Sonntag, 16.03.2008

Formel 1

Hamilton: "Wahrscheinlich das beste Rennen"

Melbourne - Für Vizeweltmeister Lewis Hamilton begann die Saison nach Maß.

formel 1, hamilton
© Getty

Beim Auftakt-Grand Prix in Australien gelang ihm ein überlegener Sieg. Im Interview kommt seine überschwängliche Freude darüber zum Ausdruck.

Hier geht's zu den besten Gridgirls Australiens 

Frage: Das war ein langes und heißes Rennen, aber Sie sehen noch sehr fit aus. Wie fühlen Sie sich und wie war es im Cockpit?

Hamilton: Ich fühle mich fantastisch. Es war ein perfekter Start in die Saison. Und es war eine großartige Vorbereitung für das nächste Rennen in Malaysia. Ich freue mich drauf.

Frage: Drei Safety-Car-Phasen und 15 Ausfälle - wie war das Rennen aus Ihrer Sicht?

Hamilton: Ich habe das Rennen vom Start weg kontrolliert und keinen Druck gespürt, während ich in Führung liegend konstant schnelle Runden gefahren bin. Durch die drei Safety-Car-Phasen blieb das Rennen aber immer spannend. Es war so ähnlich wie im letzten Jahr in Kanada bei meinem ersten Grand-Prix-Sieg. Wir haben mehrmals unsere Strategie geändert, aber sie hat gepasst.

Frage: Wie war Ihr neuer Wagen bei seinem ersten Renneinsatz?

Hamilton: Das Auto war phänomenal. Das Team hat einen tollen Job gemacht. Und ich war viel besser vorbereitet als vor einem Jahr. Wir werden in den kommenden Monaten gemeinsam alles geben.

Frage: Es war Ihr fünfter Grand-Prix-Sieg. Wie fällt Ihr Vergleich zu den bisherigen aus und wie wichtig ist er für Ihre Persönlichkeit?

Hamilton: Ich würde sagen, dass dieser Sieg sich von meinem ersten damals in Montréal ziemlich unterscheidet, weil er nicht erwartet worden war. Wenn man in seine zweite Saison geht, setzt man sich gewisse Ziele. Ich denke, dass sich dieser Sieg vielleicht besser anfühlt als die anderen, weil ich fühle, dass ich mich in vielen Bereichen verbessert habe. Aber ich würde nicht sagen, dass es ein perfekter Sieg war. Es gibt noch einige Bereiche, in denen ich mich verbessern kann. Aber in punkto Reifen, Geschwindigkeit, Zuversicht und Wohlfühlfaktor im Auto war es wahrscheinlich das beste Rennen, das ich bisher hatte.

Frage: Und Sie sitzen auch noch mit Kumpel Nico Rosberg auf dem Podium, der zum ersten Mal in seiner Karriere Dritter geworden ist.

Hamilton: Ich habe schon zu Nico gesagt, dass es acht Jahre her ist, dass wir das letzte Mal zusammen auf einem Podest waren. Es war bei nach einem Kartrennen. Es ist großartig, mit ihm hier nun zusammen zu stehen.

Frage: Wie schätzen Sie nach den beiden Ausfällen von Ferrari und den starken Auftritten von BMW-Sauber und Williams-Toyota die Konkurrenz für die nächsten Rennen ein?

Hamilton: Wir hätten auch noch schneller fahren können, daher bin ich nicht besonders beunruhigt über die Pace von Ferrari. BMW and Williams haben auch einen tollen Job gemacht, daher müssen wir weiter pushen. Genauso werde ich es machen und ich hoffe, dass wir im nächsten Rennen wieder so ein großartiges Ergebnis haben werden.

Frage: Wie war das Fahren ohne die elektronischen Hilfen wie die Traktionskontrolle und die Motorbremse?

Hamilton: Es hat den Fahrer mehr gefordert, aber auch die Reifen und das Auto. Die Temperaturen der Bremsen sind wahrscheinlich um einiges höher als vor einem Jahr. Aber es ist echtes Rennfahren. So sollte es sein.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.