Dienstag, 13.05.2008

Das F-1-Girl der Woche

Liebe und Hass im osmanischen Reich

München - Sie gehören einfach zu jedem Formel-1-Rennen: Die schönen Frauen in der Startaufstellung. Natürlich sehen sie gut aus und haben ein bezauberndes Lächeln. Doch was geht in ihren hübschen Köpfen vor? SPOX ermittelt und bittet nach jedem Rennen das F-1-Girl der Woche zum Interview.

girl, gridgirl, formula una, red bull, deniz orbay, istanbul, türkei-gp
© red bull

Red Bull fliegt zu jedem Rennen eine Auswahl an Schönheiten ein, aus der dann nach jedem Rennen eine Siegerin gekürt wird. Diesmal war es Deniz Orbay. Sie wurde beim Türkei-GP zur Schönsten der Schönen gewählt - zur Red Bull Formula Una.

SPOX.com sprach mit ihr über Liebe und Hass in der Stadt der zwei Kontinente, über mysteriöse Plätze und über Frauen in der Formel 1.

Haben Sie sie erkannt? Hier noch einmal die heißesten Bilder aus Istanbul

SPOX: Was liebst Du an der Türkei?

Deniz Orbay: Sie hat eine großartige Geschichte und ist ein multikulturelles Land. Man findet hier ganz unterschiedliche Menschen und Geschichten - und es gibt eine Menge mysteriöse Plätze zu entdecken.

SPOX: Und was hasst Du an der Türkei?

Orbay: Der Straßenverkehr in Istanbul ist ein Alptraum. Er ist sogar ein echtes Problem, weil einfach zu viele Menschen hier leben. Wusstest Du, dass es vor vielen Jahren in Istanbul einen natürlichen Strand gab wie heute noch in Barcelona? Jetzt sind daraus Straßen geworden.

SPOX: Abgesehen vom geklauten Strandleben: Wie lässt sich die Atmosphäre in der Zwei-Kontinente-Stadt Istanbul beschreiben?

Orbay: Die Stadt ist eine Mischung aus Europa und Asien mit einer faszinierenden Historie des osmanischen Reichs. Der Sonnenuntergang über dem Bosporus ist elektrisierend. Man hat nicht das Gefühl, dass sich hier zwei Kontinente gegenüber stehen. Es fühlt sich an wie eine vereinte Stadt.

Verspielt und verträumt: Die besten Bilder von Deniz Orbay

SPOX: Kommen wir einmal zum Sport: Wer fasziniert Dich in der Formel 1 am meisten?

Orbay: Felipe Massa, weil er im Rennen so einen kühlen Kopf bewahrt hat und weil er hier schon zweimal zuvor gewonnen hat.

SPOX: Und was ist mit Frauen im Formel-1-Cockpit?

Orbay: Das wäre absolut großartig! Darauf könnten wir stolz sein.

SPOX: Dann fehlt zum Schluss ja nur noch ein Gruß an die Millionen Deiner türkischen Mitbürger in Deutschland.

Orbay (lacht): Na dann: herkese sevgiler! Liebe Grüße an alle!

Mehr Infos zu den Formula Unas gibt es hier

Alexander Mey

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.