Sonntag, 04.05.2008

Formel 1

Super-Aguri-Start in Istanbul ungewiss

Istanbul - Der Start des finanziell angeschlagenen Formel-1-Rennstalls Super Aguri beim Großen Preis der Türkei ist ungewiss. Den Lkws, die das Material und das Motorhome nach Istanbul brachten, wurde die Zufahrt zur Rennstrecke verweigert.

Super Aguri, Formel 1
© DPA

Eine Teamsprecherin bestätigte einen entsprechenden Bericht des Internetanbieters "autosport.com". Die Lkws stehen vorerst auf dem Parkplatz vor der Strecke.

Der Rennstall, der vom japanischen Automobil-Hersteller und Formel-1-Konkurrenten Honda unterstützt wird, kämpft seit Monaten um das Überleben.

Laut "autosport" soll Honda-Geschäftsführer Nick Fry den Verantwortlichen in der Türkei gesagt haben, dass Super Aguri nicht am fünften Saisonlauf teilnehmen wird.

Verhandlungen über Verbleib in der Formel 1

Derzeit sollen Verhandlungen zwischen Super Aguri und Honda mit einer deutschen Unternehmens-Gruppe (Weigl-Gruppe) laufen. Im vergangenen Monat hatte eine Investoren-Gruppe (Magma) ihr Interesse an einem Kauf zurückgezogen hatte.

Super Aguri war trotz der Geldnöte in den ersten vier Rennen 2008 mit dem Japaner Takuma Sato und der Briten Anthony Davidson an den Start gegangen.

Die Präsentation des neuen Wagens hatte vor der Saison wegen der fehlenden Mittel abgesagt werden müssen, Teamchef Aguri Suzuki war fast ausschließlich mit der Suche nach Sponsoren beschäftigt. Super Aguri hatte am 12. März 2006 in Australien sein Formel-1-Debüt gefeiert.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.