und mehr Punkte geholt habe als die Jungs vor mir, kein schlechtes Ergebnis", sagte Räikkönen.

Sprach es und dachte vielleicht insgeheim an die vergangene Saison. Damals hatte er nach dem Ungarn-GP 20 Punkte Rückstand auf Hamilton und wurde noch Weltmeister.

Warum sollten den Punktehamster par excellence also jetzt fünf Zähler Rückstand nervös machen?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung