Dienstag, 26.02.2008

Formel 1

WM-Start von Super Aguri weiter gefährdet

Barcelona/Tokio - Die Zukunft und die Teilnahme von Super Aguri an der in knapp drei Wochen beginnenden Formel-1-Saison ist weiter gefährdet.

Der Rennstall hat Geldnöte und ist auf der Suche nach Investoren. Teamchef Aguri Suzuki soll schon Motorenlieferant Honda um Hilfe gebeten haben. Die Präsentation des neuen Wagens hatte bereits abgesagt werden müssen.

Wie Suzuki am Dienstag der dpa bestätigte, konzentriert sich das Team ganz Vorbereitung für das erste Rennen in Australien.

Bei den dreitägigen Testfahrten in dieser Woche in Barcelona, wo fast alle Rennställe ihren neuen Autos den Feinschliff geben, fehlt Super Aguri. Sollte das Team am 16. März in Melbourne in seine dritte Saison starten, würde es dies ohne eine Testfahrt mit dem Auto für 2008 machen.

Das könnte Sie auch interessieren
Ein tragischer Kart-Unfall erschüttert Spanien

Zehnjähriger stirbt nach Unfall auf Alonsos Kartbahn

Sebastian Vettel musste beim Test in Bahrain mehrere Stunden zuschauen

Tests: Wieder Probleme bei Vettel - Bottas Schnellster

Lewis Hamilton drehte die schnellste Runde des Tages

Honda auch bei Testfahrten mit Problemen - Hamilton Schnellster


Diskutieren Drucken Startseite
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Trend

Mercedes betreibt Stallorder: Ist Bottas jetzt die klare Nummer 2?

Ja
Nein
Wird sich noch zeigen

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.