Donnerstag, 17.04.2008

Formel 1

Schumacher freut sich über WM-Dreikampf

Barcelona - Formel-1-Rentner Michael Schumacher rechnet in dieser Saison mit einem WM-Dreikampf.

"Was die Meisterschaft anbetrifft, glaube ich auch nach diesem Tag, dass derzeit drei Teams an der Spitze kämpfen, auch wenn wir vielleicht noch einen kleinen Vorsprung haben dürften", teilte der Rekordweltmeister und Ferrari-Berater nach Abschluss der Testfahrten in Barcelona auf seiner Webseite mit.

Schumi hinter Alonso auf Platz zwei

Die Ferrari-Piloten Felipe Massa und Kimi Räikkönen sieht er beim Großen Preis von Spanien in anderthalb Wochen auf dem Circuit de Catalunya als Favoriten. "Aber ich mag diese Situation; meiner Meinung nach tut es dem Sport gut, wenn drei Teams sich einen guten Wettbewerb liefern", meinte Schumacher.

Zwei Tage nach seinem letztlich harmlosen Sturz mit einem Motorrad auf dem Lausitzring hatte der 39-jährige Kerpener auf der Strecke in der Nähe von Barcelona den aktuellen F2008 für die Scuderia getestet und war hinter Renault-Pilot Fernando Alonso die zweitschnellste Runde gefahren.

"Ein Formel-1-Auto ist einfach klasse. Es macht so viel Spaß, mit diesem Ferrari zu fahren, ich habe meinen Testtag hier heute wirklich genossen", schrieb der siebenmalige Champion, der im Oktober 2006 zurückgetreten war.

Vor dem vierten von 18 WM-Läufen liegt Weltmeister Räikkönen (19 Punkte) in der Fahrerwertung vor BMW-Sauber-Pilot Nick Heidfeld (16) und dem Briten Lewis Hamilton (14) im McLaren-Mercedes. Im Konstrukteurs-Klassement rangiert BMW-Sauber (30) an der Spitze vor Ferrari (29) und McLaren-Mercedes (28).


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.