Formel 1

Massa gewinnt vor trickreichem Hamilton

Von SPOX
Sonntag, 11.05.2008 | 15:29 Uhr
tuerkei-gp, rennen, massa, hamilton
© Getty

München - Felipe Massa hat einen Tag nach dem Pole-Hattrick auch den dritten Sieg beim Türkei-GP in Folge geschafft. Allerdings versuchte McLaren-Mercedes alles, um den Ferrari-Sieg zu verhindern.

Die Silbernen stellten die Taktik auf eine Drei-Stopp-Strategie um und brachten so Lewis Hamilton kurzfristig dicht an Massa heran. So dicht sogar, dass der Brite den Brasilianer in einem spektakulären Manöver überholen konnte. Dadurch kamen die Roten ins Schwitzen.

Hamiltons Angriff auf Massa jetzt bei SPOX.TV

Letztlich konnte Hamilton aber nicht genug Vorsprung herausfahren, um Massa auf den letzten Runden zu gefährden. Stattdessen musste er sich noch gegen Kimi Räikkönen verteidigen, der am Ende Dritter wurde.

Türkischer Pass für Massa?

"Es war ein sehr schwieriges Rennen, aber zum dritten Mal hier zu gewinnen, ist fantastisch", meinte Massa und scherzte, er könne nun wohl einen türkischen Pass beantragen. "Lewis hat viel Druck gemacht das ganze Rennen. Als mir das Team sagte, dass Lewis auf einer Dreistopp-Strategie unterwegs war, wusste ich, dass ich eine Chance habe zu gewinnen."

Hamilton bilanzierte: "Ich bin sehr glücklich. Es war sehr hart." Lob gab es von Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug: "Ein großartiges Rennen und eine Klasseleistung von Lewis. Ein echt spannendes Rennen von Anfang bis Ende

Hier geht's zum kompletten Rennergebnis

BMW-Sauber war in Istanbul nur dritte Kraft. Robert Kubica und Nick Heidfeld kamen auf die Plätze vier und fünf. Sie profitierten dabei von einem zusätzlichen Boxenstopp von Heikki Kovalainen, der ihn weit zurückwarf. "Diesmal war eine Lücke da, trotzdem bin ich zufrieden", meinte BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen zum Kräfteverhältnis zwischen Konstrukteurs-Spitzenreiter Ferrari (63), dem eigenen Team (44) und Verfolger McLaren-Mercedes (42).

Spektakulärer Startcrash

Nico Rosberg holte für Williams einen WM-Punkt, Timo Glock kam im Toyota nicht über Platz 13 hinaus. Adrian Sutil wurde vor Sebastian Vettel 16.

Für den spektakulären Höhepunkt eines interessanten Rennens mit vielen Überholmanövern sorgte Giancarlo Fisichella. Er verbremste sich am Start und rauschte über den Williams von Kazuki Nakajima wie über eine Sprungschanze (die Bilder). Beiden Piloten ist aber zum Glück nichts passiert.

So lief das Rennen:

Einführungsrunde: Ferrari setzt auf die weichen Reifen, McLaren-Mercedes ist auf harten Pneus unterwegs. Das wird interessant werden! Sonst setzen fast alle auf die harten Reifen, nur Barrichello und Glock sind auch auf weichen Gummis unterwegs.

Start: Ganz schlechter Start von Kovalainen! Massa verteidigt die Führung locker, dahinter liegt Hamilton auf Platz zwei. Kubica hat sich auf Position drei verbessert. Räikkönen verliert an Schwung, weil er Kovalainen leicht berührt und zurückstecken muss. Heftiger Crash im Hinterfeld: Fisichella rauscht auf das Heck von Nakajima und hebt ab wie auf einer Sprungschanze! Zum Glück ist keinem etwas passiert, aber das Safety-Car kommt raus.

Runde 1: Vettel und Sutil haben bei dem Startcrash auch etwas abbekommen. Sie sind in der Box und holen sich neue Frontflügel. Alonso ist ausgezeichneter Fünfter, Heidfeld hat sich um einen Platz auf acht verbessert. Rosberg liegt auf neun.

Runde 3: Neustart! Die Positionen bleiben unverändert, aber was ist mit Kovalainen? Er kommt in die Box und holt sich neue Reifen. Damit fällt der Finne natürlich meilenweit zurück. Räikkönen fliegt auf der Geraden förmlich an Alonso vorbei - was für ein überlegener Top-Speed!

Runde 5: Massa setzt sich leicht von Hamilton ab. Auch der zweite Ferrari ist schnell. Räikkönen schließt zu Kubica auf. Heidfeld muss schon eine kleine Lücke zum Sechsten Webber reißen lassen.

Runde 12: Hamilton fährt im Moment etwas schneller als Massa und kann die kleine Lücke wieder schließen. Jetzt machen sich die harten Reifen bezahlt. Kovalainen ärgert sich nach seinem Boxenstopp im Hinterfeld mit Sutil herum.

Runde 15: Alonso kommt als Erster zum Tanken. Der Spanier war ja wirklich ultraleicht! Allerdings tankt er extrem lange.

Runde 16: Hamilton kommt auch schon zum tanken. Das könnte erklären, warum er in den letzten Runden zu Massa aufschließen konnte. Aber Runde 16 ist schon verdammt früh! Haben die Silbernen den Briten früher rein geholt als geplant?

Runde 18: Jetzt kommt auch Webber rein. Alles gute Nachrichten für Heidfeld, der dadurch nach vorne kommt.

Runde 19: Massa und Kubica sind an der Tankstelle. Der Brasilianer nimmt erneut weiche Reifen, BMW setzt weiter auf hart. Massa kommt wieder knapp vor Hamilton raus.

Runde 21: Räikkönen und Heidfeld liegen auf eins und zwei und kommen zum Stopp. Wieder setzt Ferrari auf weiche Pneus, die scheinen dem Team besser zu liegen. Heidfeld ist wieder auf hart unterwegs.

Runde 24: Unglaubliches Manöver von Hamilton! Der McLaren-Pilot saugt sich im Windschatten an den Führenden Massa an, von wegen besserer Ferrari-Top-Speed! Der Brite bremst sich kompromisslos neben den Ferrari und quetscht sich auf Platz eins. Ganz großer Sport!

Runde 26: Bourdais steht in Kurve drei im Kiesbett. Offenbar hatte er einen Defekt an den Bremsen, das war's!

Runde 27: Jetzt kommt Kovalainen zum zweiten Mal an die Box. Er lag zuvor auf Position elf.

Runde 30: Halbzeit im Rennen und Hamilton fliegt! Der Brite nimmt beiden Ferrari-Piloten fast eine Sekunde pro Runde ab und rast seinem zweiten Saisonsieg entgegen. Wo nimmt McLaren denn diesen unglaublichen Speed auf einmal her? Im Gegensatz zu den Roten hat Hamilton zwar einen frischen Motor im Heck, aber das allein kann es nicht sein.

Runde 33: Da ist Hamilton schon wieder an der Box! McLaren hat die Strategie geändert und den Briten auf drei Stopps gesetzt. Da haben wir die Erklärung für seinen unglaublichen Speed. Jetzt ist Massa wieder der heißeste Kandidat auf den Sieg.

Runde 35: Tolles Duell zwischen Glock und Kovalainen! Der McLaren-Pilot zieht zunächst im überlegenen Silberpfeil vorbei, doch Glock kontert noch einmal. Erst auf der folgenden Start-Ziel-Geraden setzt sich Kovalainen dann endgültig durch - tolles Racing!

Runde 36: Button wird jetzt durchgereicht. Erst geht Piquet Jr. an ihm vorbei, dann nutzt auch noch Kovalainen den besseren Schwung und geht außen vorbei.

Runde 41: Jetzt kommt Massa zum letzten Stopp und muss sich die ungeliebten harten Reifen holen. Auch Kubica ist zum letzten Mal drin. Für ihn gibt es weiche Pneus.

Runde 43: Heidfeld holt sich die weichen Reifen. Er steuert einem soliden fünften Rang entgegen. Mehr ist heute aus eigener Kraft nicht drin.

Runde 44: Räikkönen kommt rein. Damit hat Hamilton nun freie Bahn. Wenn er gewinnen will, muss er noch einige Sekunden gutmachen, bevor er zu seinem letzten Stopp kommt. Auch Rosberg kommt rein. Er kämpft um die letzten WM-Punkte.

Runde 46: Jetzt kommt Hamilton zum letzten Mal rein. Das ist aber zu früh. So hat er keine Chance auf den Sieg. Es geht gegen Räikkönen - und den hat Hamilton geknackt. Er ist Zweiter.

Runde 58: Massa fährt den Sieg nach Hause. Was für eine Bilanz! Der Ferrari-Pilot sichert sich nach der dritten Pole in Folge auch den dritten Sieg in Serie in Istanbul. Damit bringt er sich zurück ins WM-Rennen. Neben ihm auf dem Podium stehen Hamilton und Räikkönen. Beide BMW folgen dahinter. In der Fahrer-WM bleibt Räikkönen mit sieben Punkten Vorsprung auf Hamilton und Massa in Führung.

Bestimme selbst, wer Weltmeister wird, und spiele im Grand-Prix-Rechner Schicksal!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung