Donnerstag, 12.06.2008

Formel 1

Ferrari-Pilot Badoer in Barcelona am schnellsten

München - Ferrari-Testfahrer Luca Badoer hat am ersten Tag der Testfahrten im spanischen Barcelona die schnellste Zeit erzielt.

Der Italiener drehte 82 Runden um den Circuit de Catalunya, die schnellste davon in 1:22,412 Minuten.

Robert Kubica, der am vergangenen Sonntag den Großen Preis von Kanada in Montreal gewonnen hatte, kam im BMW-Sauber in 1:22,682 Minuten am nächsten an Badoer heran.

Hülkenberg für Williams im Einsatz

Dahinter landeten zwei Red-Bull-Autos: David Coulthard (1:22,724 Minuten) und Testfahrer Sebastien Buemi (1:22,764).

Mit Williams-Testpilot Nico Hülkenberg war auch ein deustcher Vertreter in Spanien im Einsatz. Er stellte den Williams-Toyota in 1:23,619 Minuten auf den siebten Platz. Mit 112 Runden war er der fleißigste Mann des Tages.

Die Zeiten im Überblick

1. Badoer (Ferrari), 1:22,412 Minuten

2. Kubica (BMW-Sauber), 1:22,682

3. Coulthard (Red Bull-Renault), 1:22,724

4. Buemi (Red Bull-Renault), 1:22,764

5. Paffett (McLaren-Mercedes), 1:22,938

6. Davidson (Honda), 1:23,208

7. Hülkenberg (Williams-Toyota), 1:23,619

8. Grosjean (Renault), 1:23,899

9. Kobayashi (Toyota), 1:24,442

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.