Dienstag, 17.06.2008

Abschied von Renault

Aerodynamik-Chef verlässt Franzosen-Team

Hamburg - Ausgerechnet vor dem Heim-Grand-Prix in Frankreich hat Renault das Ende der langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit mit Aerodynamik-Chef Dino Toso bekanntgeben müssen.

Er führte die Abteilung seit 2003 und war damit maßgeblich an den WM-Titeln von Renault und Alonso in den Jahren 2005 und 2006 beteiligt.

Toso suche nun neue Herausforderungen, hieß es in der Mitteilung des Rennstalls, der den endgültigen Weggang bedauerte. Seine Aufgaben hatte Dirk de Beer allerdings schon vor ein paar Wochen übernommen. Am Wochenende gastiert die Königsklasse in Magny-Cours.{component:Ad]

Das könnte Sie auch interessieren
Strietzel Stuck würde gerne Rennen in Deutschland sehen

Stuck: "Bitte keine Formel Kaffeefahrt mehr"

Das ist Nico Hülkenbergs neues Auto

Breit, stark, schwarz: Hülkenberg enthüllt seinen neuen Dienstwagen

Sebastian Vettel ist optimistisch, was die neue Saison betrifft

Vettel: "Ferrari viel weiter, als viele Leute glauben"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.