Formel 1

Räikkönen fährt alles in Grund und Boden

Von SPOX
malaysia-gp, rennen, start, räikkönen
© Getty

München - Ein lachendes und ein weinendes Auge bei Ferrari. Zwar hat sich Weltmeister Kimi Räikkönen mit einem überlegenen Sieg beim Malaysia-GP eindrucksvoll zurückgemeldet, Felipe Massa begrub den roten Traum vom Doppelsieg jedoch im Kiesbett.

In Runde 30 verlor der Brasilianer auf Platz zwei liegend seinen Ferrari und musste das Rennen beenden. "Mir ist ohne Vorwarnung einfach das Heck ausgebrochen", sagte Massa. Ob es sein Fehler oder ein technischer Defekt war, steht noch nicht fest.

Die Highlights des Rennens jetzt bei SPOX.TV

Räikkönen war es egal, er hätte das Rennen ohnehin gewonnen. "Nach dem ersten Boxenstopp, bei dem ich Felipe überholen konnte, war das Rennen für mich eigentlich gewonnen", sagte der Weltmeister gewohnt gelassen. "Das Auto war das ganze Wochenende über sehr gut."

Robert Kubica erbte nach Massas Aus Position zwei und sicherte damit BMW-Sauber das zweite Podium im zweiten Rennen. Heikki Kovalainen wurde im McLaren-Mercedes Dritter. "Das war ein starker Saisonauftakt für uns", freute sich BMW-Motorsportchef Mario Theissen. "Das Rennen war ganz nach unserem Geschmack. Robert konnte sich hinter Ferrari etablieren und auch Nick hat mit der schnellsten Rennrunde gezeigt, dass wir ordentlich bei der Musik sind."

Hier geht's zu den besten Bildern des Rennens

Die Deutschen erwischten einen Katastrophen-Tag. Nick Heidfeld fiel gleich am Start weit zurück und schaffte es trotz guter Leistung nur noch auf Platz sechs. Timo Glock schied nach einer Kollision mit Nico Rosberg aus. Sebastian Vettel und Adrian Sutil erlitten technische Defekte.

Hier geht's zum kompletten Rennergebnis

So lief das Rennen in Sepang:

Vor dem Start: Ferrari setzt auf harte Reifen, dahinter ist es bunt gemischt. Auch Kubica setzt auf harte Pneus, Heidfeld, Trulli und beide McLaren sind auf weichen Rollen unterwegs.

Start: Räikkönen kommt gut weg und ist neben Massa, aber der Brasilianer kann sich doch noch durchsetzen. Dahinter berühren sich Trulli und Heidfeld, beide fallen weit zurück, Kubica profitiert davon und ist Dritter. Hamilton erwischt einen Blitzstart und ist schon Fünfter.

Runde 1: Abflug von Bourdais in Kurve 4, das war's! Dann kollidieren Rosberg und Glock. Rosberg verliert den Frontflügel, Glock dreht sich. Er kommt an die Box und steigt aus, Rosberg liegt nach seinem Boxenstopp aussichtslos zurück. Heidfeld ist derweil Zehnter - was für ein Katastrophenstart aus deutscher Sicht!

Runde 5: Klasse Aktion von Heidfeld! Er schiebt sich auf der langen Gegengeraden neben Alonso und Coulthard, hat die Innenlinie und macht zwei Plätze auf einmal gut.

Runde 6: Jetzt rollt auch Sutil aus. Das sieht nach technischem Defekt aus. Die deutsche Misere geht unvermindert weiter. Sutil war 14., hatte eine gute Anfangsphase.

Runde 8: Nakajima geht auf der Zielgeraden locker und leicht an Vettel vorbei, kann sogar schon vor der Kurve wieder einscheren. Der Toro Rosso funktioniert in Sepang überhaupt nicht.

Runde 12: Ferrari fährt in einer eigenen Liga. Massa führt mit zwei Sekunden Vorsprung auf Räikkönen. Kubica ist als Dritter schon elf Sekunden zurück.

Runde 17: Webber kommt in die Box. Für ihn geht es nach einem tollen ersten Stint um Platz vier. Hamilton war direkt hinter ihm, auch Trulli war nicht weit weg.

Runde 18: Jetzt kommt Massa zum ersten Stopp. Gute Nachrichten für Räikkönen, der trotz mehr Gewicht nicht allzu weit weg war. Trulli ist auch an der Tankstelle. Heidfeld ist auch schon drin, er ist leichter als Kubica. Umso schlimmer war die schlechte erste Runde.

Runde 19: Jetzt ist Räikkönen drin. Zuvor ist er die schnellste Rennrunde gefahren. Es reicht! Räikkönen geht an Massa vorbei!

Runde 20: Jetzt kommt Hamilton in die Box. Probleme beim Reifenwechsel! Vorne rechts klemmt die Radnabe, er steht 20 Sekunden lang. Webber ist wieder durch - und wieder hat Heidfeld Pech. Hamilton kann sich gerade so vor dem BMW halten.

Runde 21: Jetzt kommt erst Kubica. Er hatte deutlich mehr Benzin an Bord als Heidfeld und liegt sicher auf Platz drei. Starke Leistung des Polen, er ist auf Podiumskurs.

Runde 24: Coulthard stoppt als letzter Pilot im Spitzenfeld und tankt lange. Er lag auf Platz vier - starkes Rennen von Red Bull.

Runde 28: Zur Rennhalbzeit ist Räikkönen auf Siegkurs. Nachdem er Massa überholt hat, kann er wegziehen. Es sind schon fast fünf Sekunden.

Runde 30: Dreher von Massa! In Turn 8 bricht der Ferrari schlagartig aus und kreiselt ins Kiesbett. Massa steckt fest und kommt nicht mehr raus. Das war's - Frust pur beim Brasilianer.

Runde 38: Räikkönen kommt zum zweiten Stopp. Sein Vorsprung auf Kubica beträgt 25 Sekunden.

Runde 40: Webber kommt zum Tanken - Hoffnung für Hamilton und Heidfeld, die beide hinter ihm hängen.

Runde 41: Motorschaden bei Vettels Toro Rosso! Das ist das Aus für den Deutschen, der allerdings ohnehin keine Chancen auf WM-Punkte hatte. In der gleichen Runde ist Trulli an der Box. Er fährt im Toyota ein ausgezeichnetes Rennen.

Runde 42: Heidfeld tankt, er wird sehr schnell abgefertigt - und schafft es, er kommt vor Webber auf die Strecke! Endlich klappt an diesem Tag mal etwas!

Runde 43: Der Führende Kubica kommt rein. Er muss Räikkönen wieder ziehen lassen, sollte aber sicher Zweiter werden.

Runde 45: Jetzt tankt Hamilton zum letzten Mal. Er kommt gerade so vor Heidfeld auf die Strecke. Das kann noch ein prickelndes Duell werden.

Runde 46: Jetzt Kovalainen im zweiten McLaren an der Box. Er hat sich heimlich, still und leise auf Platz drei geschlichen.

Runde 50: Zwei spannende Duelle bahnen sich noch an. Hamilton holt mit riesigen Schritten auf den Vierten Trulli auf, Alonso kämpft gegen Webber um Platz sieben.

Runde 56: Räikkönen gewinnt das Rennen souverän - ein perfektes Rennen des Champions! Kubica und Kovalainen klettern aufs Podium. Hamilton kommt nicht mehr an Trulli vorbei, auch Alonso hat gegen Webber aufgegeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung