Samstag, 19.07.2008

Formel 1

Lauda siegt bei Comeback

Hockenheim - Der dreimalige Formel-1-Weltmeister Niki Lauda hat nach 23 Jahren sein Comeback im Rennwagen gefeiert und ist prompt als Sieger durchs Ziel gefahren

Motorsport, Formel 1, GP Deutschland, Niki Lauda
© Getty

Der Österreicher gewann auf dem Hockenheimring ein Show-Rennen in der wiederbelebten BMW M1 Procar Serie. 

"Ob meine Karriere wirklich beendet ist, darüber werde ich wohl noch mal nachdenken", scherzte der 59 Jahre alte Lauda nach seinem Erfolg auf dem Traditionskurs, der am Sonntag Schauplatz des Großen Preises von Deutschland ist.

Lauda: "Das war richtig lustig"

Bei dem Rennen hatte Lauda in seinem 500 PS starken Boliden den ehemaligen Formel-1-Fahrer Christian Danner und dessen Co-Piloten, den TV-Koch Tim Mälzer, hinter sich gelassen. "Ich war abgelenkt. Mein Beifahrer Tim Mälzer hat immer übers Kochen geredet", sagte Danner.

Lauda indes genoss seine Rückkehr auf die Rennpiste sichtlich. "Es war eine richtige Hetz. Das war richtig lustig", sagte der Formel-1-Weltmeister von 1975, 1977 und 1984.

Das könnte Sie auch interessieren
Der Mercedes soll fünf Kilo leichter werden

Kampf gegen Vettel: Mercedes will abspecken

Lewis Hamilton wurde Zweiter beim Saisonauftakt in Melbourne

Mercedes-Stratege erklärt Australien-Fehler

Ab 2021 gibt es für Sebastian Vettel und Co. ein neues Motorenreglement

Motorenzukunft: Audi bei Gesprächen dabei


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wird die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.