Formel 1

Debakel für den Weltmeister - BMW fast auf Pole

Von SPOX
räikkönen, ferrari
© xpb

München - Was für ein desaströser Saisonstart für den Weltmeister! Kimi Räikkönen rollte bereits in der zweiten Runde des Qualifyings zum Australien-GP mit technischem Defekt aus und muss am Sonntag von Startplatz 16 aus eine wilde Aufholjagd starten.

Die Pole-Position ging an Vize-Weltmeister Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes. Er fing auf den letzten Metern noch den sensationell starken Robert Kubica ab. Der Pole warf durch einen kleinen Fehler die erste Pole für BMW-Sauber weg. "Einen besseren Start in die Saison hätte ich mir nicht wünschen können", freute sich Hamilton. Kubica trauerte seiner Chance nach: "Ich bin in Kurve zwölf weggerutscht und kam auf den Kunstrasen. Das hat zwei bis drei Zehntelsekunden gekostet und damit vielleicht die Pole."

Die Höhepunkte des Qualifyings jetzt bei SPOX.TV

Sehr stark waren die Deutschen. Mit Nick Heidfeld, Nico Rosberg, Timo Glock und Sebastian Vettel kam ein Quartett in die Top Ten. "Ich bin sehr zufrieden, auch wenn ich Position vier nur knapp verpasst habe. Das ganze Qualifying lief absolut problemlos, das Teamergebnis ist super. Es ist auch besser, als ich erwartet hatte", sagte Heidfeld nach Platz fünf. Fernando Alonso blieb schon in der zweiten Session hängen.

So lief das Qualifying in Melbourne:

Die besten Bilder aus Australien

Runde 1:

4:00 Uhr: Gleich einmal eine Hiobsbotschaft für alle Fans von Timo Glock: An seinem Toyota musste das Getriebe gewechselt werden, das bedeutet nach den neuen Regeln eine Strafversetzung um fünf Startplätze.

4:03 Uhr: Sebastien Bourdais eröffnet die erste Runde des Qualifyings, die von 15 auf 20 Minuten verlängert wurde.

4:10 Uhr: Nach zehn Minuten Ruhe fahren die Piloten der Top-Teams ihre schnellen Runden.

4:15 Uhr: Beide Ferrari und Nick Heidfeld haben noch keine schnellen Runden gedreht. Kimi Räikkönen hält Robert Kubica auf und muss eventuell sogar eine Strafe befürchten.

4:18 Uhr: Räikkönen in Problemen! Der Weltmeister schleicht im Schneckentempo in die Box und schüttelt den Kopf. Eingangs der Boxengasse rollt er sogar aus - helle Aufregung bei Ferrari! Wenig später wird Räikkönen in die Box geschoben, der Iceman steigt aus.

4:20 Uhr: Dreher von Sutil! Damit ist der Deutsche definitiv raus und alle anderen können wegen der Gelben Flaggen ihre Zeiten nicht mehr verbessern.

Ausgeschieden: 17. Fisichella - 18. Bourdais - 19. Sutil - 20. Sato - 21. Piquet Jr. - 22. Davidson

Runde 2:

4:27 Uhr: Meldung von der Rennleitung: Räikkönen darf nicht mehr am Qualifying teilnehmen, selbst wenn sein Auto zu reparieren sein sollte. Seine Mechaniker haben ihn unerlaubter Weise in die Box geschoben. Bittere Nachricht von Ferrari: Es gab ein Öldruck-Problem, das man hätte reparieren können, umso ärgerlicher für die Roten!

4:33 Uhr: Vettel eröffnet die zweite Quali-Runde, die nach wie vor 15 Minuten dauert. Vettel macht einen sehr starken Eindruck.

4:34 Uhr: Ausgerechnet Lokalheld Webber fliegt heftig ab und steckt im Kiesbett fest - das war's! Die Session wird gestoppt. Offenbar ist eine Bremsscheibe explodiert, Webber hatte keine Chance. Noch 8:37 Minuten sind auf der Uhr.

4:38 Uhr: Die Session ist wieder eröffnet, jetzt wird es voll auf der Strecke! Massa ist der Erste und stellt den verbliebenen Ferrari locker auf Platz eins.

4:43 Uhr: Bestzeit von Hamilton im McLaren, der macht einen extrem starken Eindruck! Genauso wie BMW-Sauber: Sowohl Kubica als auch Heidfeld sind schneller als Massa im Ferrari.

4:47 Uhr: Alonso ist raus! Der Spanier, der über starkes Untersteuern klagte, bleibt in der zweiten Runde hängen. Sehr erfreulich: Vier Deutsche sind unter den Top Ten! Auch Glock hat es auf den letzten Drücker geschafft - Kompliment! Auch Vettel im Toro Rosso beeindruckt.

Ausgeschieden: 11. Barrichello - 12. Alonso - 13. Button - 14. Nakajima - 15. Webber - 16. Räikkönen

Runde 3:  

4:56 Uhr: Vettel eröffnet die dritte Runde, die nur noch zehn Minuten dauert und nach der nicht mehr nachgetankt werden darf. Das heißt, jetzt wird mit Benzinmengen gepokert werden. Uns erwartet eine taktische Pole-Position.

5:00 Uhr: Hamilton ist im ersten Anlauf knapp schneller als Massa und steht vorne.

5:05 Uhr: Herzschlagfinale um die Pole: Kubica stellt zwischenzeitlich den BMW auf die Pole, hat aber einen kleinen Fehler in seiner Runde. Nur so kann ihn Hamilton in der letzten Sekunde noch abfangen. BMW-Sauber hätte eigentlich die Pole fahren müssen! Massa enttäuscht, Heidfeld ist als bester Deutscher Fünfter.

11 Uhr: Noch einmal Pech für Glock: Angeblich hat er in der Quali Webber blockiert und bekommt dafür eine Strafe von weiteren fünf Startplätzen. Das bedeutet in der Endabrechnung Startposition 19.

Die Top Ten: 1. Hamilton - 2. Kubica - 3. Kovalainen - 4. Massa - 5. Heidfeld - 6. Trulli - 7. Rosberg - 8. Coulthard - 9. Glock - 10. Vettel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung