Mittwoch, 09.07.2008

Tests in Hockenheim

Immer wieder Hamilton

Hockenheim - Lewis Hamilton hat sich mit überzeugenden Tests auf dem Hockenheimring in die Favoritenrolle für den Großen Preis von Deutschland in eineinhalb Wochen geschoben.

Mercedes, Hamilton, Test,
© Getty

Der McLaren-Mercedes-Pilot war auch am zweiten Tag der Übungsfahrten auf der Traditionsstrecke klar schneller als die Konkurrenz.

Der Brite, der bei seinem Heim-Grand-Prix in Silverstone im Regen-Chaos triumphiert hatte, drehte in 1:14,872 Minuten die beste Runde des Tages.

Heidfeld nur Neunter

Noch vor Weltmeister Kimi Räikkönen, der im Ferrari 0,424 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit von Hamilton hatte, fuhr Nico Rosberg auf Rang zwei. Der Williams-Fahrer aus Wiesbaden benötigte für den 4,574 Kilometer langen Kurs 0,385 Sekunden mehr als der Tagessieger.

Adrian Sutil wurde im Force India Fünfter von zehn gestarteten Fahrern. Dahinter folgten Toro-Rosso-Pilot Sebastian Vettel und Toyota-Mann Timo Glock. Nick Heidfeld hatte im BMW-Sauber als Neunter bei seiner schnellsten Runde mehr als 1,3 Sekunden Rückstand auf Hamilton.

Am fleißigsten waren die deutschen Piloten: Rosberg fuhr 117, Heidfeld 115 und Glock 114 Runden.

Das könnte Sie auch interessieren
Lewis Hamilton fuhr beim Saisonauftakt in Australien auf die Pole Position

Mercedes auf Pole - Vettel Zweiter

Antonio Giovinazzi ersetzte in Australien Pascal Wehrlein

Giovinazzi ersetzt Wehrlein

Sebastian Vettel konterte im Samstagstraining die Freitagsbestzeiten von Lewis Hamilton

Vettel Schnellster - Stroll-Crash sorgt für Abbruch


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wird die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Formel 1

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.